Die Publizistik der Freien Universität und die Studentenbewegung

Symposium am 19. Oktober aus Anlass der Gründung des Instituts für Publizistikund Kommunikationswissenschaft vor 70 Jahren

Aus Anlass der Gründung des Instituts für Publizistikund Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin vor 70 Jahren findet am 19. Oktober 2018 von 14.00 Uhr ein Symposium statt. Das Thema lautet ,,Die Publizistikwissenschaft an der Freien Universität und die (Folgen der) Studentenbewegung von 1968". Ort der Veranstaltung ist der Hörsaal C des Henry-Ford-Baus in der Garystraße 35. Die Teilnahme zu der Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung bis zum 8. Oktober wird gebeten per E-Mail an die Adresse: infopuk [at] zedat.fu-berlin (p) de.

Der Kongress beginnt mit drei Vorträgen über fachgeschichtliche Perspektiven auf die Studentenbewegung. Eine Filmpräsentation im Anschluss widmet sich den Vorgängen am Institut in der damaligen Zeit. Im Rahmen der Veranstaltung wird um 16.30 Uhr das Lebenswerk des Kommunikationswissenschaftlers Lutz Erbring von der Freien Universität Berlin aus Anlass von dessen 80. Geburtstag gewürdigt. Um 17.00 Uhr beginnt eine Podiumsdiskussion über Medien und Gesellschaftswandel. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Forschung und den Medien gehen in ihrer Analyse und Kritik auf die Rolle von Wissenschaft und Zivilgesellschaft ein.

Ort und Zeit

  • Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Freie Universität/Thielplatz (U3).
  • Freitag, 19. Oktober 2018, Beginn 14.00 Uhr.
  • Um Anmeldung bis zum 8. Oktober wird gebeten per E-Mail an die Adresse: infopuk [at] zedat.fu-berlin (p) de