Digitale Hochschule NRW: Erster hochschulübergreifender Online-Kurs „hm4mint.nrw" zum Sommersemester gestartet



Im Rahmen der Digitalen Hochschule NRW ist zum Sommersemester 2019/2020 mit „hm4mint.nrw" ein in dieser Form neues hochschulübergreifendes Online-Kursangebot gestartet. Entwickelt wurde das Angebot von der RWTH Aachen und der FH Aachen. Bis zum Jahresende werden insgesamt 17 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen den Online-Kurs der Höheren Mathematik offiziell für ihre ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge anbieten. Finanziert werden Entwicklung und Betrieb im Rahmen der landesweiten Digitalisierungsoffensive durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

Die Höhere Mathematik steht an allen beteiligten Hochschulen am Anfang der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung und ist damit von besonderer Bedeutung für den Übergang von der Schule zur Hochschule. Gerade in der Studieneingangsphase bietet es sich für die Hochschulen an, bei der Entwicklung von Lernangeboten zusammenzuarbeiten – und die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.

„Durch digitale Formate kann die Lehre ortsund zeitunabhängiger und auch individueller gestaltet werden. Mit hm4mint.nrw wird zum ersten Mal ein hochschulübergreifender Online-Kurs an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt, der an den beteiligten Hochschulen auch curricular eingebunden ist", sagte Kulturund Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen. „Durch seine modularen und nach Bedarf flexibel kombinierbaren Kurseinheiten ist hm4.mint.nrw richtungsweisend für die Entwicklung weiterer hochschulübergreifender E-Learning-Angebote."

Wertvolle Orientierung

„hm4mint.nrw" richtet sich gleichermaßen an Studierende wie Schülerinnen und Schüler, die nach erfolgreicher Teilnahme bereits mit Credit Points in ihr Studium starten können. „Das ist ein großer Gewinn, dieser Kurs kann wertvolle Orientierung geben, holt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihrem Wissensstand ab und erleichtert so die Studienentscheidung", erklärt Aloys Krieg, Prorektor für Lehre an der RWTH Aachen. „Nach der Teilnahme an diesem Kurs wird es leichter fallen, das eigene Leistungsniveau einzuschätzen."

„hm4mint.nrw" bietet ein Skript mit Aufgaben, die elektronisch korrigiert werden. Darüber hinaus steht den Teilnehmenden ein virtuelles Tutorium zur Verfügung, das auf etwaige Probleme eingeht. Am Ende des Semesters gibt es zwei Klausurangebote, die regulär an den Hochschulen geschrieben werden.

An der RWTH Aachen und der FH Aachen wurde das Modul bereits im Programm „Guter Studienstart im Ingenieurbereich" eingesetzt. An allen Ingenieurfakultäten der RWTH und der FH Aachen ist der hm4mint-Kurs bereits offiziell anerkannt. Weitere Standorte werden bis zum Ende des Jahres folgen. Die RWTH Aachen ist die projektverantwortliche Hochschule.

Beteiligte Hochschulen

  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Hochschule Bochum
  • Ruhr-Universität Bochum
  • Fachhochschule Dortmund
  • Technische Universität Dortmund
  • Technische Hochschule Köln
  • Fachhochschule Münster
  • Hochschule Niederrhein,
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Hochschule Rhein-Waal
  • Hochschule Ruhr-West
  • Universität Siegen
  • Fachhochschule Südwestfalen
  • Bergische Universität Wuppertal

Digitale Hochschule NRW

Die Digitale Hochschule NRW ist ein bundesweit einmaliger Zusammenschluss von 42 Universitäten, Fachhochschulen sowie Kunstund Musikhochschulen in Nordrhein-Westfalen. In der landesweiten Digitalisierungsoffensive unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit der Digitalen Hochschule NRW die Hochschulen darin, die Chancen der Digitalisierung in der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit konsequent zu nutzen.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |