Auszeichnung für Dissertation in den Kriminalwissenschaften

Lucia Sommerer Foto: Universität Göttingen

Lucia Sommerer Foto: Universität Göttingen

Dr. Lucia Sommerer von der Universität Göttingen erhält DSRI-Wissenschaftspreis 2020

Die Juristin Dr. Lucia Sommerer von der Universität Göttingen hat den DSRI-Wissenschaftspreis 2020 in der Kategorie -Dissertation- erhalten. Die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) zeichnet damit jedes Jahr herausragende Dissertationen und Habilitationsschriften auf dem Gebiet des Informationsrechts oder der Rechtsinformatik aus. Sommerer beschäftigte sich in ihrer Dissertation mit rechtlich bedenklichen algorithmischen Kriminalprognosen.

Zur Vorhersage kriminellen Verhaltens nutzt die Polizei zunehmend Computersysteme, sogenannte Predictive-Policing-Systeme (PPS). Sommerer bemängelt in ihrer Dissertation, dass diese Systeme vor ihrer Einführung nur unzureichend juristisch-kriminologisch begleitet wurden, da sie beispielsweise das verfassungsrechtlich garantierte Recht auf informationelle Selbstbestimmung beschneiden. Eine weitere Gefahr bestehe darin, dass Nutzerinnen und Nutzer sich -maschinengläubig- auf die Ergebnisse verlassen. Tatsächlich sind PPS nicht neutral, sondern schreiben bestehende Annahmen qua Programmierung weiter fort. Sommerer hatte daher eine Checkliste erarbeitet, die bereits in der Entwicklungsphase des Systems Transparenz fördern soll.

Die Stiftung erklärte in ihrer Begründung für die Auszeichnung, Sommerers Untersuchung überzeuge durch eine kriminologische Betrachtung, in der die Technologie der von der Polizei genutzten Systeme in existierende Ansätze der risikogestützten Kriminalitätskontrolle kritisch eingeordnet und eine Wende zur algorithmengestützten Kriminalitätskontrolle beschrieben werde. Herausragend seien die von Sommerer entwickelten Empfehlungen für Entwicklung, Einsatz und Kontrolle algorithmengestützter Straftatprognosen zur Bewahrung des Grundrechts auf informationelle Selbstbestimmung. Der Preis wurde gestern auf der virtuellen Jahrestagung der DSRI verliehen.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |