Einblicke ins Museumsprojekt

Mobiler Container auf dem Zentralcampus informiert über Forum Wissen

(pug) Um das Forum Wissen in Göttingen für alle erfahrbarer zu machen, gibt es nun auf dem Zentralcampus einen begehbaren Präsentations-Container. Besucherinnen und Besucher können sich hier über das besondere Projekt der Universität Göttingen informieren sowie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch kommen. ‘Wir danken der EBR Projektentwicklung, dass sie uns diese originelle Art der Präsentation ermöglicht. Auf diese Weise können wir gemeinsam auf die Gestaltung des Stadtquartiers am Groner Tor hinweisen’, so Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen.



Die EBR ist Ideengeber der Quartiersentwicklung am Groner Tor und Projektpartner des Forum Wissen; sie stellt den Container zur Verfügung und hat auch die Patenschaft für den zukünftigen Ausstellungsraum ‘Labor’ übernommen. ‘Mit der Idee, einen umgebauten Überseecontainer als mobile Wissens-Box einzusetzen, schaffen wir schon jetzt einen inspirierenden Ausblick auf das Forum Wissen - einem absoluten Leuchtturmprojekt für Göttingen - und machen das Konzept einem breiten Publikum zugänglich’, so Borzou Rafie Elizei, Geschäftsführer der EBR. Aus diesem Grund wird der Container an verschiedenen Plätzen Göttingens aufgestellt - ab August zum Beispiel auf dem Gelände des Hochschulsports und ab Mitte September auf dem Vorplatz des Göttinger Bahnhofs.



Modelle vom Forum Wissen, Objekte aus den Sammlungen und anschauliche Informationen geben einen Einblick in den aktuellen Stand des Museumsprojektes. Studierende stehen darüber hinaus dienstags und donnerstags von 12 bis 14 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Ab dem 1. Juli 2019 ist der Container dann täglich geöffnet. Die um den Container herum aufgestellten Hofmöbel aus dem Wiener Museumsquartier sollen zum Verweilen einladen.



Das Forum Wissen wird verdeutlichen, Wissenschaft als einen Prozess zu verstehen, der von Menschen betrieben und bestimmt wird. Ein differenzierter, fächerübergreifender Blick, wechselnde Perspektiven und offene Deutungen werden es den Besucherinnen und Besuchern ermöglichen, sich kritisch mit Wissenschaft auseinanderzusetzen. Der Umbau des Gebäudes an der Berliner Straße 28 hat begonnen; die Eröffnung des Wissensmuseums ist für 2020 geplant. Weitere Informationen sind unter www.forum-wissen.de zu finden.




This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |