Juristische Fakultät verabschiedet Absolventinnen und Absolventen

? Preise für beste Dissertation und Lehrveranstaltungen - Vergabe von Klaus-Inhülsen-Stipendien



(pug) Die Juristische Fakultät der Universität Göttingen verabschiedet am Freitag, 1. Februar 2019, ihre Absolventinnen und Absolventen. 138 Studierende haben im vergangenen Semester das Studium abgeschlossen, 16 Doktorandinnen und Doktoranden wurden promoviert. Neben der Vergabe der Diplomzeugnisse und Promotionsurkunden werden der Fakultätspreis für die beste Dissertation, Lehrpreise sowie Stipendien verliehen. Die Festrede hält Barbara Havliza, Justizministerin des Landes Niedersachsen. Die Absolventenfeier findet in der Aula am Wilhelmsplatz statt und beginnt mit der Begrüßung der Gäste durch den Dekan der Juristischen Fakultät, Martin Ahrens.



Den Fakultätspreis für die beste Dissertation erhält Dr. Nina Pawlowski, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Martin Jehle. Sie wird für ihre Arbeit ‘Sanktionierung und Rückfälligkeit von Heranwachsenden’ ausgezeichnet. Ein Grußwort für die Juristische Gesellschaft zu Kassel als Stifterin des Preises spricht der Vorsitzende, Dr. Jürgen Spalckhaver. Die Lehrpreise für die beste Lehrveranstaltung des Sommersemesters 2018 erhalten Ramona Griegel, wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Katrin Höffler, für ihr ‘Begleitkolleg zur Ergänzung der Vorlesung Strafrecht II’ und Uwe Murmann für seine Vorlesung ‘Strafrecht II’.



Marieke Buchholz und Darwin Kayser erhalten im Rahmen der Feier jeweils ein Klaus-Inhülsen-Stipendium. Damit fördert die Fakultät Studierende, die sich im Studium durch herausragende Leistungen ausgezeichnet haben. Mit der Einrichtung des Klaus-Inhülsen-Stipendiums ehrt die Juristische Fakultät den Stifter, der von 1962 bis 1964 an der Universität Göttingen studierte und von 1964 bis 1966 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Völkerrecht tätig war. Auch danach blieb er der Universität Göttingen verbunden und bedachte sie 2008 mit einer Zustiftung, die Studierende der Juristischen Fakultät und Projekte zur Internationalisierung der Hochschule fördert.