Betonbauteile aus dem 3D-Drucker: Masterarbeit von Patricia Peralta ausgezeichnet

Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs »Auf IT gebaut - Bauberufe mit

Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs »Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft« 2020. Foto: RKW Kompetenzzentrum/BILDKRAFTWERK/Kurc Download-Version

Erstellt: 21. Februar 2020

Bereits zum 19. Mal hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 2020 den bundesweiten Nachwuchswettbewerb ‘Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft’ ausgelobt. Zweitplatzierte in der Kategorie ‘Bauingenieurwesen’ ist in diesem Jahr eine Absolventin der Bauhaus-Universität Weimar. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Fachmesse ‘bautec’ am 19. Februar in Berlin statt.

Geehrt wurde die Ingenieurin Patricia Peralta für ihre Abschlussarbeit zum Thema ‘Ein semantisches Modell für den 3D-Betondruck’. Im Fokus ihrer Betrachtungen steht die automatisierte Fertigung von Betonbauteilen mittels 3D-Druck, auch bekannt als Additive Fertigung: Hierbei gelang es Patricia Peralta, wegweisende Ansätze bei der digitalen Beschreibung von Computermodellen zur additiven Fertigung von Betonbauteilen zu entwickeln, zu implementieren und deren Praxistauglichkeit in Laborversuchen nachzuweisen. Die Arbeit entstand unter Anleitung von Dr.-Ing. Kay Smarsly, Professur Informatik im Bauwesen, und Dr.-Ing. Horst-Michael Ludwig, Professur Werkstoffe des Bauens. Bereits im November 2019 zeichnete die Bauhaus-Universität Weimar die Masterabsolventin mit dem Hochschulpreis aus.

Ein semantisches Modell für den 3D-Betondruck
Mithilfe des 3D-Betondrucks können Bauteile automatisiert gefertigt und somit Kosten und Ressourcen eingespart werden. Voraussetzung ist eine präzise Datenmodellierung, welche die Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen Druckprozess, Materialeigenschaften und Bauteilgeometrie berücksichtigt. Patricia Peralta entwickelte ein semantisches Modell, um die Datenmodellierung für den 3D-Betondruck zu optimieren.

Zum Wettbewerb
Seit 2002 gibt es den bundesweiten Wettbewerb zur Ehrung innovativer und kreativer IT-Lösungen für die Baubranche. Der Wettbewerb geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Sozialpartner der Bauwirtschaft zurück und wird in Kooperation mit der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum ausgerichtet. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.aufitgebaut.de/<­/p>

Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly
Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Bauingenieurwesen
Professur Informatik im Bauwesen
Tel.: 0 36 43 / 58 42 14
E-Mail: kay.smarsly[at]uni-weimar.de


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |