news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Medizin/Pharmakologie



Ergebnisse 1 - 20 von 1852.
1 2 3 4 5 ... 93 Nächste »

Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
14.02.2018
Ameisen als Wundärzte
Ameisen kümmern sich intensiv um die Wunden, die ihre Artgenossen bei Kämpfen davongetragen haben. Im Tierreich dürfte dieses Verhalten einzigartig sein. Die afrikanischen Matabele-Ameisen ( Megaponera analis ) versorgen die offenen Wunden ihrer Artgenossen - und sind dabei ziemlich erfolgreich. Ohne die Behandlung sterben 80 Prozent der Verletzten, nach der ,,wundärztlichen" Versorgung sind es nur noch zehn Prozent.
Medizin/Pharmakologie - Umwelt/Nachhaltige Entwicklung
06.02.2018
Krank durch Frühjahrsputz?
Krank durch Frühjahrsputz? Erhöhte Gefahr durch Hanta-Viren im Staub im Frühsommer und in waldreichen Gebieten FRANKFURT. Wer beim Frühjahrsputz Staub einatmet, setzt sich in manchen Gebieten Deutschlands einem erhöhten Infektionsrisiko durch Hanta-Viren aus. Diese finden sich unter anderem in Staub, der mit den Ausscheidungen infizierter Rötelmäuse kontaminiert ist.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
01.02.2018
Neues Mausmodell lässt Stammzellen grün leuchten
Neues Mausmodell lässt Stammzellen grün leuchten
Forscher der Universität Bonn entwickeln eine Methode, die bestimmte Knochenmarkzellen selektiv markiert Multipotente stromale Zellen sind schon lange ein heißes Thema in der medizinischen Forschung. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun eine Möglichkeit gefunden, diese Stammzellen ganz gezielt zu markieren.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
30.01.2018
Einblicke in die Krebsevolution
Einblicke in die Krebsevolution
Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den Krebserkrankungen mit der weltweit höchsten Sterblichkeit. Genetische Veränderungen, mit der sich die besondere Aggressivität und frühe Metastasierung dieser Krebsform erklären ließe, konnten bisher allerdings nicht gefunden werden. Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) und des Deutschen Krebskonsortiums (DKTK) zeigt jetzt, dass diese Eigenschaften durch bestimmte Gen-Vervielfältigungen, die entlang unterschiedlicher Evolutionswege des Krebses entstehen, erklärt werden können.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
26.01.2018
Regeneration beginnt mit einer Wunde: Forscher zeigen bei Plattwürmern und Zebrafischen: Jede Verletzung kann die Regeneration von ganzen Geweben auslösen
Regeneration beginnt mit einer Wunde: Forscher zeigen bei Plattwürmern und Zebrafischen: Jede Verletzung kann die Regeneration von ganzen Geweben auslösen
Manche Tiere sind von Natur aus zu etwas in der Lage, was für Menschen nur ein ersehntes Ziel ist: verlorene Körperteile wiederherzustellen. Um die Mechanismen hinter Regenerationsprozessen zu verstehen, untersuchen Wissenschaftler diese Tiere und beobachten dabei zwei Arten von Heilungsvorgängen: Einige Wunden, zum Beispiel Schnitte in der Haut, heilen einfach zu - fehlen jedoch Gewebestücke oder sogar ganze Gliedmaße, setzt der Organismus komplizierte Prozesse zur Wiederherstellung des Körperteils in Gang.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
25.01.2018
Kanäle für Energieversorgung
Kanäle für Energieversorgung
Freiburger Wissenschaftler klären Mechanismus zum Einbau von Eiweißmolekülen in Hülle der Mitochondrien auf Forscherinnen und Forschern der Universität Freiburg ist es gelungen zu beschreiben, wie die so genannten Beta-Barrel-Proteine in die Membran von Mitochondrien eingebaut werden. Diese Proteine ermöglichen es den Zellkraftwerken, Moleküle zu importieren und zu exportieren.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
25.01.2018
Ursache für schwere Erbkrankheit aufgeklärt
Ursache für schwere Erbkrankheit aufgeklärt Das ACE-Syndrom wird durch pathologische Protein-Aggregate verursacht/Forschung legt Grundstein für ursächliche Therapie FRANKFURT. Mutationen im Protein p63 führen zu einer Reihe von Krankheits-Syndromen, aber keines ist so schwerwiegend wie das AEC-Syndrom.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
23.01.2018
Enzym mit überraschender Doppelfunktion
Enzym mit überraschender Doppelfunktion
Studie der Uni Bonn: Protein katalysiert wichtigen Stoffwechselschritt - und reguliert zusätzlich Genaktivität Wissenschaftler der Universität Bonn haben eine überraschende Doppelfunktion der Ceramid-Synthase aufgeklärt. Demnach katalysiert das Enzym nicht nur einen zentralen Schritt bei der Herstellung lebenswichtiger Lipide.
Medizin/Pharmakologie
22.01.2018
Faszien: Vernetzt von Kopf bis Fuß
Faszien: Vernetzt von Kopf bis Fuß Artikel von Forschern der Goethe-Uni für Gray's Anatomy/ überraschende Erkenntnisse aus der neueren Forschung FRANKFURT. Lange Zeit galten Faszien als vornehmlich passives Verpackungsmaterial für Muskeln ohne bedeutsame Funktionen für das Bewegungssystem. Als neuere Forschungsergebnisse zeigten, dass sie eine weitaus wichtigere Rolle spielen könnten, entwickelte sich bald das Faszientraining.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
16.01.2018
Forscher entdecken neue Waffe gegen tödliche Pilzinfektionen
Forscher entdecken neue Waffe gegen tödliche Pilzinfektionen
Durch Pilze verursachte Infektionskrankheiten haben mehr Todesfälle zur Folge als Tuberkulose oder Malaria. Ein internationales Team von Forschern hat nun eine neue Wirkstoffgruppe entdeckt sowie deren molekularen Wirkmechanismus aufgeklärt. Diese Entdeckung ist von großer Bedeutung für die Entwicklung von maßgeschneiderten Medikamenten, welche zur Bekämpfung von Pilzinfektionen eingesetzt werden können.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
15.01.2018
Mögliche Ursache für mexikanische Epidemie aus der Kolonialzeit identifiziert
Mögliche Ursache für mexikanische Epidemie aus der Kolonialzeit identifiziert
Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte und der Universität Tübingen Das Bakterium Salmonella enterica, welches enterisches Fieber auslöst, könnte die lang debattierte Ursache der ,,Cocoliztli"-Epidemie sein, die von 1545 bis 1550 in Mexiko wütete und schwerwiegende Auswirkungen auf die indigene Bevölkerung Mesoamerikas hatte.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
12.01.2018
Mikrobielle Signalerkennung aus dem Baukasten
Mikrobielle Signalerkennung aus dem Baukasten
Freiburger Biochemiker zeigen, wie die Evolution einen Nährstoff-Sensor aus existierenden Elementen kombiniert Ein Team um die Freiburger Biochemikerin Susana Andrade hat ein Protein identifiziert, das es bestimmten Mikroorganismen ermöglicht, Ammonium in ihrer Umgebung zu erkennen und aufzunehmen. Ammonium gilt als Schadstoff, der Ökosysteme belastet - für diese Bakterien jedoch ist es eine wichtige Energiequelle.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
11.01.2018
Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver
Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver
Auch lange nach Wechsel zu gesunder Kost bleibt die Körperabwehr hyperaktiv, zeigt Studie der Universität Bonn Auf eine fettund kalorienreiche Kost reagiert das Immunsystem ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion. Das zeigt eine aktuelle Studie unter Federführung der Universität Bonn. Besonders beunruhigend: Ungesundes Essen scheint die Körperabwehr langfristig aggressiver zu machen.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
11.01.2018
Computergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose
Computergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose
Internationales Team unter Leitung des Uniklinikums Bonn und der Charité erforscht seltene Erkrankungen Bei seltenen Erkrankungen kann die computergestützte Bildauswertung von Patientenporträts die Diagnose erleichtern und deutlich verbessern. Das stellt ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung des Universitätsklinikums Bonn und der Charité - Universitätsmedizin Berlin anhand der so genannten GPI-Ankerstörungen unter Beweis.
Medizin/Pharmakologie
10.01.2018
Den Schmerz besser verstehen
Den Schmerz besser verstehen Mit maschinellem Lernen komplexe Schmerzdaten strukturieren / Titelgeschichte in der Fachzeitschrift ‘Pain' FRANKFURT. Jeder kennt Schmerzen, aber aus Sicht des Schmerzforschers ist das Phänomen wegen seiner Komplexität schwer zu erfassen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
10.01.2018
Detaillierter Blick ins Uhrwerk
Innere Uhren steuern das Verhalten sämtlicher Lebewesen. Am Beispiel der Honigbiene haben Wissenschaftler der Universität Würzburg jetzt anatomische Strukturen und molekulare Prozesse genauer unter die Lupe genommen. Wie schafft es die Honigbiene, zum richtigen Zeitpunkt jene Blumen anzusteuern, die genau dann in voller Blüte stehen?
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
10.01.2018
Immunantwort auf Bakterien: wie sich friedliche Mitbewohner und Eindringlinge unterscheiden
Mikrobiologen der Universität Tübingen entdecken einen Mechanismus, mit dem Staphylokokken die Alarmierung des Immunsystem dämpfen In der Bakteriengattung der Staphylokokken gibt es Vertreter, welche die Haut und Schleimhaut des Menschen zu wechselseitigem Nutzen als friedliche Mitbewohner besiedeln, aber auch solche, die fern des Menschen zum Beispiel in Boden und Wasser vorkommen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
09.01.2018
Erste Studie zu Giftevolution in Raubfliegen veröffentlicht
Erste Studie zu Giftevolution in Raubfliegen veröffentlicht
Erste Studie zu Giftevolution in Raubfliegen veröffentlicht Forscher entdecken bisher unbekannte Proteine Nur wenige Menschen wissen, dass Fliegen neben Hautflüglern wie Bienen oder Hummeln zu den wichtigsten Insektengruppen für uns Menschen gehören. Viele Fliegenarten und fast alle Fliegenmännchen sind wichtige Blütenbestäuber.
Medizin/Pharmakologie
29.12.2017
,,Es gibt keine gescheiterten Experimente": Im Labor mit Prof. Friedemann Kiefer
Herr Prof. Kiefer, mit welcher wissenschaftlichen Frage beschäftigen Sie sich aktuell? Meine Arbeitsgruppe beschäftigt die Frage, wie sich Lymphgefäße bilden und welche Mechanismen sicherstellen, dass sie funktionsfähig bleiben. Lymphgefäße werden während der Entwicklung als ein Gefäßnetz mit ganz charakteristischer Struktur gebildet.
Medizin/Pharmakologie - Chemie
27.12.2017
Doppelschlag gegen Tuberkulose
Doppelschlag gegen Tuberkulose
Auf der Suche nach neuen Strategien gegen lebensgefährliche Tuberkulose-Infektionen hat ein Team der Technischen Universität München (TUM) sowie der Harvard University und der Texas A&M University in den USA einen neuen Verbündeten entdeckt. Sie fanden eine Substanz, die den Aufbau der Zellmembran des Bakteriums stört.
1 2 3 4 5 ... 93 Nächste »