Bauhaus-Universität Weimar erhält Anschlussförderung der DFG für Open-Access-Publizieren

Open-Access-Publikation werden im Internet veröffentlich und sind somit auch auß

Open-Access-Publikation werden im Internet veröffentlich und sind somit auch außerhalb der Bibliothek jederzeit frei zugänglich. Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Carolin Klemm Download-Version

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt der Bauhaus-Universität Weimar in einer zweiten Förderphase im Rahmen des Förderprogramms »Open Access Publizieren« Mittel in Höhe von insgesamt 25.200 Euro. Für die Jahre 2021 und 2022 kann die Bauhaus-Universität Weimar somit über ihren Open-Access-Publikationsfonds Artikel ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Open-Access-Zeitschriften fördern.

»Wir freuen uns, mit der DFG-Förderung weiterhin Open-Access-Publikationen unserer Forschenden vollständig finanzieren und den Open-Access-Publikationsfonds nachhaltig absichern zu können«, erklärt Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek Weimar. Mit dem Publikationsfonds werden alle Angehörigen der Bauhaus-Universität Weimar beim Publizieren in dem Format, welches die Texte im Internet frei zugänglich macht, unterstützt. Gefördert wird die Finanzierung der Publikationsgebühren einzelner Artikel in entsprechenden Zeitschriften, die über anerkannte Qualitätssicherungsverfahren verfügen. Die Bauhaus-Universität Weimar beteiligt sich im Bewilligungszeitraum mit einem Eigenanteil von 16.800 Euro.

In der ersten Förderphase 2019 bis 2020 des DFG-Förderprogramms »Open Access Publizieren« konnten insgesamt 30 wissenschaftliche Artikel von Angehörigen der Bauhaus-Universität Weimar in Open-Access-Zeitschriften finanziert werden. Die geförderten Artikel sind gesammelt über das Online-Publikationssystem OPUS Weimar zugänglich: e-pub.uni-weimar.de/­opus4/solrsearch/index/search/searchtype/collection/id/16221

Seit 2017 wird der Open-Access-Publikationsfonds der Bauhaus-Universität Weimar von der Universitätsbibliothek Weimar organisiert sowie beratend und informativ betreut. Der Fonds wird seit 2018 zudem aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) gefördert. Mit dieser Förderung konnten neben den wissenschaftlichen Artikeln bisher bereits sieben Open-Access-Monografien von Publizierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar sowie der Bauhaus-Universität Weimar unterstützt werden.

Aktuelle Informationen zu den Open-Access-Aktivitäten der Bauhaus-Universität Weimar finden Sie unter: www.uni-weimar.de/op­enaccess


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |