KINDERUNI DIGITAL: Von Knochen, Plastinaten und Räuberskeletten

Warum sind Knochen oder Plastinate von Körperteilen wichtig für die Ausbildung von Medizinstudierenden? Auf ihrer Entdeckungstour durch die Universität Heidelberg macht Schülerin Johanna Station in der Anatomischen Sammlung. Gemeinsam mit Sara Doll, die für die Lehrund Schausammlung zuständig ist, schaut sie sich einige der vielen Exponate genauer an und erfährt dabei unter anderem, was es mit Körperspenden für die Forschung auf sich hat. Ein besonderes Objekt darf bei ihrem Besuch natürlich nicht fehlen - das Skelett des Räubers ,,Schinderhannes". Die Videoaufzeichnung für alle wissenschaftsbegeisterten Kinder und Jugendlichen ist seit dem 21. Juli 2021 über das Portal heiONLINE abrufbar.

Wer sich immer schon gefragt hat, was sich denn eigentlich hinter den vielen Türen der Universität Heidelberg verbirgt, was dort studiert, gelehrt und erforscht wird - der ist eingeladen, Johanna bei ihrer spannenden Reise in die Welt der Wissenschaft zu begleiten. Stellvertretend für die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer besucht sie - begleitet von einem Kamerateam - außergewöhnliche Orte, schaut sich besondere Schätze der Universität an und trifft Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen. Unter dem Motto ,,Tür auf! Mit Johanna auf Entdeckungstour durch die Uni" hat die KINDERUNI DIGITAL bereits Station gemacht in der Alten Universität, der Ägyptischen Sammlung, der Sammlung Prinzhorn, dem Botanischen Garten, der Universitätsbibliothek, dem Haus der Astronomie und der Landessternwarte Königstuhl. Nach der Anatomischen Sammlung wird Johanna nun noch das frühere Gefängnis für Studenten, den Studentenkarzer, besuchen.

Die Kinderuni ist ein Angebot der ,,Jungen Universität", die Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, jenseits des Schulunterrichts erste Erfahrungen mit Wissenschaft und Forschung zu machen. Nachdem aktuell Präsenz-Veranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie nicht möglich sind, wendet sich die Universität Heidelberg im Sommersemester 2021 mit einer digitalen Reihe an alle Wissenschaftsfans ab acht Jahren.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |