Digitalisierung, Europawahl und eine Lesebühne

Foto: Klaus Polkowski

Foto: Klaus Polkowski

Das Programm des Studium generale für das Sommersemester 2019 startet

Das Studium generale der Universität Freiburg bietet im Sommersemester 2019 wieder verschiedene Vortragsreihen, Podiumsgespräche, Konzerte, Lesungen und Kurse an, mit denen Studierende und Lehrende sowie Bürgerinnen und Bürger einen fächerübergreifenden Einblick in verschiedene Wissensbereiche erhalten.

Die Samstags-Uni widmet sich in diesem Semester der digitalen Revolution: Welche Chancen und Risiken sind mit ihr verbunden, und mit welchen Entscheidungen sieht  sich die Gesellschaft künftig konfrontiert? Auf diese und andere Fragen werden renommierte Referentinnen und Referenten antworten - unter  anderem Armin Grunwald , Leiter des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag und des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse in Karlsruhe. Die Reihe beginnt am Samstag, den 27. April 2019, um 11:15 Uhr mit dem Vortrag ,,Digitalisierung - was ist das eigentlich? Annäherungen an ein großes Thema" von Gerald Urban vom Institut für Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg.

Mit Einzelvorträgen, Podiumsdiskussionen, Streitgesprächen, Vortragsreihen, Filmreihen und Führungen bietet das Colloquium politicum Gelegenheit zur Information und Diskussion über grundsätzliche Fragen der deutschen und internationalen Politik sowie über ökonomische und gesellschaftliche Probleme der Gegenwart. Das Programm steht in diesem Jahr auch im Zeichen der Wahl zum europäischen Parlament: Die Podiumsdiskussion ,,Europawahl Spezial: Europa hat gewählt" am 27. Mai 2019 beschäftigt sich mit dem Ausgang der Wahl. Außerdem veranstaltet das Colloquium politicum zum ersten Mal die ,,Freiburger Afrikagespräche". In einem Vortrag am 6. Juni 2019 wird Bundesministerin a. D. Heidemarie Wieczorek-Zeul zum Thema ,,Europa und Afrika: Ein Friedensprojekt auf Grundlage gemeinsamer Interessen und Werte" sprechen. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet am 29. April 2019 ab 20:15 Uhr im Kollegiengebäude I der Vortrag ,,Zwischen Idealisierung, Populismus und Pragmatismus: 40 Jahre ,,Islamische Revolution im Iran" von Tim Epkenhans vom Orientalischen Seminar der Universität Freiburg.

Im Sommersemester feiern außerdem zwei neue Formate Premiere: Die ,,Junge Universität Freiburg" richtet sich an 14- bis 18-jährige Schülerinnen und Schüler und insbesondere an Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ab der neunten Jahrgangsstufe. Das Angebot umfasst acht Vorträge und startet am 3. Mai 2019. Die Veranstaltung ,,Sommerlese"/ ,,Winterlese" bietet künftig einmal im Semester eine Bühne für Freiburger Studierende, die selbst literarische Texte verfassen und diese dem Publikum vorstellen wollen. Den Anfang macht das Lesungsprojekt FAST WAS am 2. Juli 2019.

Programm des Studium generale

Programm des Colloquium politicum