Digitalisierung.Lehre.Zukunft: Thüringer Digitalisierungskonferenz am 26. Juni 2019 an der Bauhaus-Universität Weimar

Am 26. Juni 2019 findet an der Bauhaus-Universität Weimar erstmalig die Digitali

Am 26. Juni 2019 findet an der Bauhaus-Universität Weimar erstmalig die Digitalisierungstagung »Digikon« statt. Download-Version

Am 26. Juni 2019 findet an der Bauhaus-Universität Weimar erstmalig eine Digitalisierungstagung zu innovativen Lehrund Lernformaten statt. Die eintägige Veranstaltung soll Raum für Verstän-digung, Austausch und Vernetzung zwischen den Thüringer Hochschulen bieten. Ziel ist es, Ideen für neue Projekte in der eigenen Organisation zu entwickeln und Partner für gemeinsame Vorhaben zu finden. Neben einem Tagungsprogramm mit Vorträgen, Podiumsdebatten und einer »Best-Practice-Rallye« steht Zeit zum Reflektieren des eigenen digitalen Handelns und zum Aus-tausch mit Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist noch bis zum 21. Juni 2019 online möglich.

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) fördert seit 2018 drei größere Digitalisierungsprogramme: die Förderprogramme »Curricula der Zukunft« und »Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre« sowie das »eTEACH-Netzwerk«, dessen Federführung bei der Bauhaus-Universität Weimar liegt. Die Digitalisierungstagung bringt alle relevanten Akteure sowie Interessierte an der Weimarer Universität zusammen und soll damit den Grundstein für Austausch, Kooperation und Weiterentwicklung legen.

Eröffnet wird die Konferenz mit einer Begrüßung durch Jutta Emes, Vizepräsidentin für Internationalisierung und Digitalisierung, und Lena Liberta, Moderatorin der Konferenz. Was genau ist eigentlich »Digitales Lernen«- Und was bedeutet es für Hochschulen im Allgemeinen und für die Lehrerinnenund Lehrerausbildung im Besonderen? Auf diese und weitere Fragen geht Thomas Strasser (Wien) in seinem Gastvortrag unter dem Titel »Neue Lern(t)räume ’ Bildungsqualität im digitalen Zeitalter« ein. Auf einem »Marktplatz« erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, die durch das TMWWDG geförderten Projekte anhand von digitalen Posterpräsentationen kennenzulernen. Ein Impulsvortrag von Jan Willmann (Bauhaus-Universität Weimar) unter dem Titel »Radical Explorations« widmet sich im Anschluss der Frage, welche Relevanz sich für aktuelle Fragestellungen und Herausforderungen im Bereich digitaler Vermittlung ergibt und welche besondere Rolle die gestalterischen Disziplinen dabei spielen können. Nach einer interaktiven Fragerunde zum Stand der Digitalisierung in der Lehre an den Thüringer Hochschulen sind Andreas Klinger (TMWWDG), Julia Dietrich (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Andreas Schleicher (EAH Jena), Jan Willmann (Bauhaus-Universität Weimar) und Moritz Twente (Bauhaus-Universität Weimar) als Diskutanten der Podiumsdiskussion zum Thema »Lehren und Lernen an Thüringer Hochschulen 2025« zu Gast. Ein weiteres Highlight der Tagung ist die »Best-Practice-Rallye«, bei der die Teilnehmenden verschiedene angewandte Beispiele aus dem Themenfeld der digitalen Lehre kennenlernen.

Zur Digitalisierungstagung sind alle Interessierten aus Hochschulen und Ministerien sowie Lehrende, Studierende und Tätige im wissenschaftsunterstützenden Bereich sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung unter www.uni-weimar.de/digitalkonferenz2019 ist erforderlich.

Digitalisierungkonferenz
26. Juni 2019, 10:00 - 18:30 Uhr
Audimax, Universitätsbibliothek
Steubenstraße 6/8, 99423 Weimar

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Tagung wird von der Bauhaus-Universität Weimar organisiert.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |