Gaia-Mission: Neue Erkenntnisse zu unserer Heimatgalaxie

Info-Veranstaltung am 13. Juni zur Veröffentlichung des aktuellen Sternenkatalogs

Die Entfernungen, Bewegungen und Eigenschaften unzähliger Sterne der Milchstraße vermisst seit 2014 der europäische Forschungssatellit Gaia. Ziel dieser Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) ist es, den bislang umfangreichsten Katalog von Sterndaten zu erstellen. An der Vorbereitung der Satelliten-Mission waren Forscher der Ruperto Carola maßgeblich beteiligt. Sie arbeiten an zentraler Stelle auch an der aktuellen Auswertung der wissenschaftlichen Messungen mit. Zur Veröffentlichung der dritten vollständigen Ausgabe des Gaia-Sternenkatalogs laden das Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg und das Haus der Astronomie in Heidelberg zu einer Informationsveranstaltung ein. Sie findet am 13. Juni 2022 statt.

Der Sternenkatalog wird in seiner Genauigkeit die bisher verfügbaren Daten um ein Vielfaches Übertreffen und unter anderem neue Erkenntnisse zur Entwicklungsgeschichte unserer Heimatgalaxie ermöglichen. Die dritte Ausgabe enthält nach Angaben der ESA Details zu fast zwei Milliarden Objekten, so neue Daten zum Beispiel zu chemischen Zusammensetzungen, Sterntemperaturen, Farben, Massen, Alter und der Geschwindigkeit, mit der sich Sterne auf uns zu oder von uns weg bewegen. In Heidelberg sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des zum Zentrum für Astronomie gehörenden Astronomischen Rechen-Instituts an der Satelliten-Mission beteiligt. Insgesamt arbeiten am Gaia-Projekt Wissenschaftler und Ingenieure aus mehr als 20 europäischen Ländern zusammen.

Zur Teilnahme an der Informationsveranstaltung sind Vertreter der Medien herzlich eingeladen. Sie beginnt um 10 Uhr mit einem Warm-up, das eine Live-Übertragung des zentralen Events der ESA umfasst. Von 11 Uhr an werden die dritte Ausgabe des Gaia-Sternenkatalogs und eine Auswahl neuer wissenschaftlicher Ergebnisse vorgestellt. Die Veranstaltung findet im Haus der Astronomie, Königstuhl 17, statt. Es wird um eine Anmeldung gebeten bei apl. Stefan Jordan per Telefon unter der Nummer 06221 / 54-1842 oder per Mail an jordan@ari.uni-heidelberg.de.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |