Internationale Sommer- und Winteruniversität FUBiS der Freien Universität Berlin startet 3. Durchgang 2013

293 Teilnehmer aus 37 Ländern angemeldet / Programm läuft bis 10. August

Der in diesem Jahr dritte Durchgang der internationalen Sommerund Winteruniversität ,,FUBiS" der Freien Universität Berlin ist am Sonntag für Teilnehmer aus 37 Ländern gestartet. Die 293 Studierenden belegen während des vierwöchigen Programms Deutschsprachund Fachkurse. Sie wurden durch Klaus Beck, Vizepräsident der Freien Universität Berlin, begrüßt. Die meisten Studierenden stammen aus den USA, China und Spanien. Das Programm läuft bis zum 10. August.

Die Teilnehmer haben die Wahl Fachund Deutschkurse einzeln oder kombiniert zu belegen. Es finden unter anderem Seminare in englischer Sprache zur jüngeren Geschichte Berlins, zur Sozialpolitik Deutschlands und zum Thema deutsche Literatur statt. Für alle Kurse vergibt FUBiS international anerkannte Leistungsnachweise. Angebunden an das Programm auf dem Campus der Freien Universität sind Exkursionen: eine Bootsrundfahrt auf der Spree, Führungen entlang der früheren Berliner Mauer oder durch den Reichstag. Zudem können die Teilnehmer Tagesund Wochenendausflüge nach Dresden, Weimar und Dessau unternehmen.

Die Sommeruniversität wurde 1998 initiiert und im Jahr 2007 durch den Winterdurchgang ergänzt. 2010 wurde die FUBiS für ihre akademische Qualität vom Forum on Education Abroad ausgezeichnet; sie zog im Jahr 2012 rund 500 Studierende an die Freie Universität.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |