Die psychische Gesundheit stärken

Lachen ist gut fürs Gemüt. © RUB, Marquard
Lachen ist gut fürs Gemüt. © RUB, Marquard
Welche Strategien das psychische Wohlbefinden positiv beeinflussen, untersuchen Bochumer Forscherinnen in einer neuen Studie.

Positive Emotionen und weniger Social Media - beides dient nachweislich der psychischen Gesundheit. Wissenschaftlerinnen des Forschungsund Behandlungszentrums für psychische Gesundheit (FBZ) wollen in einer neuen Studie Überprüfen, in welchem Maße diese und weitere Kurzzeitinterventionen das seelische Wohlbefinden fördern. Für die Studie werden Interessierte gesucht, die mindestens 18 Jahre alt sind und täglich mindestens 40 Minuten Soziale Medien nutzen. Eine Anmeldung ist bis zum 14. Juni 2024 per E-Mail an möglich.

Für die Studie werden die Teilnehmenden einer von fünf Gruppen zugeteilt. ...
account creation

TO READ THIS ARTICLE, CREATE YOUR ACCOUNT

And extend your reading, free of charge and with no commitment.