Bayerische Verdienstorden für sechs Professorinnen und Professoren der TUM

Sechs innen und n der TUM wurden heute mit einem Bayerischen Verdienstorden ausg

Sechs innen und n der TUM wurden heute mit einem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Seit 2001 ist Prof. Ann-Kristin Achleitner Inhaberin des Lehrstuhls für Entrepreneurial Finance und seit 2003 Wissenschaftliche Co-Direktorin des Center for Entrepreneurial and Financial Studies (CEFS) der TUM. Nach Studium, Promotion und Habilitation an der Universität St. Gallen war sie von 1995 bis 2001 Professorin für Banking und Finance an der European Business School in Oestrich-Winkel. ,,Als erfolgreiche Wirtschaftswissenschaftlerin liegt Prof. Achleitner neben der Wissensvermittlung die Verbindung von Studium und Praxis besonders am Herzen. Daneben ist sie eine engagierte Verfechterin der Stärkung von Frauen in Führungspositionen", sagte Ministerpräsident Söder bei der Verleihung des Verdienstordens.

Prof. Hannelore Daniel leitete von 1999 bis 2018 den Lehrstuhl für Ernährungsphysiologie am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TUM. Sie hat an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert und nach Promotion und Habilitation im Fach Biochemie der Ernährung u.a. an der University of Glasgow und drei Jahre an der School of Medicine in Pittsburgh gearbeitet. ,,Prof. Daniel ist eine weltweit anerkannte Pionierin in der Ernährungswissenschaft und Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften und Gremien. Bei ihrer Forschung betrachtet sie die Nahrungskette ganzheitlich, von der Rohstoffgewinnung über die Be- und Verarbeitung bis hin zur menschlichen Physiologie", hob Ministerpräsident Söder hervor.

Von 1964 bis 1992 prägte Prof. Ludwig Narziß als Ordinarius des heutigen Lehrstuhls für Brauund Getränketechnologie und als Direktor der heutigen Forschungsbrauerei Weihenstephan eines der traditionsreichsten Forschungsfelder der TUM. Mehr als 600 Publikationen zeugen vom Einfluss, den Narziß auf die Weiterentwicklung dieses Bereichs der Lebensmitteltechnologie ausgeübt hat. ,,Professor Narziß genießt weltweit Anerkennung als Brauwissenschaftler und wird international als Berater und Referent geschätzt", ehrte Ministerpräsident Söder den neuen Verdienstordensträger. ,,Der Weltruf der Bayerischen Versuchsund Lehrbrauerei Weihenstephan ist untrennbar mit seinem Namen verbunden."

Prof. Rudolf Staudigl lehrt an der TUM im Fachgebiet Industrielle Chemie. Nach Studium und Promotion an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität forschte er unter anderem an der Harvard University in Cambridge (USA). Er ist seit 1983 bei der Wacker Chemie AG tätig und seit Mai 2008 Vorsitzender des Vorstands. ,,Prof. Staudigl engagiert sich ehrenamtlich in der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und ist Mitglied verschiedener Verbände, die sich im wissenschaftlich technischen Bereich für das Gemeinwohl einsetzen", betonte Ministerpräsident Söder. ,,Er ist Mitbegründer des ,Bildungspakts Bayern’, der sich für eine zukunftsgerichtete Entwicklung der Schulen in Bayern einsetzt. Prof. Staudigl verbindet damit wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlichem Engagement."

Prof. Ulrich Walter ist Inhaber des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik der TUM. Nach Studium und Promotion am Physikalischen Institut der Universität Köln gehörte er von 1987 bis 1994 dem ehemaligen deutschen Astronautenteam an. Vom 26. April bis zum 6. Mai 1993 flog er als Nutzlastspezialist auf der deutschen Spacelab-Mission D2 und wurde damit zum fünften Deutschen im All. ,,Aus seiner einmaligen praktischen Erfahrung heraus begeistert Prof. Walter in zahlreichen Veröffentlichungen, als Kommentator und TV-Moderator auch ein nicht-wissenschaftliches Publikum für die Themen Luftund Raumfahrt", sagte Ministerpräsident Söder.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |