News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)



Page not found (Error 404)




Physik - 18.10
Physiker der Freien Universität Berlin, des Helmholtz-Zentrums Berlin sowie weiterer Forschungseinrichtungen aus Kiel und Regensburg haben magnetische Eigenschaften sogenannter Spin-Crossover-Moleküle untersucht und zur Manipulation genutzt. Ihnen gelang es dabei, durch Temperaturänderung oder durch Beleuchtung ein magnetisches Moment einund auszuschalten.
Physik - 18.10
Physik

Physiker schaffen Grundlagen für präzisen Test des Einstein'schen Äquivalenzprinzips / Aktuelle Veröffentlichung in der Fachzeitschrift Nature Einem Wissenschaftlerteam aus Deutschland ist es gelungen, an Bord einer Forschungsrakete erstmals ein Bose-Einstein-Kondensat im Weltraum zu erzeugen.

Medizin - 18.10
Medizin

Eine spezifische Immuntherapie kann den Alltag für Allergiker deutlich angenehmer machen. Was dabei genau geschieht, ist jedoch unklar.

Biowissenschaften - 18.10
Biowissenschaften

Symbiotische Mikroorganismen aus ihrem Darm helfen Totengräber-Käfern, aus Kadavern nährstoffreiche Kinderstuben für ihre Jungen zu machen.

Umwelt - 17.10
Umwelt

Lachgas ist ein Treibhausgas, das Ozonschicht und Erdklima beeinflusst. Bislang haben Experten angenommen, dass dieses Gas mit der chemischen Formel N2O für Distickstoffmonoxid vorwiegend durch Mikroben im Boden gebildet wird.


Kategorie


Jahre
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 1 - 20 von 401.
1 2 3 4 5 ... 21 Nächste »


Physik / Materialwissenschaft - 15:32
Wie beeinflussen sich Moleküle auf einer Oberfläche untereinander?
Physiker der Freien Universität Berlin, des Helmholtz-Zentrums Berlin sowie weiterer Forschungseinrichtungen aus Kiel und Regensburg haben magnetische Eigenschaften sogenannter Spin-Crossover-Moleküle untersucht und zur Manipulation genutzt. Ihnen gelang es dabei, durch Temperaturänderung oder durch Beleuchtung ein magnetisches Moment einund auszuschalten.

Physik / Materialwissenschaft - Astronomie / Weltraum - 11:33
Physiker schaffen Grundlagen für präzisen Test des Einstein'schen Äquivalenzprinzips / Aktuelle Veröffentlichung in der Fachzeitschrift
Physiker schaffen Grundlagen für präzisen Test des Einstein’schen Äquivalenzprinzips / Aktuelle Veröffentlichung in der Fachzeitschrift
Physiker schaffen Grundlagen für präzisen Test des Einstein'schen Äquivalenzprinzips / Aktuelle Veröffentlichung in der Fachzeitschrift Nature Einem Wissenschaftlerteam aus Deutschland ist es gelungen, an Bord einer Forschungsrakete erstmals ein Bose-Einstein-Kondensat im Weltraum zu erzeugen. Die MAIUS-I-Mission war am 23. Januar 2017 um 3:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit vom schwedischen Weltraumbahnhof Esrange ins Weltall gestartet.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 10:32
Symbiotische Mikroorganismen aus ihrem Darm helfen Totengräber-Käfern, aus Kadavern nährstoffreiche Kinderstuben für ihre Jungen zu machen  
Symbiotische Mikroorganismen aus ihrem Darm helfen Totengräber-Käfern, aus Kadavern nährstoffreiche Kinderstuben für ihre Jungen zu machen  
Symbiotische Mikroorganismen aus ihrem Darm helfen Totengräber-Käfern, aus Kadavern nährstoffreiche Kinderstuben für ihre Jungen zu machen Der Totengräber Nicrophorus vespilloides vergräbt die Kadaver kleiner Tiere in der Erde, um sie als Futterquelle für seinen Nachwuchs zu nutzen. Allerdings sind die toten Tiere und somit die Brutstätte der Larven von mikrobieller Zersetzung und Fäulnis bedroht, in deren Folge es zur Bildung von Giftstoffen, dem Wachstum von Krankheitserregern und dem Verlust von Nährstoffen kommt.

Medizin / Pharmakologie - 09:02
Test zeigt Erfolgsaussichten von Heuschnupfen-Therapien
Test zeigt Erfolgsaussichten von Heuschnupfen-Therapien
Eine spezifische Immuntherapie kann den Alltag für Allergiker deutlich angenehmer machen. Was dabei genau geschieht, ist jedoch unklar. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat die Prozesse im Körper während einer dreijährigen spezifischen Immuntherapie untersucht. Die Forscherinnen und Forscher fanden dabei Hinweise darauf, warum die Allergieimpfung so viel Zeit benötigt und wie sich die Erfolgsaussichten schon früh bestimmen lassen.

Umwelt - Biowissenschaften - 17.10.2018
Pflanzen stoßen das Treibhausgas Lachgas in klimarelevanten Mengen aus
Pflanzen stoßen das Treibhausgas Lachgas in klimarelevanten Mengen aus
Lachgas ist ein Treibhausgas, das Ozonschicht und Erdklima beeinflusst. Bislang haben Experten angenommen, dass dieses Gas mit der chemischen Formel N2O für Distickstoffmonoxid vorwiegend durch Mikroben im Boden gebildet wird. Nun hat ein interdisziplinäres Forscherteam der Technischen Hochschule Bingen und der Universität Heidelberg Pflanzen als Quelle genauer untersucht.

Biowissenschaften - 16.10.2018
Helden nachschlagen, mit Licht zum Zellkern vordringen, schlaue Verträge abschließen
Helden nachschlagen, mit Licht zum Zellkern vordringen, schlaue Verträge abschließen
Die neue Ausgabe der Freiburger Universitätszeitung uni'leben ist erschienen Oft kopiert, nie erreicht Adlige Krieger, durchtriebene Spione, sexy Untote: Das neue Onlinelexikon ,,Compendium heroicum" versammelt Beiträge über neueste Erkenntnisse aus der Heldenforschung. Das digitale Nachschlagewerk richtet sich an alle, die mehr über Heldinnen und Helden wissen wollen: Was erhebt eine Figur zum Helden?

Biowissenschaften - 16.10.2018
Weibliche Staublaus-Art pumpt mit penisartigem Organ Sperma aus Männchen
Einzigartiges Wechselventil erlaubt es Weibchen, die Spermien mehrerer Männchen paketweise auch als Nahrungsquelle zu speichern Weibliche Staublaus-Art pumpt mit penisartigem Organ Sperma aus Männchen Einzigartiges Wechselventil erlaubt es Weibchen, die Spermien mehrerer Männchen paketweise auch als Nahrungsquelle zu speichern Ein Forscher der Universität zu Köln hat gemeinsam mit internationalen Partnern eine sozial wie auch biomechanisch bemerkenswerte Verhaltensweise bei einer Staublaus-Art entdeckt.

Physik / Materialwissenschaft - 12.10.2018
Materiezustände durch Licht verändern
Materiezustände durch Licht verändern
Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller Zustand - die sogenannte Suprafluidität - hergestellt werden konnte. Diese Arbeit wurde in der aktuellen Ausgabe von ,,Physical Review Letters" veröffentlicht und eröffnet völlig neue Möglichkeiten für die Erzeugung von Materialzuständen mit gewünschten Eigenschaften, aber auch für die lichtinduzierte Supraleitung.

Politik - Informatik / Telekom - 12.10.2018
Hessisches TV-Duell per App bewerten
Am 17. Oktober trifft der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier im TV-Duell auf seinen Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel von der SPD. Wie der politische Schlagabtausch im Vorfeld der Landtagswahlen vom Fernsehpublikum aufgenommen wird, können Zuschauer in Echtzeit bewerten: Mit einer App, die an der Universität Koblenz-Landau entwickelt wurde.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 11.10.2018
TUM baut deutsch-chinesische Magenkrebsforschung aus
TUM baut deutsch-chinesische Magenkrebsforschung aus
Die Technische Universität München (TUM) verstärkt ihr asiatisches Netzwerk und fokussiert sich gleichzeitig auf Knotenpunkte der Forschung, die durch gegenseitig ergänzende Kompetenz zur Alleinstellung führt. Mit der Peking Universität wurde nun als Großprojekt die Magenkrebsforschung in einem gemeinsamen Labor zusammengeführt.

Biowissenschaften - Physik / Materialwissenschaft - 10.10.2018
Neue Messmethode erlaubt es Forschenden, die Bewegung von Molekülen lange und genau zu verfolgen  
Neue Messmethode erlaubt es Forschenden, die Bewegung von Molekülen lange und genau zu verfolgen  
Neue Messmethode erlaubt es Forschenden, die Bewegung von Molekülen lange und genau zu verfolgen Das Zusammenspiel aus Struktur und Dynamik bestimmt die Funktion von Proteinen, den molekularen Werkzeugen der Zelle. Durch Fortschritte in der Elektronenmikroskopie können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Strukturinformationen inzwischen gut erfassen, jedoch ist es bisher schwer, die Proteindynamik für eine Analyse über lange Zeiträume hinweg zu messen.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 10.10.2018
Wie ein Erreger Makrophagen austrickst
Wie ein Erreger Makrophagen austrickst
Forscher der Universität Bonn haben die Achillesferse des Bakteriums Rhodococcus equi entdeckt Wenn Pferdefohlen schlimm husten, dann ist häufig ein Bakterium namens Rhodococcus equi im Spiel. Der Mikroorganismus wird von den Fohlen mit der Atemluft in die Lunge eingesogen und dort von Immunfresszellen, sogenannten Makrophagen, aufgespürt und aufgenommen.

Chemie - 09.10.2018
Reaktiver Zucker nach mehr als 100 Jahren Suche nachgewiesen
Erstmals Spezies beobachtet, die der Nobelpreisträger Emil Fischer 1893 vorhersagte / Pressemitteilung des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft, des Max-Planck-Instituts für Kolloidund Grenzflächenforschung und der Freien Universität Komplexe Zucker sind allgegenwärtig. Sie machen 80% der Biomasse aus und sind essenzielle Bestandteile von lebenden Organismen.

Biowissenschaften - Physik / Materialwissenschaft - 09.10.2018
Dynamik einzelner Proteine
Dynamik einzelner Proteine
Neue Messmethode erlaubt es Forschenden, die Bewegung von Molekülen lange und genau zu verfolgen Das Zusammenspiel aus Struktur und Dynamik bestimmt die Funktion von Proteinen, den molekularen Werkzeugen der Zelle. Durch Fortschritte in der Elektronenmikroskopie können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Strukturinformationen inzwischen gut erfassen, jedoch ist es bisher schwer, die Proteindynamik für eine Analyse über lange Zeiträume hinweg zu messen.

Sozialwissenschaften - Politik - 09.10.2018
,,Institut für gesellschaftlichen Zusammenhang" unter Beteiligung der Goethe-Universität
Frankfurter Forschergruppe untersucht die Bedingungen produktiver Konflikte im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Institutsneugründung FRANKFURT. Die Goethe-Universität gehört zu den Gründungsmitgliedern des „Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhang“.

Medizin / Pharmakologie - Sozialwissenschaften - 09.10.2018
Soziale Unterstützung besonders wichtig für junge Krebspatienten
Erstmals haben Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin die Lebenszufriedenheit junger Erwachsener mit Krebs in einer Längsschnittstudie erfasst. Dazu befragten sie Patienten zwischen 18 und 39 Jahren nach der Diagnosestellung und ein Jahr später. Dabei zeigte sich, dass soziale Unterstützung am stärksten mit der Lebenszufriedenheit nach einer Krebserkrankung verbunden ist - viel mehr noch als medizinische oder soziodemografische Faktoren.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 05.10.2018
Wie das Gehirn im Schlaf lernt
Schlaf hilft, Erinnerungen zu festigen. Wie genau das funktioniert, haben Forscher aus Bochum und Bonn untersucht. Auch Dinge, die wir vergessen, sind nicht sofort weg. Welche Aktivitätsmuster im Gehirn auftreten, wenn Menschen Dinge erinnern oder vergessen, haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn untersucht.

Astronomie / Weltraum - 05.10.2018
Mission Cassini: Nano-Staubregen aus den Saturnringen gemessen
Studie unter Beteiligung der Freien Universität Berlin in Wissenschaftsjournal "Science" veröffentlicht In der Lücke zwischen dem Planeten Saturn und seinen Ringen wimmelt es einer Studie zufolge, die mithilfe der 2017 verglühten Weltraumsonde Cassini gelang, von Teilchen in der Größe von Nanometern, also Milliardstel Metern.

Biowissenschaften - 05.10.2018
Ein Schritt zur biologischen Kriegsführung mit Insekten?
US-Forschungsprogramm könnte leicht zur Entwicklung von biologischen Waffen missbraucht werden Ein Forschungsprogramm des amerikanischen Verteidigungsministeriums weckt die Befürchtung, dass Forschung zur biologischen Kriegsführung missbraucht werden könnte. In dem Projekt namens Insect Allies (,,Alliierte/Verbündete Insekten") sollen Insekten als Transportmittel für Pflanzenviren dienen und diese auf landwirtschaftliche Nutzpflanzen übertragen.

Astronomie / Weltraum - 04.10.2018
Neue Messungen fordern kosmologische Theorien heraus
Neue Messungen fordern kosmologische Theorien heraus
Ein neue Studie untersucht, inwiefern aktuelle Beobachtungen zum Standardmodell passen. Neue Messungen stellen die Astrophysik vor ein Rätsel: Demnach haben sich in der Zeit seit dem Urknall deutlich weniger Galaxienhaufen gebildet, als eigentlich zu erwarten wäre. Physiker der Universität Bonn bestätigen dieses Phänomen nun.
1 2 3 4 5 ... 21 Nächste »