Acht Portionen für den großen Wissenshunger

Foto: Patrick Seeger

Foto: Patrick Seeger

Mit dem neuen Format ,,Junge Universität Freiburg" ebnet das Studium generale Jugendlichen den Weg ins Studium

Auf welche Weise tauchen Selfies in der Literatur auf? Warum tut sich das Völkerrecht mit der Zulassung autonomer Waffen so schwer? Und welche Strategien können Menschen einsetzen, um produktiv mit ihren Gefühlen umzugehen? In acht Vorträgen präsentiert das Studium generale der Albert-Ludwigs-Universität ab dem Sommersemester 2019 eine neue Reihe für Jugendliche. Die ,,Junge Universität Freiburg" richtet sich an 14- bis 18-jährige Schülerinnen und Schüler und insbesondere an Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ab der neunten Jahrgangsstufe. Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten die Schüler nach Beendigung der Vortragsreihe ein Zertifikat. Der Förderverein Alumni Freiburg e. V. unterstützt das Projekt mit 7.000 Euro.

,,Wir möchten die Jugendlichen in lebendiger, anschaulicher und konkreter Weise an das Faszinosum Wissenschaft heranführen und sie mit der Idee sowie mit der Forschungswirklichkeit einer großen Traditionsuniversität in der gesamten Palette ihrer Angebote und Potenziale vertraut machen", sagt Werner Frick , Leiter des Studium generale. Forscherinnen und Forscher der Universität Freiburg werden die Vorlesungen halten. Diese umspannen ein Themenspektrum aus den Geistes-, Sozial-, Lebens-, Naturund Technikwissenschaften und behandeln für die moderne Gesellschaft und Lebenswelt relevante Fragen. Der frühe Kontakt zur Universität könne den Schülern dabei helfen, sich für ein Studium zu entscheiden, betont Juliane Besters-Dilger , Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Freiburg: ,,Die Reihe gibt jungen Menschen, die sich fragen, welchen Bildungsweg sie nach dem Ende ihrer Schulzeit einschlagen wollen, eine Orientierung. Anhand des breiten Themenspektrums können sie sich damit auseinandersetzen, welche Chancen und fachlichen Optionen ihnen in einem künftigen Studium zur Verfügung stehen." Rudolf-Werner Dreier , Geschäftsführer des Fördervereins Alumni Freiburg e. V., betont die besondere Funktion des neuen Formats: ,,Die Junge Universität dient auch als Brücke zwischen den Generationen - die ehemaligen Studierenden begrüßen die zukünftigen und zeigen mit ihrem Engagement, dass sie ihrer Universitätsfamilie verbunden sind."

Die ,,Junge Universität Freiburg" startet am 3. Mai 2019 und findet jeweils freitags ab 16.15 Uhr im Hörsaal 1010 des Kollegiengebäudes I statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und online möglich.

Junge Universität Freiburg

Förderverein Alumni Freiburg e. V.