6. Liechtensteinisches Fondsforum - «Europäisches Verbriefungsrecht»

Am 2. Oktober 2012 lädt der Propter Homines Lehrstuhl für Bankund Finanzmarktrecht des Instituts für Finanzdienstleistungen zum 6. Liechtensteinischen Fondsforum an die Universität Liechtenstein ein.

Im Fokus der Weiterbildungsveranstaltung zum europäischen Verbriefungsrecht stehen die Vorschriften zur Verbriefung nach den AIFM- und UCITS- Richtlinien und deren Verhältnis zu anderen europäischen Verbriefungsvorschriften, insbesondere der CRD-Richtlinien. Betroffen sind alle Verbriefungen, die von liechtensteinischen und anderen europäischen Intermediären seit Januar 2011 aufgelegt wurden. Die Vorschriften sind Teil einer europäischen Initiative zur Harmonisierung des Verbriefungsrechts über alle Finanzintermediäre hinweg. Damit werden Fondsgesellschaften, aber auch die Gesellschaften, die Verbriefungen durchführen, erstmals verbindlichen Anlagerestriktionen unterworfen.

Praxisnah und aktuell informiert
Im Rahmen des 6. Fondsforums stellt David Eckner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Propter Homines Lehrstuhl für Bankund Finanzmarktrecht und Geschäftsführer des Instituts für Unternehmensrecht an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, die Rahmenbedingungen des europäischen Verbriefungsrechts vor. Dirk A. Zetzsche, LL.M. (Toronto), Lehrstuhlinhaber des Propter Homines Lehrstuhls für Bankund Finanzmarktrecht, analysiert in seinem Vortrag «Konsequenzen und Umsetzung» die Auswirkungen auf die Finanzindustrie und zeigt Verbindungslinien zu den CRD-Richtlinien und den Verbriefungsvorgaben in anderen europäischen Richtlinien auf. Im Verlauf des Abends werden Fragen geklärt, wie eine Verbriefung künftig stattzufinden hat, welche Pflichten ein Fondsverwalter beachten muss und welche Zulassungen Intermediäre für eine Verbriefung benötigen.

Das Forum richtet sich Depotbanken, Promotoren, Fondsmanager und Finanzintermediäre am Finanzplatz, in der Schweiz, österreich und Deutschland sowie Mitarbeiter der Finanzmarktaufsicht. Interessierte Wissenschaftler und Studenten sind willkommen. Eine Diskussion im Anschluss und ein Apéro eröffnen Raum für spannende Diskussionen.


6. Liechtensteinisches Fondsforum
Auditorium der Universität Liechtenstein, Vaduz
Dienstag, 02.10.2012, 17-19 Uhr
Anmeldung und Informationen unter www.uni.li/fondsforum

(25.09.2012)


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |