News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Biowissenschaften



Ergebnisse 1 - 20 von 2620.
1 2 3 4 5 ... 131 Nächste »


Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 12:32
Nano-Technologie vs. Viren
Ein internationales und interdisziplinäres Team aus Virologen und Biochemikern mit Beteiligung der Freien Universität hat günstige und ,,zellfreundliche" Nano-Gele entwickelt, die Virus-Infektionen effizient verhindern können. Die flexiblen Wirkstoffe imitieren Rezeptoren auf der Zelloberfläche, an die sich viele Viren binden.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 16.08.2018
Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
Maßgeschneidertes Molekül lässt sich als optischer Sensor für den Botenstoff Glyzin nutzen Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Canberra (Australien) sowie des Institute of Science and Technology Austria (Österreich) haben eine Art optischen Sensor für das Gehirn entwickelt. Der Farbstoff bindet an den wichtigen Botenstoff Glyzin und ermöglicht so, den Nervenzellen bei der Arbeit zuzusehen.

Biowissenschaften - 15.08.2018
Die Bedeutung von Stimulation bei der Paarung
Die Bedeutung von Stimulation bei der Paarung
Die Stimulation durch männliche Partner wird im Nervensystem von Heuschrecken-Weibchen abgebildet und kann durch Pestizide ausgeschaltet werden. Dafür nutzten Wissenschaftler der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und der Universität Leipzig ein Pestizid zur Ausschaltung von Nervenimpulsen, um ganz neuartige Erkenntnisse zu gewinnen.

Biowissenschaften - 14.08.2018
Kleine Helfer bei der Zellreinigung
Kleine Helfer bei der Zellreinigung
Neue Ergebnisse zeigen, welche Proteine den natürlichen Recyclingprozess im Körper unterstützen In einer Hefezelle wird der Zellabfall (magentafarben) von Autophagosomenmembranen (grün) eingehüllt. Quelle: Claudine Kraft Zellen sammeln, zersetzen und recyceln überflüssiges oder beschädigtes Zellmaterial.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 10.08.2018
Bakterienzusammensetzung der Haut beeinflusst Gene für die Hautbarriere
Bakterienzusammensetzung der Haut beeinflusst Gene für die Hautbarriere
Dass bestimmte Bakterien auf der Haut von Menschen mit Neurodermitis besonders häufig vorkommen, war bereits bekannt. Ebenso, dass die Barriere-Funktion der Haut unter der Krankheit leidet. Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München haben nun ermittelt, wie das zusammenhängen könnte.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 09.08.2018
Molekularer Schalter bietet neue therapeutische Angriffspunkte gegen Krebs und Diabetes
Molekularer Schalter bietet neue therapeutische Angriffspunkte gegen Krebs und Diabetes
Sind bestimmte Signalkaskaden im Körper fehlerhaft reguliert, können Krankheiten wie Krebs, Adipositas und Diabetes entstehen. Forscher vom Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) Berlin und der Freien Universität Berlin sowie von der Universität Genf haben einen Mechanismus entdeckt, der diese Signalkaskaden entscheidend beeinflusst und damit ein wichtiger Schlüssel zur zukünftigen Entwicklung von Therapien für diese Erkrankungen sein kann.

Biowissenschaften - Umwelt - 09.08.2018
Mikroplastik: eine Gefahr für den Erdboden?
Mikroplastik: eine Gefahr für den Erdboden?
Ein wissenschaftliches Team der Freien Universität hat die geologischen und biologischen Auswirkungen von mikroskopisch kleinen Plastikpartikeln auf den Erdboden und die dortigen Mikroben untersucht. Bodenmikroorganismen spielen eine zentrale Rolle in vielen biogeochemischen Kreisläufen, zum Beispiel bei der Zersetzung organischer Materie und der Bindung von Kohlenstoff in der Erde.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 09.08.2018
Evolution im Mini-Format
Evolution im Mini-Format
Mukoviszidose: MHH-Forscher beobachten, wie sich Bakterien über Jahrzehnte an die Lunge anpassen / MHH hat einzigartige Sammlung / Individuellere Behandlung in Aussicht Das in der Umwelt weit verbreitete Bakterium Pseudomonas aeruginosa ist für gesunde Menschen in der Regel harmlos. Doch bei geschwächtem Immunsystem kann es schwere akute Infektionen auslösen, so dass das Bakterium zu einem der bedeutendsten Krankenhauskeime zählt.

Umwelt - Biowissenschaften - 09.08.2018
Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis
Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis
"Arctic Ocean 2018": So heißt die diesjährige Forschungsexpedition des schwedischen Eisbrechers ODEN in der Arktis, an der auch ein Wissenschaftler der Universität Leipzig beteiligt ist. Noch bis zum 25. September wollen die etwa 40 Forscher an Bord vor allem das mikrobiologische Leben im Ozean und im Meereis untersuchen und wie es mit der Wolkenbildung in der Arktis zusammenhängt.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 09.08.2018
Stärkere Knochen und weniger Fett: Sächsische Forscher identifizieren neues Stoffwechselprotein
Wenn Knochen ohne einen Unfall brechen, leiden Patienten häufig an Osteoporose. Häufig wird die Osteoporose von einer Anhäufung von Fettgewebe begleitet. Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin und des Dresdner Universitätsklinikums haben nun ein Protein identifiziert, das die Knochenbildung fördert und gleichzeitig die Fettgewebsansammlung vermindert.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 08.08.2018
Wenn Fresszellen nicht mehr richtig funktionieren
Studie liefert Hinweise für Adipositas und Herz-Kreislauf-Erkrankungen Makrophagen, sogenannte Fresszellen, sind für die Immunantwort des Organismus zuständig: Sobald Krankheitserreger in den Körper gelangen, werden sie durch Makrophagen vernichtet. Forscher der Leipziger Universitätsmedizin haben nun herausgefunden, dass die Zellen funktionell verändert sind, wenn ein bestimmtes Gen ausgeschaltet ist.

Chemie - Biowissenschaften - 07.08.2018
Chemiker stellen neuen Reaktionsweg vor: Photokatalytisches Verfahren zur Spaltung von Disulfiden ist schnell und biokompatibel
Chemiker stellen neuen Reaktionsweg vor: Photokatalytisches Verfahren zur Spaltung von Disulfiden ist schnell und biokompatibel
Wissenschaftler um Frank Glorius und Michael Teders von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und Dirk Guldi von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben einen neuen chemischen Reaktionsweg vorgestellt, der für die Forschung und für die Wirkstoffproduktion von Interesse sein könnte.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 06.08.2018
Neue Erkenntnisse zu Pilz-Medikamenten
Neue Erkenntnisse zu Pilz-Medikamenten
Forscher der JMU haben die Funktionsweise eines wichtigen Wirkstoffs gegen Pilzerkrankungen weiter aufschlüsseln können. Über ihre Arbeit berichtet die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins ,,Nature Communications". Aspergillus fumigatus ist ein Schimmelpilz und Verursacher schwerer und häufig tödlich verlaufender Infektionen beim Menschen.

