Feierliche Ehrung der Welt-, Europa- und Deutschen Hochschulmeister durch den Studentischen Sportausschuss

Gruppenfoto der geehrten studentischen Welt-, Europa- und Deutschen Hochschulmei

Gruppenfoto der geehrten studentischen Welt-, Europa- und Deutschen Hochschulmeister

Allgemeiner Hochschulsport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz weiterhin in den Top 10 der bundesweit erfolgreichsten Hochschulsporteinrichtungen

Die Sportlerinnen und Sportler des Allgemeinen Hochschulsports der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) waren bei den studentischen Welt-, Europaund Deutschen Hochschulmeisterschaften im Wettkampfjahr 2019 ausgesprochen erfolgreich und erreichten hervorragende Platzierungen, so unter anderem den 6. Platz im Taekwondo bei der Universiade in Neapel, den 3. Platz in Judo, den 5. Platz im Tennis bei den European University Championships sowie 33 Podiumsplätze bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften.

"Wir freuen uns riesig, dass unsere Sportlerinnen und Sportler auch im vergangenen Jahr wieder sehr erfolgreich an studentischen Meisterschaften in Deutschland und ganz Europa teilgenommen haben. Damit zeigen sie, dass Leistungssport und Studium an der JGU erfolgreich vereinbart werden können", betont Johanna Becker, Vorsitzende des Studentischen Sportausschusses der JGU. "Dabei variiert die Anzahl unserer Starterinnen und Starter von Jahr zu Jahr. Dank der Unterstützung durch unsere Obfrauen und Obmänner in den einzelnen Sportarten und durch den Allgemeinen Hochschulsport der JGU können wir immer wieder neue Sportlerinnen und Sportler für die studentischen Wettkämpfe begeistern."

"Sie alle haben ganz entscheidend dazu beigetragen, 2019 zu einem erfolgreichen Jahr für den Allgemeinen Hochschulsport an der JGU werden zu lassen", dankt JGU-Präsident Georg Krausch den Sportlerinnen und Sportlern. "Dass die JGU im bundesweiten Wettkampfranking der deutschen Universitäten weiterhin unter den Top 10 platziert ist, verdanken wir Ihrem Fleiß, Ihrer Disziplin und Ihrer Bereitschaft, große Teile Ihrer Freizeit dem Sport zu widmen. Ihr Sportsgeist, Ihre Erfolge, aber insbesondere auch Ihr Miteinander mit Studierenden aus aller Welt auf und neben dem Sportplatz steigern die Sichtbarkeit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz national wie  international - ganz nach dem Motto unserer Universität: Moving Minds - Crossing Boundaries. Dafür gebührt Ihnen unser aller Respekt und Dank."

Auf studentischer Ebene gibt es verschiedene Wettkampfformate. Neben Olympia ist die Universiade die größte internationale Multisportveranstaltung. Diese Weltsportspiele der Studierenden finden seit 1959 im Turnus von zwei Jahren an jeweils unterschiedlichen Orten statt, so 2019 in Neapel. In den dazwischenliegenden Jahren finden unter anderem die World University Championships und die European University Games, während die European University Championships immer in ungeraden Jahren stattfinden. Die JGU wird zu den nächsten European University Games 2020 in Belgrad ein Futsal-Team entsenden, das 2019 die Deutschen Hochschulmeisterschaften gewonnen hat. Zudem werden Studierende der JGU im Taekwondo starten und auch die Damen-Handballmannschaft wird sich in Belgrad mit Studierendenteams aus ganz Europa messen.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist weiterhin in den Top 10 im bundesweiten Wettkampfranking der deutschen Hochschulen. Dabei setzt sich das Wettkampfranking des Allgemeinen Deutschen Hochschulsports (ADH) aus der Summe dreier Teilrankings - dem Leistungsranking, dem Teilnahmeranking und dem Ausrichterranking - zusammen. Alle drei Rankings betrachten die absolute Leistung der Hochschulen.

Der Studentische Sportausschuss vertritt die sporttreibende Studierendenschaft an der JGU. Mehr als 13.000 Studierende sind wöchentlich in über 80 Sportarten von A wie Aikido bis Y wie Yoga aktiv.

Der Allgemeine Hochschulsport an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bietet den rund 31.000 Studierenden sowie 4.400 Beschäftigten der Hochschule ein hochwertiges, abwechslungsreiches und zielgruppenorientiertes Programm an Breitenund Wettkampfsport.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |