Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks spricht zur Digitalisierung in den öffentlich-rechtlichen Medien

Frau    Karola Wille spricht am 24. April 2019 um 18 Uhr im Gelben Saal der Albr

Frau Karola Wille spricht am 24. April 2019 um 18 Uhr im Gelben Saal der Albrecht-Dürer-Straße 2 zum Thema »Digitale Zeitenwende - Perspektive der öffentlich-rechtlichen Medien«. (Foto: MDR, Kirsten Nijhof) Download-Version

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Mensch Macht Moderne« referiert Frau Karola Wille am Mittwoch, den 24. April 2019, um 18 Uhr, im Gelben Saal der Albrecht-Dürer-Straße 2 zum Thema: »Digitale Zeitenwende ’ Perspektive der öffentlich-rechtlichen Medien«. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Frau Prof. Wille ist seit 1991 für den Mitteldeutschen Rundfunk tätig, seit 2011 vertritt sie diesen als Intendantin. In Zeiten großer Veränderungen der Medienlandschaft hat Frau Wille die Transformation des MDR hin zu einem modernen trimedialen Medienhaus nachhaltig gestaltet und Reformprojekte für die ARD auf den Weg gebracht. In den Jahren 2016 und 2017 hatte sie turnusmäßig den ARD-Vorsitz inne. Weiterhin ist sie Filmintendantin der ARD und für die ARD im Verwaltungsrat und im Präsidium der Filmförderungsanstalt FFA tätig. Für ihre außerordentlichen Verdienste um die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich wurde Karola Wille von der französischen Kulturministerin zum "Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres" ernannt.

In Ihrem Vortrag »Digitale Zeitenwende ’ Perspektive der öffentlich-rechtlichen Medien« an der Bauhaus-Universität Weimar berichtet Frau Wille über Fakten und Trends in der Medienbranche. Dabei steht die Frage der Legitimation der öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland in Zeiten von Konvergenz und Digitalisierung im Mittelpunkt. Aus erster Hand berichtet die Intendantin vom Veränderungsprozess des MDR und dem Wandel der ARD. Im Anschluss gibt es im Rahmen eines Get-togethers die Möglichkeit für Austausch und Gespräche. Veranstaltungsort ist das Universitätsgebäude in der Albrecht-Dürer Straße 2 in 99423 Weimar.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

»Mensch Macht Moderne«
Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe des Präsidiums der Bauhaus-Universität Weimar, die im Rahmen des Bauhausjahres ins Leben gerufen wurde. »Mensch Macht Moderne« stellt die Begriffe »Autonomie« und »Verantwortung« des Menschen in der Moderne in den Mittelpunkt. In der Veranstaltungsreihe diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Politik, Kultur und Medien gemeinsam mit Studierenden aus heutiger Sicht zentrale Fragen des Bauhauses.

»Digitale Zeitenwende ’ Perspektive der öffentlich-rechtlichen Medien« mit Karola Wille ’ Intendantin des MDR
Datum: 24. April um 18 Uhr
Ort: Gelber Saal, Albrecht Dürer Straße 2 in 99423 Weimar


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |