Grün ist nicht gleich Grün

Schülerlabor BLAB der Universität Göttingen mit neuem Angebot zum Thema Artenvielfalt

Das Lebenswissenschaftliche Schülerlabor der Universität Göttingen BLAB hat das neue Programm ,,Lockmittel Natur: Farbe.Form.Vielfalt" entwickelt. Darin können Kinder den Lebensraum Wiese entdecken. Die Neue IGS Göttingen ist Kooperationspartner in diesem von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderten Projekt. Nach der Erprobungsphase des Programms haben nun alle vierten bis sechsten Klassen aus Schulen der Region Göttingen die Möglichkeit, mit dem BLAB-Team eine Wiese zu besuchen.

,,Wir wollen Kinder für die Natur begeistern und ihnen zeigen, dass es beim genauen Hinschauen vieles zu entdecken gibt", sagt Christine Battmer vom BLAB. ,,Die Blicke frühzeitig zu schärfen, ist ein Weg, bei Einzelnen ein gesteigertes Interesse an Artenschutz und Klimawandel zu erreichen." Dort entdecken die Kinder das Farbenund Formenspektrum von Gräsern und Kräutern. Die Kinder lernen die Unterschiede zwischen einer Wiese und einem englischen Rasen kennen, zeichnen ihre Lieblingspflanze und suchen den Namen der Pflanze in einem Bestimmungsbuch. Lehramtsstudierende unterstützen die Kinder auf ihrer Entdeckungstour.

Einladung zum Pressetermin Am kommenden Mittwoch, 22. September 2021, sind vormittags wieder zwei Schulklassen auf der Streuobstwiese des Experimentellen Botanischen Gartens an der B27 auf Entdeckungstour. Journalisten sind herzlich eingeladen, sich vor Ort über das Projekt zu informieren. Bitte melden Sie sich vorab bei Christine Battmer vom BLAB, um Zeit und Treffpunkt abzusprechen.

 

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |