Dichtkunst aus dem hohen Norden

Die Anthologie ist mit 484 Seiten eine der ersten so umfassenden Sammlungen sami

Die Anthologie ist mit 484 Seiten eine der ersten so umfassenden Sammlungen samischer Lyrik.

Sprachund Literaturwissenschaftler der Universitäten Freiburg und Bielefeld stellen zwei neue Werke der Buchreihe Samica vor

Samische Lyrik von Joik bis Rap: Forscherinnen und Forscher der Universitäten Freiburg und Bielefeld haben eine Sammlung nordischer Poesie aus allen überlieferten Epochen der samischen Literatur aus Norwegen, Schweden, Finnland und Russland zusammengestellt. Die Anthologie ,,Worte verschwinden / fliegen / zum blauen Licht" wird am 17. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse im Beisein samischer Dichterinnen und Dichter aus Norwegen vorgestellt. ,,Mit 484 Seiten handelt es sich um eine der ersten so umfassenden Sammlungen samischer Lyrik überhaupt", sagt Skandinavist Privatdozent (PD) Dr. Michael Rießler von der Universität Freiburg, der das Werk in Zusammenarbeit mit der Literaturwissenschaftlerin Johanna Domokos von der Universität Bielefeld und der Übersetzerin Christine Schlosser aus Berlin verfasst hat. Es wurde mit 22.000 Euro von NORLA, Norwegian Literature Abroad, gefördert und erscheint in der Buchreihe Samica.

Alle Gedichte sind parallel auf Deutsch und in der jeweiligen Originalfassung gesetzt. ,,Unter den lyrischen Texten sind sowohl Gedichte als auch mündlich überlieferte Texte wie Joiks und andere Lieder", sagt Rießler. Zudem gibt es ein ausführliches Nachwort über die samische Literaturgeschichte, Kurzbiographien aller Dichter und ein Verzeichnis der in den Texten vorkommenden Ortsnamen und Fremdwörter. Ebenfalls neu in der Buchreihe Samica erschienen und von der Universität Freiburg herausgegeben ist das Buch ,,Johan Turi - Ein Bühnenstück mit einem Joik von Áillo¨". Es handelt sich dabei um die deutsche Übersetzung von Harald Gaskis und Gunnar H. Gjengsets Drama über das Leben des ersten samischsprachigen Schriftstellers. Das Buch erscheint gleichzeitig mit der Aufführung des Stückes durch das Samische Nationaltheater Beaivvᨠals Teil der Kunstausstellung HOUSE OF NORWAY in Frankfurt am Main.

Samica ist eine mehrsprachige und fächerübergreifende Buchreihe mit Beiträgen zu den Sprachen, Literaturen und Kulturen in Sápmi, dem Siedlungsgebiet der Saami zwischen Finnland, Norwegen, Schweden und Russland. Die Reihe richtet sich gleichermaßen an ein wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Publikum und will ein breites Spektrum abdecken - von Forschungsergebnissen über Lehrmaterialien bis zu literarischen Texten im Original sowie in der Übersetzung. Finanziell wird die Reihe vor allem von den nordeuropäischen Staaten unterstützt.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |