Der Offene Hörsaal lädt ein

An der Freien Universität werden auch im Wintersemester kostenfreie Vorlesungen im Rahmen des Programms ,,Offener Hörsaal" angeboten. Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf Themenfeldern aus den Geistes-, Kulturund Sozialwissenschaften, der Physik und der Altertumsforschung und, aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der Freien Universität, eine Reihe zu ihrem Gründungsmotto ,,Veritas, Iustitia, Libertas".

Am Montag, dem 15. Oktober um 18 Uhr beginnt im Hörsaal 2 in der Rostund Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, eine Reihe, die dem Wirken der Physikerin Lise Meitner gewidmet ist. Einen Tag später startet die Reihe mit dem Titel ,,Die Spätantike - eine expandierende Epoche?". Sie findet jeweils dienstags um 18.15 Uhr statt. Vom 17. Oktober an und jeweils mittwochs um 18.00 Uhr läuft die Reihe ,,Zwischen Liebe und Revolte - Studentische Lebensformen im Film der Nachkriegszeit"; Veranstaltungsort ist der Hörsaal des Instituts für Theaterwissenschaft in der Grundewaldstraße 35. Am 6. November wird die im Sommer begonnene Vorlesungsreihe aus Anlass des 70-jährigen Bestehens der Freien Universität fortgesetzt; sie trägt den Titel ,,Veritas, Iustitia, Libertas - Konturen einer wertorientierten Universität der Zukunft". Die erste Veranstaltung widmet sich dem Thema der Redefreiheit. Die Veranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden.

Die Vortragsreihen im Überblick:

Zum Gedenken an Lise Meitner - Ehrendoktorin der Freien Universität Berlin

  • Montags 18.00 - 20.00 Uhr

    Beginn 15.10.2018.

  • Konzeption: Heinz-Eberhard Mahnke.
  • Eröffnungsvortrag: ,,Lise Meitners Platz in der Physikgeschichte" - Annette Vogt, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin.
  • Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 2, 14195 Berlin. U3 Dahlem-Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, M11, X83

Veritas, Iustitia, Libertas - Konturen einer wertorientierten Universität der Zukunft

  • 3 Termine

    Erster Termin: 6.11.2018, 16.15 Uhr

  • Konzeption: Dr. Florian Kohstall
  • Teil dieser Veranstaltungsreihe ist die Feier des Ernst-Reuter-Tages am 04.12.2018 im Henry-Ford-Bau.
  • Erföffnungsveranstaltung zum Thema ,,Free Speech on Campus" mit dem Historiker Paul Nolte, Sprecher des Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin, und dem Philosophen R. Jay Wallace (University of California, Berkeley) als Referenten; Seminarzentrum im Gebäudekomplex für die Geistesund Sozialwissenschaften, Eingang Otto-von-Simson-Straße 30, Raum L116, 14195 Berlin. U3 Dahlem-Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, M11, X83

Die Spätantike - eine expandierende Epoche?

  • Dienstags 18.15 - 19.45 Uhr

    Beginn 16.10.2018.

  • Konzeption: Stefan Esders.
  • Eröffnungsvortrag: ,,Spätantike: Vom Nutzen und Nachteil einer Epochenbezeichnung" - Stefan Esders, Freie Universität Berlin.
  • Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1b, 14195 Berlin. U3 Dahlem-Dorf oder Freie Universität Berlin (Thielplatz); Bus 110, M 11, X83

Zwischen Liebe und Revolte - Studentische Lebensformen im Film der Nachkriegszeit

  • Mittwochs 18.00 - 20.00 Uhr

    Beginn 17.10.2018.
  • Konzeption: Jan Lazardzig, David Gaertner M.A.
  • Eröffnungsvortrag: ,,... und wieder 48! (Deutschland, SBZ 1948) - Studenten im frühen DEFA-Film" - Dr. Christoph Classen, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam.
  • Hörsaal des Theaterwissenschaftlichen Instituts, Grunewaldstraße 35, 12165 Berlin. U3 Freie Universität Berlin (Thielplatz), U9 Rathaus Steglitz; Bus X83 bis Schmidt-Ott-Straße

Im Rahmen des offenen Hörsaals können Interessierte seit mehr als 30 Jahren Vorträge von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hören und an den Diskussionen darüber teilnehmen. Das vielfältige Programm stellt allgemeinverständlich die Forschungsarbeit an der Freien Universität vor und bietet der Öffentlichkeit neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus allen Wissensgebieten.