News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Veranstaltung



Ergebnisse 1 - 20 von 67.


Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 28.11.2018
Open-Access-Band blickt auf den Umgang mit NS-Raubkunst und kolonialen Sammlungen sowie anderweitig sensible Objekte in Museen und universitären Sammlungen  
Open-Access-Band blickt auf den Umgang mit NS-Raubkunst und kolonialen Sammlungen sowie anderweitig sensible Objekte in Museen und universitären Sammlungen  
Open-Access-Band blickt auf den Umgang mit NS-Raubkunst und kolonialen Sammlungen sowie anderweitig sensible Objekte in Museen und universitären Sammlungen Die Verabschiedung der Washingtoner Prinzipien am 3. Dezember 1998 zählt zu den zentralen kulturpolitischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts: 44 Staaten verpflichteten sich zu dem Grundsatz, während der NS-Zeit beschlagnahmte Kunstwerke zu identifizieren, deren Vorkriegseigentümer oder Erben ausfindig zu machen und eine "gerechte und faire Lösung" offener Fragen und Probleme im Zusammenhang mit jenen Kunstwerken zu finden.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 18.06.2018
TUM zeigt ihre Geschichte im Nationalsozialismus
TUM zeigt ihre Geschichte im Nationalsozialismus
Zum 150. Jahrestag ihrer Gründung zeigt die TUM mit dem NS-Dokumentationszentrum München eine Ausstellung zu ihrer Geschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann betonte zur Eröffnung die gesellschaftliche Verantwortung der Technikund Naturwissenschaften, die auch aus der Vergangenheit erwachse.

Gesundheit - Veranstaltung - 11.06.2018
Diabetes - der Blick hinter den Laborwert
Der Blick hinter den Laborwert und der Blick auf den Patienten: Um die Stoffwechselstörung Diabetes und die Folgeschäden dieser Erkrankung geht es in der vierten Veranstaltung der Reihe ,,Überlebensstrategien". Über die aktuelle Forschung dazu berichtet Peter Nawroth, Wissenschaftler an der Universität Heidelberg.

Veranstaltung - 09.05.2018
Wie lange noch führen die USA bei den Nobelpreisen?
Wie lange noch führen die USA bei den Nobelpreisen? Empirische Studie zur historischen Entwicklung ermöglicht Prognosen FRANKFURT. Seit der ersten Vergabe im Jahr 1901 sind die meisten Nobelpreise in den Naturwissenschaften an die USA, an das Vereinigte Königreich, Deutschland und an Frankreich gegangen.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 13.04.2018
Pergamon wiederbelebt! - Neue Ausstellung zeigt antike Residenzstadt in 3D
Pergamon wiederbelebt! - Neue Ausstellung zeigt antike Residenzstadt in 3D
Pergamon wiederbelebt! - Neue Ausstellung zeigt antike Residenzstadt in 3D Pergamon, Stadtberg. Virtuelles Modell des Zustands um 200 n. Chr. Lehrstuhl Darstellungslehre. Foto: Prof. Dominik Lengyel, BTU Cottbus/DAI, Abteilung Istanbul Ab 19. April 2018 wird in einer neuen Ausstellung des Antikenmuseums der Universität Leipzig die antike Residenzstadt Pergamon wiederbelebt.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 10.04.2018
Zehn Jahre Topoi - neue Perspektiven auf die Alte Welt
Mit einer Tagung am 19. April in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zieht der Exzellenzcluster Topoi der Freien Universität und der Humboldt-Universität Bilanz Wie sich unsere Sicht auf die Antike verändern kann, wenn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über Fächerund Institutionengrenzen hinweg neue Ansätze entwickeln, hat der Exzellenzcluster Topoi in seinem zehnjährigen Bestehen gezeigt.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 10.04.2018
10 Jahre Topoi - Neue Perspektiven auf die Alte Welt
Mit einer Tagung am 19. April in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zieht der Exzellenzcluster Topoi der Freien Universität und der Humboldt-Universität Bilanz Wie sich unsere Sicht auf die Antike verändern kann, wenn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über Fächerund Institutionengrenzen hinweg neue Ansätze entwickeln, hat der Exzellenzcluster Topoi in seinem zehnjährigen Bestehen gezeigt.

Physik - Veranstaltung - 16.02.2018
Helmut Herminghaus und Karl-Heinz Kaiser erhalten Ehrenmedaille der JGU für ihre Verdienste um den Aufbau des Mainzer Mikrotrons (MAMI)  
Helmut Herminghaus und Karl-Heinz Kaiser erhalten Ehrenmedaille der JGU für ihre Verdienste um den Aufbau des Mainzer Mikrotrons (MAMI)  
Helmut Herminghaus und Karl-Heinz Kaiser erhalten Ehrenmedaille der JGU für ihre Verdienste um den Aufbau des Mainzer Mikrotrons (MAMI) 50 Jahre Experimentierbetrieb mit Elektronenbeschleunigern am Institut für Kernphysik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU): Das Mainzer Mikrotron (MAMI) ist weltweit eine der größten und leistungsstärksten universitären Experimentiereinrichtungen, die der physikalischen Grundlagenforschung dienen.

Physik - Veranstaltung - 23.01.2018
Der Dunklen Materie auf der Spur
Peter Winandy ERC-Preisträger und Physiker Alexander Schmidt erhielt eine Heisenberg-Professur an der RWTH Aachen.   Dr. Alexander Schmidt ist überzeugt, dass es in der Natur etwas Grundlegendes gibt, das die Menschheit – noch – nicht verstanden hat. Der Physiker nennt es faszinierend, genau an dieser Stelle forschen zu können und tut dies seit ein paar Wochen an der RWTH Aachen.

Veranstaltung - Chemie - 06.12.2017
Perfektioniertes Minilabor
Perfektioniertes Minilabor
Perfektioniertes Minilabor Biochemiker der Universität Leipzig konstruierten neuen mikrofluidischen Mikroelektroden-Chip Manche Dinge muss man komplett neu denken. Wenn man beispielsweise an das erste Fahrrad der Welt denkt und anschließend an ein modernes Zweirad, kommt man dem, was Forscher am Biotechnologischen-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts geleistet haben, schon sehr nahe.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 23.10.2017
Tübinger Archäologen entdecken Keilschriftarchiv in der kurdischen Region des Irak
Tübinger Archäologen entdecken Keilschriftarchiv in der kurdischen Region des Irak
93 Texttafeln in assyrischer Sprache aus dem zweiten Jahrtausend v. Chr. warten auf Entzifferung In der Region Kurdistan im Norden des Irak haben Archäologen des Instituts für die Kulturen des Alten Orients der Universität Tübingen unter der Leitung von Professor Peter Pfälzner bei ihren Ausgrabungen in der alten Stadt Bassetki überraschende Entdeckungen gemacht: Sie stießen unter anderem auf ein Keilschriftarchiv mit 93 Tontafeln, das sie in die Zeit um 1250 v. Chr.

Biowissenschaften - Veranstaltung - 19.10.2017
CeNak als Kooperationspartner der Ausstellung ,,TIERE
CeNak als Kooperationspartner der Ausstellung ,,TIERE" im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
,,Auch der Mensch ist nur ein Tier" CeNak als Kooperationspartner der Ausstellung ,,TIERE" im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ,,Auch der Mensch ist nur ein Tier." Diese nüchterne zoologische Betrachtung ist nur eine Perspektive in der Ausstellung ,,TIERE. Respekt/Harmonie/Unterwerfung", die vom 3. November 2017 bis zum 4. März 2018 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) gezeigt wird.

Astronomie / Weltraum - Veranstaltung - 21.08.2017
Ein Hauch von Galaxien im Zentrum eines gigantischen Galaxienhaufens
Sehr große und dennoch schwach leuchtende Galaxien haben Heidelberger Wissenschaftler an einem Ort im Universum entdeckt, an dem die Experten sie nie erwartet hätten - im Zentrum eines gigantischen Galaxienhaufens. Es handelt sich um sogenannte ultra-diffuse Galaxien mit einer außerordentlich geringen Sterndichte, deren Entdeckung ,,erstaunlich und rätselhaft zugleich ist", so Dr. Thorsten Lisker.

Veranstaltung - 29.05.2017
8. Büsumer Fischtag zur ressourcenschonenden Fischproduktion
8. Büsumer Fischtag zur ressourcenschonenden Fischproduktion
Fachleute diskutieren am World Ocean Day über neue Aquakultur-Entwicklungen Regenbogenforelle mit Dottersack. Foto/Copyright: Stéphanie Céline Michl, GMA Büsum Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-169-1.jpg In den vergangenen Jahren hat die Aquakultur eine rasante Entwicklung durchlaufen.

Veranstaltung - 19.05.2017
Ein neues Auge für Dunkle Materie
Ein neues Auge für Dunkle Materie
XENON-Kollaboration stellt Messergebnisse des weltweit empfindlichsten Detektors vor Astronomische Beobachtungen legen die Anwesenheit von Dunkler Materie als wesentlichen Bestandteil des Universums nahe. Sie müsste etwa fünfmal häufiger sein als normale, sichtbare Materie. Um ihre Existenz zu beweisen, suchen Forscherinnen und Forscher mit extrem empfindlichen Detektoren nach Wechselwirkungen der Dunkle-Materie-Teilchen mit normalen Teilchen.

Physik - Veranstaltung - 16.05.2017
Quantenteilchen im Synchrontanz
Quantenteilchen im Synchrontanz
Quantensysteme schwingen genauso wie klassische Pendel nach kurzer Zeit im Takt Wie von Geisterhand können scheinbar unabhängige Pendeluhren sich zu einem gleichzeitigem, synchronen Ticken zusammenfinden. Das Phänomen der ‘selbstorganisierten Synchronisation' kommt oft in Natur und Technik vor und ist ein Kernforschungsgebiet von Marc Timmes Team am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation.

Veranstaltung - Kunst und Design - 15.05.2017
Ausstellungseröffnung: ‘Ursprünge. Schritte der Menschheit' auf Schloss Hohentübingen
Ausstellungseröffnung: ‘Ursprünge. Schritte der Menschheit’ auf Schloss Hohentübingen
Das Museum der Universität Tübingen zeigt seine Jahresausstellung - Pressebesichtigung vorab Die aktuelle Jahresausstellung des Museums der Universität Tübingen (MUT) widmet sich dem Thema ‘Ursprünge. Schritte der Menschheit / Origins. Steps of Humankind'. Zum 20-jährigen Jubiläum des Museums ‘Alte Kulturen' auf Schloss Hohentübingen setzen die Verantwortlichen des MUT große Schritte in der kulturellen Entwicklung des Menschen in Szene.

Gesundheit - Veranstaltung - 09.05.2017
Jubiläumsveranstaltung: Zehn Jahre Netzwerk AlternsfoRschung
Wie kann gutes Altern gelingen? Das ist die zentrale Forschungsfrage des Netzwerks AlternsfoRschung (NAR) der Universität Heidelberg, das im Sommer 2007 seine Arbeit aufgenommen hat. Seither beschäftigen sich Geistesund Naturwissenschaftler sowie Mediziner und Ökonomen interdisziplinär mit verschiedenen Aspekten des Älterwerdens.

Veranstaltung - 03.04.2017
Studie zu Kriseneinsätzen: Gelingen hängt von zuverlässiger Vernetzung der Behörden ab
Die Pannen im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den späteren Attentäter Anis Amri zeigt, dass die Kooperation zwischen Behörden nicht immer reibungslos verläuft. Trotz vieler Erkenntnisse von Bundesund Landesbehörden konnte er sich in Deutschland frei bewegen. Wie Polizei, Feuerwehr und andere Einsatzkräfte in Krisensituationen am besten zusammenarbeiten, haben Forscher aus Berlin, Kaiserslautern und dem niederländischen Tilburg anhand einer Studie der Einsätze und Arbeitsprozessen der Feuerwehr Düsseldorf untersucht.

Veranstaltung - 29.03.2017
Stoßlüften ist besser als gekippte Fenster
Stoßlüften ist besser als gekippte Fenster
Jeder Fünfte leidet hierzulande an einer Pollenallergie. Zur Pollensaison stellt sich immer wieder aufs Neue die Frage, wie lüften ohne beeinträchtigt zu werden? Ein Team von der Professur für Ökoklimatologie der Technischen Universität München (TUM) hat Pollenkonzentrationen in Büroräumen systematisch untersucht und daraus praktische Tipps zum Lüften abgeleitet.