Forschungsnetzwerk in der Patientenversorgung ,,CoRe-Net" verlängert 

Das Cologne Research and Development-Network ,,CoRe-Net" ist im Mai 2020 in die zweite Förderperiode gestartet. 2017 war das interdisziplinäre, lernende Netzwerk für eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten in Köln angelaufen und wird nun vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für weitere drei Jahre verlängert. Die Fördersumme beträgt 2,1 Millionen Euro.

Am Netzwerk CoRe-Net sind die Humanwissenschaftliche Fakultät, die Medizinische Fakultät sowie die Wirtschaftsund Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln beteiligt. Antragsteller von der Universität zu Köln sind Ludwig Kuntz (Management im Gesundheitswesen) und Holger Pfaff (Versorgungsforschung).

Ziel der zweiten Förderphase ist es, das Netzwerk aus Versorgungsforschung und Versorgungspraxis am Kölner Standort und die Datenbank weiter auszubauen. Zudem sollen zum ersten Mal kommunale Versorgungsberichte erstellt werden.

Die drei Forschungsprojekte umfassen im Einzelnen:

(1) Vernetzung: Die Vernetzung erfolgt sowohl wissenschaftlich wie auch über Veranstaltungsangebote, die die Öffentlichkeit adressieren. Neue Versorgungsforschungsprojekte sollen angestoßen werden, unter anderem unter Beteiligung von Patient*innenvertretenden, Krankenkassen sowie Forschungsund Versorgungseinrichtungen.

(2) Kommunaler Versorgungsbericht: Im Laufe der zweiten Förderphase werden drei umfassende Versorgungsberichte mit unterschiedlichen Schwerpunkten für Köln entwickelt und publiziert. Die dadurch bereitgestellte Evidenz soll dabei helfen, spezifische Bedarfe und Bereiche für kommunale Interventionen zur Verbesserung der Versorgung zu identifizieren und die potentiellen Auswirkungen der auf dieser Basis entwickelten Interventionen abzuschätzen.

(3) Ausbau der CoRe-Net Datenbank: Diese in Deutschland einzigartige Datenbank beinhaltet krankenkassenübergreifende GKV Routinedaten, Sozialdaten und Primärdaten. Auf diese Daten können in CoRe-Net angesiedelte Projekte zurückgreifen und darauf aufbauend weitere Fragestellungen mit Relevanz für die regionale Versorgung beantworten.
Nadine Scholten
CoRe-Net Koordinatorin
+49 221 478-97156
core-net uk-koeln.de

Presse und Kommunikation:
Frieda Berg
+49 221 470-1704
f.berg uni-koeln.de


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |