news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Medizin/Pharmakologie



Ergebnisse 1 - 20 von 1645.
1 2 3 4 5 ... 83 Nächste »

Physik/Materialwissenschaft - Medizin/Pharmakologie
22.05.2017
Tumult im trägen Elektronen-Dasein
Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zugutekommen. Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen tief im Inneren eines solchen Atomverbunds.
Psychologie - Medizin/Pharmakologie
17.05.2017
Gedächtnisverarbeitung im Schlaf sichtbar gemacht
Tübinger Neurowissenschaftler zeigen mit Hilfe maschineller Lernalgorithmen: Aktive Verarbeitung von Gedächtnis im Schlaf hilft uns, neue Information zu behalten Schlaf hilft uns, besser zu behalten, was wir tagsüber gelernt haben. Aus Tierexperimenten ist bekannt, dass neue Gedächtnisinhalte im Schlaf reaktiviert werden, unser Gehirn also die Lernerfahrung noch einmal abspielt während wir schlafen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
16.05.2017
Bakterien schützen sich durch Lotuseffekt
Bakterien schützen sich durch Lotuseffekt
Plaque auf den Zähnen oder der bräunlich-zähe Schleim in Abflussrohren sind zwei bekannte Beispiele für bakterielle Biofilme. Solche Beläge von den Oberflächen zu entfernen, ist oft sehr schwierig, unter anderem weil sie sehr stark wasserabweisende Eigenschaften haben können. Ein Team von Wissenschaftlern der Technischen Universität München (TUM) konnte nun zeigen, wie solche Biofilme ihre Oberfläche anpassen, um Wasser abzuweisen und dabei Blättern ähneln.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
11.05.2017
Ein fataler Mangel
Ein fataler Mangel
Niedrige Sauerstoffkonzentrationen in Tumoren fördern deren Neigung, in andere Gewebe zu streuen. LMU-Forscher um Professor Heiko Hermeking haben die Mechanismen entschlüsselt, die diesen Vorgang regulieren. Viele Tumore sind schlecht durchblutet und weisen deshalb auch eine schlechte Sauerstoffversorgung - eine Hypoxie - auf.
Medizin/Pharmakologie - Physik/Materialwissenschaft
11.05.2017
Neue Einblicke in den Tumorstoffwechsel
Neue Einblicke in den Tumorstoffwechsel
Bei Tumoren, Entzündungen und Durchblutungsstörungen gerät der Säure-Basen-Haushalt des Körpers lokal aus dem Gleichgewicht. Diese Veränderungen des pH-Werts ließen sich etwa für die Erfolgskontrolle von Krebsbehandlungen nutzen. Bisher fehlt aber eine Bildgebungsmethode, um sie in Patienten sichtbar zu machen.
Medizin/Pharmakologie - Veranstaltung
09.05.2017
Jubiläumsveranstaltung: Zehn Jahre Netzwerk AlternsfoRschung
Wie kann gutes Altern gelingen? Das ist die zentrale Forschungsfrage des Netzwerks AlternsfoRschung (NAR) der Universität Heidelberg, das im Sommer 2007 seine Arbeit aufgenommen hat. Seither beschäftigen sich Geistesund Naturwissenschaftler sowie Mediziner und Ökonomen interdisziplinär mit verschiedenen Aspekten des Älterwerdens.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
05.05.2017
Möglicher Angriffspunkt für Krebstherapien entdeckt
Möglicher Angriffspunkt für Krebstherapien entdeckt
Die Hemmung des Enzyms RIOK1 könnte das Tumorwachstum und die Metastasenbildung stoppen Ein internationales Team um Dr. Florian Weinberg aus der Gruppe von Tilman Brummer vom Institut für Molekulare Medizin und Zellforschung (IMMZ) der Universität Freiburg, der klinischen Pathologie und Medizin I des Universitätsklinikums und dem Kinghorn Cancer Centre/Garvan Insitute in Australien hat einen neuen Ansatz gefunden, mit dem sich das Tumorwachstum bei Krebserkrankungen möglicherweise stoppen lässt.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
05.05.2017
Schützende Signalwege identifiziert
LMU-Forscher um Christian Weber zeigen erstmals, welche Rolle der Chemokinrezeptor CXCR4 für die Widerstandsfähigkeit der Gefäßwände hat. Zudem weisen sie einen Mechanismus nach, der wichtig für den Cholesterinabbau ist. Bei Atherosklerose bilden sich Ablagerungen in der Gefässinnenwand, die zu chronischen Entzündungen führen und die Gefässe verengen.
Medizin/Pharmakologie - Psychologie
04.05.2017
Krebs: Posttraumatischer Stress mit Folgen
Milde kognitive Störungen bei Brustkrebspatientinnen können gleichermaßen mit und ohne Chemotherapie auftreten und hängen mit posttraumatischem Stress zusammen, wie eine Studie mehrerer Kliniken im Raum München nachweist. Leiden Brustkrebs-Patientinnen unter Beeinträchtigungen des Gedächtnisses, der Konzentration und anderer geistiger Fähigkeiten? Seit Jahren gibt es den Verdacht, dass solche kognitiven Störungen eine Nebenwirkung der Chemotherapie sein könnten – das passende Schlagwort dazu lautet „Chemobrain“.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
04.05.2017
Adipositas im Alter besser im Griff
Adipositas im Alter besser im Griff
Forschungsergebnisse versprechen neue Ansätze, um der Erkrankung vorzubeugen und sie zu therapieren Im Laufe des Lebens verändert sich die Funktion und Verteilung von Fettgewebe im Körper. Beige Fettzellen sind in der Lage, Energiereserven, also Fettpolster, mittels Wärmeentwicklung zu verbrauchen. Mit zunehmendem Alter nehmen beige Fettzellen die Gestalt von weißen Fettzellen an, verlieren ihre thermogene Aktivität und damit die Fähigkeit, das Fett zu verbrennen.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
03.05.2017
Neuer Stoffwechsel-Sensor kann Hinweise auf Entartung von Zellen geben
Neuer Stoffwechsel-Sensor kann Hinweise auf Entartung von Zellen geben
Forscher der Universität Tübingen sehen darin das Potenzial für ein Werkzeug, das Erfolg oder Misserfolg einer Krebsbehandlung anzeigen kann Eine Drehscheibe im Stoffwechsel ist der Citratzyklus, der beim Abbau der Nahrungsstoffe Energie und Bausteine für Synthesen in der Zelle bereitstellt. Ein Zwischenprodukt des Zyklus, das 2-Oxoglutarat, hat sich als zentrales Bindeglied und Stellschraube zwischen dem Kohlenstoffkreislauf und der Proteinherstellung erwiesen.
Medizin/Pharmakologie
03.05.2017
Phthalate erhöhen das Allergierisiko bei Kindern
Phthalate erhöhen das Allergierisiko bei Kindern Forscher zeigen: Erhöhte Phthalatbelastung während Schwangerschaft und Stillzeit führt zu epigenetischen Veränderungen beim Kind Phthalate, die als Weichmacher in Kunststoffen eingesetzt werden, können das Allergierisiko bei Kindern deutlich erhöhen. Das konnten UFZ-Forscher gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Leipzig und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in ihrer aktuellen im Fachmagazin Journal of Allergy and Clinical Immunology erschienenen Studie zeigen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
03.05.2017
Leipziger LIFE-Biobank vernetzt sich europaweit
Leipziger LIFE-Biobank vernetzt sich europaweit Entwicklung neuer Diagnostika und Therapeutika durch Verbund beschleunigt Elf deutsche Biobanken haben sich im Mai in der German Biobank Alliance (GBA) zusammengeschlossen, um den Weg für einen nationalen und europaweiten Bioprobenund Datenaustausch zwischen Biobanken zu ebnen.
Medizin/Pharmakologie - Wirtschaft/Betriebswissenschaft
27.04.2017
Erhebliche wirtschaftliche Belastungen durch Diabetes
Erhebliche wirtschaftliche Belastungen durch Diabetes
Internationales Forscherteam beziffert globale Ausgaben auf 1,3 Billionen US-Dollar (pug) Diabetes gehört mit geschätzt über 420 Millionen Betroffenen zu den weltweit häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun in Kooperation mit einem internationalen Forscherteam errechnet, dass sich die globalen Kosten der Krankheit für das Jahr 2015 auf 1,3 Billionen US-Dollar belaufen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
25.04.2017
Neue Perspektiven im Kampf gegen Antibiotika-resistente Bakterien
Neue Perspektiven im Kampf gegen Antibiotika-resistente Bakterien
Göttinger Forscher entschlüsseln Rolle von Signalmolekül im Zellhaushalt von Krankheitserregern (pug) Viele gefährliche Krankheitserreger sind heute gegen eine Reihe von Antibiotika resistent. Daher ist die Suche nach neuen Wirkprinzipien und Wirkstoffen zur ihrer Bekämpfung ein zentrales Anliegen der mikrobiologischen Forschung.
Umwelt/Nachhaltige Entwicklung - Medizin/Pharmakologie
24.04.2017
Kieler Evolutionsforschung auf der Hannover Messe 2017
Kieler Evolutionsforschung auf der Hannover Messe 2017
Kieler Forschende präsentieren ihr Konzept der „Translationalen Evolutionsforschung“ Am heutigen Montag, 24. April, startete in der niedersächsischen Landeshauptstadt die Hannover Messe 2017. Erstmals ist dort auch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit einem eigenen Stand in der Halle 2, „Research & Technology“, vertreten: Noch bis zum 28. April präsentiert sie ihre vier Forschungsschwerpunkte.
Medizin/Pharmakologie - Chemie
24.04.2017
Girls’ Day und Boys’ Day 2017: Universität Leipzig beteiligt sich wieder am Zukunftstag
Girls' Day und Boys' Day 2017: Universität Leipzig beteiligt sich wieder am Zukunftstag Was ist das Spannende am Beruf eines Biotechnologen? Was hat Medizin mit Informatik zu tun? Wie wird man Grundschullehrer? Und was für Experimente finden in der chemischen Forschung statt? Auf diese Fragen bekommen Leipziger Schülerinnen und Schüler Antworten, wenn sie am Girls' Day beziehungsweise Boys' Day am Donnerstag (27. April) ihre Tagespraktika an der Universität Leipzig absolvieren.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
20.04.2017
Schutz für die Barriere im Darm
Schutz für die Barriere im Darm
Stammzelltransplantationen können Leben retten, etwa bei Leukämie. Ohne Risiken sind diese Behandlungen jedoch nicht. Eine mögliche Komplikation ist die Graft-versus-Host-Reaktion, bei der aus den Stammzellen Immunzellen entstehen, die den Körper angreifen. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat molekulare Mechanismen identifiziert, die in Zukunft Erkrankte vor der gefährlichen Reaktion schützen könnten.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
20.04.2017
Das Protein ‘CHIP’ entfaltet Anti-Aging-Aktivität
Forscher der Universitäten Köln und Bonn decken Zusammenhang zwischen Störungen des Proteinhaushalts und Altern auf Nicht nur unser Lebenswandel entscheidet darüber, wie lange wir leben, sondern auch unsere Erbanlagen. Von besonderer Bedeutung ist dabei ein genetisches Programm, das durch den Insulinrezeptor gesteuert wird.
Medizin/Pharmakologie - Chemie
19.04.2017
Chemiker erforschen neue Ansätze für die Tumortherapie
Chemiker erforschen neue Ansätze für die Tumortherapie Chemiker der Universität Leipzig haben einen hochwirksamen Hemmstoff eines neuartigen Zielproteins für die Tumortherapie entwickelt. Die als "Stafib-2" bezeichnete Substanz hemmt das Protein STAT5b. Dieser Prozess könnte die Bekämpfung bestimmter nicht mehr therapierbarer Tumore ermöglichen.
1 2 3 4 5 ... 83 Nächste »