News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Elektrotechnik



Ergebnisse 1 - 20 von 89.


Physik - Elektrotechnik - 15.08.2018
Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen  
Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen  
Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten. Physiker haben nun ein neues Verhalten entdeckt, an dem die Antiteilchen von Skyrmionen in einem ferromagnetischen Material beteiligt sind. Die Erkenntnisse basieren auf mondernsten Computersimulationen, mit denen sich die magnetischen Eigenschaften von Materialien, die nur wenige Nanometer dick sind, sehr genau nachbilden lassen.

Elektrotechnik - Physik - 26.06.2018
Auf dem Weg zur Terahertz-Elektronik
Auf dem Weg zur Terahertz-Elektronik
Einem Team unter Leitung der TUM-Physiker Alexander Holleitner und Reinhard Kienberger ist es erstmals gelungen, mit Hilfe nur wenige Nanometer großer Metallantennen ultrakurze, elektrische Pulse auf einem Chip zu erzeugen, diese dann einige Millimeter weiter wieder kontrolliert auszulesen. Die Technik ermöglicht die Entwicklung neuer, leistungsstarker Terahertz-Komponenten.

Elektrotechnik - Astronomie / Weltraum - 21.06.2018
Jubiläums-Glückwünsche aus dem All
Jubiläums-Glückwünsche aus dem All
TUM im Jubiläumsjahr, Campus Zum 150-jährigen Jubiläum der Technischen Universität München (TUM) schickte der Satellit TerraSAR-X einen ganz besonderen Gruß: Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen hatten am 12. Juni auf der südlichen Wiese der Alten Pinakothek 26 Reflektoren aufgestellt. Der Satellit, der an diesem Tag über München hinwegflog, nahm die Reflektoren als leuchtende Punkte wahr, die in ihrer Gesamtheit das TUM-Logo darstellen, das sich auf dem Radarbild zeigt.

Gesundheit - Elektrotechnik - 21.06.2018
Sensoren aus dem Tintenstrahldrucker
Sensoren aus dem Tintenstrahldrucker
Mit Mikroelektroden können elektrische Signale direkt am Gehirn oder Herz gemessen werden. Für solche Anwendungen werden jedoch weiche Materialien benötigt, auf denen die Elektroden bislang nur mit großem Aufwand angebracht werden konnten. Einem Team der Technischen Universität München (TUM) ist es jetzt gelungen, sie direkt auf verschiedene weiche Oberflächen zu drucken.

Gesundheit - Elektrotechnik - 13.06.2018
Schrittmacher auf dem Rollenprüfstand
Schrittmacher auf dem Rollenprüfstand
Menschen mit Herzschwäche oder Herzrhythmusstörungen wird oft ein Herzschrittmacher oder ein Defibrillator eingesetzt. Diese sind anfällig für elektromagnetische Interferenzen, die auch in Elektroautos potenziell auftreten können. Ein Team um Dr. Carsten Lennerz, Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) am Deutschen Herzzentrum München, hat überprüft, ob von heutigen Elektroautos eine Gefahr für Patienten ausgeht - mit beruhigendem Ergebnis.

Elektrotechnik - 11.06.2018
Roboterfisch bringt ,,echte
Roboterfisch bringt ,,echte" Artgenossen zum Reden
Studie der Universität Bonn zeigt, wie elektrische Fische gezielt bestimmte Schwarm-Mitglieder ansprechen Die nachtaktiven afrikanischen Nilhechte erzeugen elektrische Spannungspulse und verschaffen sich damit ein erstaunlich genaues Bild ihrer Umgebung. Sie können mit diesen Pulsen aber auch gezielt bestimmte Mitglieder ihres Schwarms ansprechen - fast, als würden sie sie beim Namen rufen.

