Eberhard und Karl - Die Universität Tübingen diskutiert ihren Namen

Graf Eberhard und Herzog Karl Eugen von Württemberg, die Namensgeber der Eberhard Karls Universität Tübingen stehen in der Diskussion: Soll der Name beibehalten werden oder künftig nicht mehr geführt werden?

Entscheiden wird dies am Ende der Senat der Universität Tübingen. In seinem Auftrag hat eine Arbeitsgruppe aus Historikerinnen und Historikern ein Gutachten vorgelegt, in dem die Quellenlage zu beiden Persönlichkeiten geprüft und wissenschaftlich fundiert bewertet wurde. Zur weiteren Meinungsbildung lädt die Universität Tübingen alle interessierten Universitätsangehörigen sowie Bürgerinnen und Bürger ein, sich zum Thema zu informieren und mitzudiskutieren. Die Veranstaltung findet statt

am Dienstag, 5. Juli 2022, 18:30-20.30 Uhr im Hörsaal 25 des Kupferbaus (Hölderlinstr. 5).
Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Veranstaltung findet in Präsenz statt.

Es diskutieren Professorin Sigrid Hirbodian, Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften, Vorsitzende der beauftragten Arbeitsgruppe; Professor Bernd Grewe, Institut für Geschichtsdidaktik und Public History, Mitglied der Arbeitsgruppe; Hanna Veiler, Jüdische Studierendenunion

Moderation: Anja Meitner, Landeszentrale für politische Bildung, Leiterin der Außenstelle Tübingen

Barrierefreie Zugänge Beratung für internationale Studierende Lagepläne Personensuche (EPV) Semestertermine Stellenangebote Studienorganisation Universitätsbibliothek Verzeichnis der Studiengänge Zentrale Studienberatung

Betriebszustand Netzwerk CD-Vorlagen Konferenzmaterialien Mensamenü Newsletter Uni Tübingen aktuell Studium Generale Unishop Veranstaltungskalender Uni

Eberhard Karls Universität Tübingen

Geschwister-Scholl-Platz
72074 Tübingen

7071 29-0


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |