HU hervorragend bei Erasmus+

Jahresbericht der EU-Kommission: HU unter den besten drei deutschen Universitäten

Die Humboldt-Universität zu Berlin gehört zu den drei deutschen Universitäten, die die meisten Studierenden über das europäische Austausch-Programm Erasmus+ in andere EU-Staaten entsenden. Das zeigt der am 24. Januar von EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics in Brüssel vorgestellte Jahresbericht Erasmus+ 2017.

Demzufolge waren Frankreich, Deutschland und Spanien die drei wichtigsten Entsendeländer für Studierende, während Spanien, Deutschland und das Vereinigte Königreich die drei beliebtesten Studienziele waren.

Der Bericht belegt darüber hinaus, dass mehr Menschen als je zuvor an dem Programm teilnehmen und die Zahl der Projekte weiter gestiegen ist.

Insgesamt unterstützte Erasmus+ im Jahr 2017 rund 104.000 Teilnehmer aus Deutschland, europaweit waren es knapp 800.000 - eine Steigerung von fast zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |