Der Klimakrise mit Kopf, Herz und Hand begegnen

SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz vom 21. bis 25. September 2020 ’an der Freien Universität Berlin

Auch in diesem von der Coronvirus-Pandemie geprägten Jahr lädt die Freie Universität Berlin Schulklassen zur SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz ein. Das einwöchige Programm mit 80 Mitmach-Workshops zu Themen einer nachhaltigen Entwicklung findet vom 21. bis 25. September statt. Ein Hygienekonzept sowie digitale Formate und Aktivitäten vorrangig im Freien lassen es trotz Coronavirus-Pandemie zu, die Workshops für jeweils eine Schulklasse anzubieten. Die Sicherheit aller Beteiligten steht dabei im Vordergrund.

Gefördert wird das Bildungsformat von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und den Klimaschutzpartnern des Landes Berlin: den Berliner Stadtreinigungsbetrieben (BSR), der GASAG AG, den Berliner Wasserbetrieben und der Freien Universität Berlin.

,,Lehren & Lernen für eine zukunftsfähige Welt" ist das Motto der SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz, mit der die Freie Universität Berlin ihren Campus für Berliner Schulklassen der 5. und 6. Klasse und deren Lehrkräfte zum 23. Mal öffnet. Zu dem einwöchigen Programm werden 1.600 Schülerinnen und Schüler aus 73 Berliner Schulklassen aus allen Bezirken erwartet. Im Klassenverband können sie Einzelworkshops zu Themen einer nachhaltigen Entwicklung besuchen. Die Berliner Fünftund Sechstklässler begreifen beim Forschen, Basteln, Schneidern, Kochen, Erfinden und Experimentieren, was das Konzept einer nachhaltigen Entwicklung umfasst und wie sie durch Kaufentscheidungen und politisches Engagement zum Klimaschutz beitragen können.

Zu den Workshops zählen unter anderem:

  • Die wunderbare (Boden-)Welt der Regenwürmer
  • AB(ins)WASSER - wir erforschen den Kreislauf des Wassers
  • Rot, Weiß, Gelb - Maisvielfalt ernährt die Welt
  • Die Wildnis ruft! Den Stadtdschungel entdecken
  • Kleine Changemaker - ein Workshop zum ,,Fair Fashion"-Konsum

Bei dem Mitmach-Programm der SchülerUni entdecken die Kinder, was hinter den abstrakten Begriffen Nachhaltigkeit und Klimaschutz steckt: Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Kunst, Kultur und Unternehmen begeben sich die Heranwachsenden in den vierstündigen Workshops auf Spurensuche. Dabei lernen sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Vorteile der Nutzung erneuerbarer Energien und nachhaltiger Konsumund Lebensweisen kennen. Mit Experimenten zu Sonne, Biomasse, Wasserund Windkraft sowie in Kunstund Zukunftswerkstätten erfahren sie ,,mit Kopf, Herz und Hand" komplexe Zusammenhänge und Hintergründe zu den Themen Klimaund Ressourcenschutz und entwickeln Lösungen und Handlungsalternativen für den Alltag.

Die SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz ist ein in der Regel zweimal jährlich stattfindendes Bildungsformat der Freien Universität Berlin. In den vergangenen Jahren nahmen jährlich an den 160 Einzelworkshops rund 3.000 Berliner Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse und rund 400 Lehrkräfte teil. Für Lehrkräfte werden zusätzlich begleitende Fortbildungen angeboten. Im Jahr 2018 wurde die Freie Universität Berlin für das Bildungsformat der SchülerUni vom ,,International Sustainable Campus Network" (ISCN) in der Kategorie ,,Excellence in Innovative Collaboration" ausgezeichnet. Es ist die sechste Auszeichnung, die die SchülerUni auf internationaler und nationaler Ebene erhielt.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |