News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Recht/Forensik



Ergebnisse 1 - 20 von 30.


Recht / Forensik - Politik - 07.11.2018
Fast jeder dritte Deutsche vertritt ausländerfeindliche Positionen, Abwertung von einzelnen Gruppen steigt
Fast jeder dritte Deutsche vertritt ausländerfeindliche Positionen, Abwertung von einzelnen Gruppen steigt
Fast jeder dritte Deutsche vertritt ausländerfeindliche Positionen, Abwertung von einzelnen Gruppen steigt Leipziger Autoritarismus-Studie 2018: Langzeitstudie mit aktuellen Ergebnissen zu autoritären und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland vorgestellt Ausländerfeindlichkeit hat in Deutschland erneut zugenommen.

Gesundheit - Recht / Forensik - 01.08.2018
Bluttest statt Hirnscan
Schädel-Hirn-Traumata nach Kopfverletzungen können schwerwiegende Folgen haben. Die Diagnose erfolgt meist über eine Computertomografie-Untersuchung. Mit einem neuen Bluttest lässt sich jetzt schon vorher ausschließen, dass eine schwere Verletzung vorliegt. In ,,Lancet Neurology" schildert ein internationales Forschungsteam unter Mitwirkung der Technischen Universität München (TUM) ihre Ergebnisse.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Recht / Forensik - 25.07.2018
Hirnaktivität warnt vor Aktienkauf
Hirnaktivität warnt vor Aktienkauf
Forscher der Universität Bonn finden unterschiedliche Aktivierung bei risikoaffinen und risikoscheuen Anlegern Trotz langfristiger Gewinnerwartungen scheuen viele Deutsche davor zurück, ihr Geld in vermeintlich riskantere Anlageformen zu investieren. Warum? Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun mit Kollegen aus den USA und der Schweiz ein Modell erstellt, das das Aktienkaufverhalten erstmals im realen Leben nachvollziehbar macht.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Recht / Forensik - 10.01.2018
Frauenanteil in deutschen Aufsichtsräten bereits vor Einführung der Quote gestiegen  
Frauenanteil in deutschen Aufsichtsräten bereits vor Einführung der Quote gestiegen  
Frauenanteil in deutschen Aufsichtsräten bereits vor Einführung der Quote gestiegen Der Frauenanteil in Aufsichtsräten von paritätisch mitbestimmten und börsennotierten deutschen Unternehmen hat sich zwar dem bei Neuberufungen gesetzlich vorgesehenen Mindestwert von 30 Prozent angenähert, es scheint jedoch eine neue Form der gläsernen Decke vorhanden zu sein.

Recht / Forensik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 22.12.2017
DFG fördert zwei neue Forschergruppen an der Goethe-Universität
Hydrologin Prof. Döll will globalem Süßwasser-System auf den Grund gehen / Juristen und Ökonomen untersuchen Einfluss von Rahmenbedingungen auf Finanzmarkt FRANKFURT. Die Initiatoren zweier Projekte an der Goethe-Universität dürfen sich freuen: Mit neuen Forschergruppen kommen sie in den Genuss der Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) von insgesamt sechs Millionen Euro.

Astronomie / Weltraum - Recht / Forensik - 01.12.2017
Rektorat zeichnet Autoren der besten Dissertationen aus: Festakt mit Ehrung im Schloss / 7.500 Euro Preisgeld
Rektorat zeichnet Autoren der besten Dissertationen aus: Festakt mit Ehrung im Schloss / 7.500 Euro Preisgeld
Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist für die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) eine zentrale strategische Aufgabe. Die Vergabe der Dissertationspreise für exzellente Promotionen gehört an der WWU traditionell dazu. Sechs Absolventinnen und Absolventen erhielten dieses Jahr den Dissertationspreis als Anerkennung für außergewöhnliche Doktorarbeiten.

Biowissenschaften - Recht / Forensik - 20.11.2017
Mit gestylten Grafiken auf das Cover
Oft überzeugt eine künstlerische Interpretation mehr als das reale Bild/ Wissenschaftsmagazin Forschung Frankfurt zu ‘Bild und Bildlichkeit' FRANKFURT. Schönheit liegt auch in der Wissenschaft im Auge des Betrachters. So wie Eltern ihre Sprösslinge schön finden, schwärmen Forscher wie Mike Heilemann und Ivan Dikic von ihren Bildern fluoreszierender Bakterien.

Recht / Forensik - Psychologie - 28.06.2017
Motiviert durch Bestrafung
Motiviert durch Bestrafung
Strafe soll in der Regel unerwünschtes Verhalten unterbinden. Tatsächlich kann Bestrafung aber auch erleichternd bis motivierend sein. Das haben Forscher am Institut für Psychologie der Uni Würzburg herausgefunden. Wenn Eltern ihren Kindern ein bestimmtes Verhalten abgewöhnen wollen, dann schimpfen sie.

Biowissenschaften - Recht / Forensik - 07.12.2015
Moderne Proteomanalytik hilft bei Tatrekonstruktion
Moderne Proteomanalytik hilft bei Tatrekonstruktion
Tübinger Forscher weisen an Waffenprojektilen Proteinsignaturen der getroffenen Organe nach - Neue Methode bei Ermittlungen erfolgreich getestet Tübinger Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, das es erlaubt, Verbrechen mit Schussoder Stichwaffen deutlich genauer als bisher zu rekonstruieren.

Gesundheit - Recht / Forensik - 23.09.2015
Tinnitus und chronische Schmerzen kommen durch das gleiche Einfallstor
Tinnitus und chronische Schmerzen kommen durch das gleiche Einfallstor
Tinnitus und chronische Schmerzen haben mehr gemeinsam als ihre Fähigkeit, Millionen Menschen mit sehr realen Phantom-Empfindungen zu plagen. Seit mehr als dreißig Jahren kennen Wissenschaftler Ähnlichkeiten zwischen beiden Erkrankungen. Dank der Fortschritte in der Hirnbildgebung und in den damit verbundenen Untersuchungsmethoden konnten Forscher nun die strukturellen und funktionellen Grundlagen dieser Krankheiten genauer ins Visier nehmen.

Recht / Forensik - 09.09.2015
Mopsfledermaus sendet leise Echoortungslaute in zwei Richtungen aus
Forscher der Universität Tübingen vermuten, dass ein Signaltyp dem Beutefang, der andere der Orientierung dient Die Mopsfledermaus stößt zwei verschiedene und sehr leise Echoortungssignale aus, um von hörenden Insekten unentdeckt nach Beute suchen und gleichzeitig sicher durch ihre Umgebung steuern zu können.

Recht / Forensik - Chemie - 09.04.2015
Erstes Ionisationspotenzial von Lawrencium gemessen
Erstes Ionisationspotenzial von Lawrencium gemessen
Messung bestätigt Position von Lawrencium als letztes Mitglied der Actinoiden und untermauert Architektur des Periodensystems Mit einer neuartigen Kombination weiterentwickelter Techniken ist es einer internationalen Forscherkollaboration gelungen, das erste Ionisationspotenzial von Lawrencium zu messen.

Recht / Forensik - Sozialwissenschaften - 14.02.2014
Einmal kriminell, immer kriminell?
Einmal kriminell, immer kriminell?
Wissenschaftler der Universität Göttingen untersuchen Rückfallquote von Straffälligen (pug) Sind Strafsanktionen nutzlos oder inwieweit halten sie Täter davon ab, erneut Straftaten zu begehen? Wissenschaftler der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg sind dieser Frage im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz nachgegangen.

Sozialwissenschaften - Recht / Forensik - 26.09.2013
Vitalitätsbarometer EuLaViBar: Rettung für gefährdete Sprachen
EU-Projekt zur Untersuchung finnougrischer Minderheitensprachen abgeschlossen: Fast alle Sprachen bedroht - Maßnahmen nötig Die Sprachen der finnisch-ugrischen Minderheiten Europas sind alle, zumindest bis zu einem gewissen Grad, vom Aussterben bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine drei-einhalbjährige, von der EU geförderte Studie über Minderheitensprachen in Europa, die unter Federführung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erstellt wurde.

Recht / Forensik - 08.05.2013
Universität Leipzig testet Online-Nachschlagewerk zu Geschlechterforschung
Universität Leipzig testet Online-Nachschlagewerk zu Geschlechterforschung Wissenschaftler der Universität Leipzig haben ein Online- Nachschlagewerk rund um das Thema Geschlechterforschung entwickelt. Derzeit befindet sich das Online Gender Glossar in der Testphase, wie Projekt Michael Nitsche vom Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig sagte.

Recht / Forensik - 19.09.2012
Streiten für den Zusammenhalt: Studie zeigt Verlauf von Fehden
Streiten für den Zusammenhalt: Studie zeigt Verlauf von Fehden
Wissenschaftler untersuchen Mechanismen von Bestrafung und Rache (pug) Langjährige Nachbarschafts- oder Familienfehden verlaufen in der Regel nach ähnlichen Mustern: Frei nach dem biblischen Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ versuchen die zerstrittenen Parteien, sich gegenseitig zu schaden und damit für empfundenes Unrecht zu rächen.

Recht / Forensik - Sozialwissenschaften - 04.07.2012
Steuersünder befördern institutionelle Bestrafung
Der Aufbau einer zentralen, kostspieligen Autorität kann helfen, ein stabiles Zusammenleben zu ermöglichen Egoistisches Verhalten ist eine Gefahr für ein erfolgreiches Zusammenleben und gegenseitige Kooperation.

Recht / Forensik - Medien - 20.02.2012
Deutschland zeigt Defizite beim Kampf gegen Menschenhandel
Deutschland zeigt Defizite beim Kampf gegen Menschenhandel
Von Göttinger Forschern entwickelter Index bewertet lediglich sechs von 182 Ländern mit Bestnote (pug) Deutschland hat sein Bemühen verringert, von Menschenhandel betroffene Opfer zu schützen. Das zeigt der aktuelle Index zur Messung staatlicher Maßnahmen gegen den Menschenhandel aus dem Jahr 2010.

Recht / Forensik - 15.02.2012
Das Musterbeispiel einer kriminellen Karriere gibt es nicht
Ergebnis einer Freiburger Studie stellt gängige kriminologische Theorien in Frage Gibt es typische kriminelle Karrieren? Dieser Frage ist der Kriminologe Volker Grundies vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg nachgegangen. Insgesamt lagen für diese Studie die Daten von circa 21.000 Männern aus Baden-Württemberg, vor, die einmal oder mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren.

Recht / Forensik - 28.12.2011
Studie: Mobbing ist ein Gruppenphänomen
Wissenschaftler der Freien Universität finden empirischen Beleg für Objektivierbarkeit Mobbing ist einer Studie von Organisationspsychologen der Freien Universität Berlin zufolge ein Gruppenphänomen. Wie Jens Eisermann und Elisabetta De Costanzo vom Arbeitsbereich Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität erstmals empirisch belegten, beruht die Wahrnehmung von Mobbing nicht allein auf der subjektiven Einschätzung einzelner Personen; es tritt in betroffenen Abteilungen objektivierbar gehäuft auf.