Auftaktveranstaltung der Koblenzer Arbeitsgemeinschaft Kultur und Politik

Die zerstörte Koblenzer Innenstadt zwischen Schloßstraße, Kaiser-Wilhelm-Ring un

Die zerstörte Koblenzer Innenstadt zwischen Schloßstraße, Kaiser-Wilhelm-Ring und Rhein im Mai 1945. Bild: Stadtarchiv Koblenz, StAK FA 2 Nr. 482

Die neu gegründete Koblenzer Arbeitsgemeinschaft Kultur und Politik wird sich allen Interessierten am 28. Juni 2022 zwischen 14 bis 16 Uhr in der Stadtbibliothek Koblenz im Forum Confluentes, Zentralplatz 1, mittels einer offenen Podiumsdiskussion zur Thematik Kriegszerstörung und demokratischer Neuanfang präsentieren.

Die Veranstaltung ist zugleich Gründungsakt der Arbeitsgemeinschaft. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit werden alle beteiligten Koblenzer Institutionen einen Kooperationsvertrag unterzeichnen: das Bundesarchiv, das Landeshauptarchiv, das Koblenzer Stadtarchiv, das Landesbibliothekszentrum, die Koblenzer Stadtbibliothek sowie die Universität in Koblenz und deren Fachbereich Philologie/Kulturwissenschaften, von dem die Initiative zu dieser Arbeitsgemeinschaft ausging.

Nach einer Begrüßung durch den Staatssekretär Jürgen Hardeck vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration und die Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz PD Dr. Margit Theis-Scholz wird sich die Arbeitsgemeinschaft in ihren wesentlichen Zielsetzungen präsentieren. Im Anschluss werden ihre Vertreterinnen und Vertreter gemeinsam mit den Anwesenden anhand ausgewählter Koblenzer Stadtansichten aus der Zeit unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg, die den Beständen der beteiligten Archive entnommen sind, die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Kriegszerstörung und demokratischem Neuanfang erörtern. Schließlich wird die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet und es besteht die Möglichkeit zum informellen Austausch.   

Interessierte sollten ihre Teilnahme aus organisatorischen Gründen per E-Mail an veranstaltung-koblenz@bundesarchiv.de bis zum 27. Juni 2022 ankündigen.



This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |