Erinnerungen an Flucht, Migration und Exil in Video-Interviews mit Zeitzeugen des Nationalsozialismus

Internationale Summer School der Digitalen Interview-Sammlungen an der Freien Universität Berlin vom 24. bis 31. Juli 2019 / Bewerbungen bis zum 19. Mai 2019 möglich

Migrationsgeschichten im Kontext des Nationalsozialismus sind das Thema einer Summer School vom 24. bis 31. Juli an der Freien Universität Berlin. Im Zentrum steht das wissenschaftliche Arbeiten mit der sogenannten Oral History; die geschichtswissenschaftliche Methode basiert auf lebensgeschichtlichen Video-Interviews mit Zeitzeuginnen und -zeugen. Die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst geförderte Summer School ist Teil des Alumni-Programms der Freien Universität. Sie richtet sich an Personen, die als Studierende oder Gastwissenschaftler aus dem Ausland ein oder mehrere Semester an einer deutschen Hochschule studiert oder geforscht haben. Bewerbungen sind bis zum 19. Mai online möglich: ssl2.cms.fu-berlin.d­e/vha/fu/summer_schools/summer_school_2019/PM_bewerbungsformular/index.html. Die Kosten für die Veranstaltungen sowie die Unterkunft werden von der Freien Universität übernommen, Reisekosten werden bezuschusst. Die Seminare finden in deutscher Sprache statt, sehr gute Deutschkenntnisse sind daher erforderlich. Organisiert wird die Summer School vom Center für Digitale Systeme der Freien Universität.

Ein Untersuchungsfokus in der Auseinandersetzung mit den lebensgeschichtlichen Erinnerungsberichten ist die Reaktion von Mehrheitsgesellschaften auf sowie die Interaktion mit den Migrantinnen und Migranten, Geflüchteten und den im Exil Lebenden. Im Programm vorgesehen ist außerdem eine Exkursion zur Mahnund Gedenkstätte Ravensbrück.

Das Programm verfolgt einen interdisziplinären Ansatz. Es richtet sich deshalb nicht nur an Historikerinnen und Historiker, sondern auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Literatur, Pädagogik, Judaistik, Ethnologie, Psychologie, Politik und Sozialwissenschaften. Ferner richtet sich die Summer School an Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie an alle an der Forschung und Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus Interessierten.