Biowissenschaften - Umwelt - 06.08.2018
Verlorener Lebensraum stört Zusammenspiel der Arten
Verlorener Lebensraum stört Zusammenspiel der Arten
Göttinger Agrarökologen erforschen Nahrungsnetze von Bestäubern und natürlichen Gegenspielern (pug) Agrarökologen der Universität Göttingen haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten Gießen und Würzburg nachgewiesen, dass sich Pflanzenund Insektengemeinschaften durch die Verkleinerung von Kalkmagerrasen ändern und so auch die Struktur von Nahrungsnetzen zwischen diesen Arten beeinflussen.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 06.08.2018
Überraschender Fund in Nervenzellen
Überraschender Fund in Nervenzellen
Sind Viren Auslöser von psychiatrischen Krankheiten? Diesen Schluss legt eine neue Studie Würzburger Wissenschaftler nahe. Demnach gehen spezielle Störungen mit einer erhöhten Infektionsrate eines Herpesvirus einher. Purkinje-Zellen sind ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Kleinhirns - dem Teil des Gehirns, das in erster Linie für motorisches Lernen und die Feinsteuerung von Muskelspannung und Bewegungen zuständig ist, das aber auch Gefühle, Wahrnehmung, Gedächtnis und Sprache beeinflusst.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 03.08.2018
Wissenschaftler entwickeln neuen Therapieansatz für bislang unheilbare neurologische Erkrankung
Wissenschaftler entwickeln neuen Therapieansatz für bislang unheilbare neurologische Erkrankung
Nahrungsergänzungsmittel Lecithin als mögliche Option für Patienten mit Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung Im Vergleich zu gesunden Ratten (linkes Bild) sind in CMT Ratten (mittleres Bild) im Nervenquerschnitt weniger mit Myelin ummantelte Nervenfasern zu sehen, erkennbar als blaue Ringe. Eine Therapie von CMT Ratten mit Lecithin (rechtes Bild) erhöht die Anzahl myelinisierter Fasern.

Umwelt - Biowissenschaften - 01.08.2018
Tiere und Pilze fördern Leistungen von Wäldern
Tiere und Pilze fördern Leistungen von Wäldern
Eine neue Studie zeigt, dass neben der Vielfalt der Baumarten auch jene der Tierund Pilzarten entscheidenden Einfluss hat auf die Leistungen von Wäldern. Zu diesen gehören unter anderem Holzproduktion, CO2-Speicherung und Klimaregulation. Die Studie basiert auf zehn Jahren Forschung in artenreichen Wäldern der Subtropen.

Biowissenschaften - 27.07.2018
Scharfstoff aus Ingwer mindert üblen Atem
Scharfstoff aus Ingwer mindert üblen Atem
Der im Ingwer enthaltene Scharfstoff 6-Gingerol stimuliert ein Speichelenzym, das übelriechende Substanzen abbaut. Es sorgt damit für frischen Atem und einen besseren Nachgeschmack. Zitronensäure erhöht dagegen den Natriumionen-Gehalt im Speichel, sodass Salziges weniger salzig wirkt. Um mehr über Lebensmittelinhaltsstoffe herauszufinden, untersuchte ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie deren Effekte auf die im Speichel gelösten Moleküle.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 25.07.2018
Nebennierenkrebs: Erstmals Leitlinien entwickelt
Nebennierenkrebs: Erstmals Leitlinien entwickelt
Sie sind selten, aber schlecht behandelbar: bösartige Tumore der Nebennieren. Eine neue europäische Leitlinie gibt jetzt erstmals Vorgaben für ihre Behandlung. Federführend bei der Entwicklung waren Würzburger Mediziner. Das Nebennieren-Karzinom ist ein besonders bösartiger Tumor, an dem häufig junge Erwachsene und bisweilen sogar Kinder erkranken.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 25.07.2018
CECAD-Forscher entdecken Mechanismus, der die Huntington-Krankheit abschwächt
CECAD-Forscher entdecken Mechanismus, der die Huntington-Krankheit abschwächt
Der Neurowissenschaftler Dr. David Vilchez und sein Team bei CECAD, dem Exzellenzcluster für Alternsforschung der Universität zu Köln, haben neue Erkenntnisse zu einem System gewonnen, das die neurodegenerative Huntington-Krankheit abschwächen könnte. Durch den jetzt entdeckten Mechanismus wird die Anhäufung von toxischen Proteinen verhindert, die für den Abbau von Hirnzellen bei der Krankheit verantwortlich sind.
1 2 3 4 5 ... 131 Nächste »