Informatik / Telekom - Elektrotechnik - 25.05.2018
Cyber Valley zieht Forschungsgruppenleiter aus aller Welt an
Forschungskooperation auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz nimmt Fahrt auf Stuttgart/Tübingen - Das Cyber Valley wächst um zehn neue Forschungsgruppen, die an der Weltspitze der Forschung im Bereich künstliche Intelligenz stehen. Die Gruppen erhalten eine umfangreiche wissenschaftliche Ausstattung und werden von jungen Spitzenforschern geleitet, die in einem hoch selektiven Auswahlverfahren aus aller Welt rekrutiert wurden.

Physik - Elektrotechnik - 24.05.2018
Schalten mit Molekülen
Schalten mit Molekülen
Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Physik - Elektrotechnik - 26.04.2018
Erste Kollisionen im SuperKEKB-Beschleuniger
Erste Kollisionen im SuperKEKB-Beschleuniger
Physiker der Universität Bonn sind maßgeblich an Entwicklung und Bau des Belle II-Experiments beteiligt Jubel im japanischen Tsukuba und bei den beteiligten Forschergruppen: Heute um 0:38 Uhr Ortszeit kollidierten im neuen SuperKEKB-Beschleuniger erstmals Materieund Antimaterieteilchen. Der Detektor ,,Belle II" zeichnete die beim Zuammenprall entstehenden Teilchenspuren erfolgreich auf.

Innovation / Technologie - Elektrotechnik - 11.04.2018
Künstliche Intelligenz und Robotik unter einem Dach
Künstliche Intelligenz und Robotik unter einem Dach
Campus Maschinen werden uns nicht ersetzen, aber mit zunehmender ,,Maschinenintelligenz" unser Leben mehr prägen denn je zuvor. Die Technische Universität München (TUM) wird diese Entwicklung maßgeblich mitgestalten. Mit der Gründung der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) beschreitet sie neue Wege, um maschinelle Assistenzsysteme (Roboter) reaktionsfähiger und ,,schlauer" zu machen (Künstliche Intelligenz).

Physik - Elektrotechnik - 19.03.2018
Neuartige Bits
Internationales Team mit RWTH-Beteiligung veröffentlicht Forschungsergebnisse in „Nature Nanotechnology".   RWTH-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter Leitung von Professor Markus Morgenstern, Inhaber des Lehrstuhls für Experimentalphysik, Festkörperphysik, haben gemeinsam mit Kollegen der Technischen Universität Wien und der University of Manchester neue Möglichkeiten für die Quanten-Elektronik entdeckt.

Elektrotechnik - Maschinenbau - 16.02.2018
Elektrobleche: Starke Magnetfelder durch scharfe Kanten
Elektrobleche: Starke Magnetfelder durch scharfe Kanten
Um in einem Elektromotor die Elektrizität in Bewegungsenergie umzuwandeln, müssen Magnetfelder erzeugt werden. Entscheidend für die Effizienz des Elektromotors sind die magnetischen Eigenschaften seiner Hauptbestandteile, der sogenannten Elektrobleche. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben den Verarbeitungsprozess dieser Bleche untersucht.

Elektrotechnik - 25.01.2018
Prinzip des einfachen Auslesens und Schreibens von digitaler Information in Antiferromagneten demonstriert / Grundlage für ultraschnelle und stabile Speicherelemente  
Prinzip des einfachen Auslesens und Schreibens von digitaler Information in Antiferromagneten demonstriert / Grundlage für ultraschnelle und stabile Speicherelemente  
Prinzip des einfachen Auslesens und Schreibens von digitaler Information in Antiferromagneten demonstriert / Grundlage für ultraschnelle und stabile Speicherelemente Im aufstrebenden Feld der spinbasierten Elektronik wird Information üblicherweise durch die Ausrichtung der Magnetisierung von ferromagnetischen Materialien gespeichert.

Elektrotechnik - Physik - 19.01.2018
Akkordarbeit am Nano-Fließband
Akkordarbeit am Nano-Fließband
Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue, elektrische Antriebstechnik für Nano-Roboter entwickelt. Mit dieser lassen sich molekulare Maschinen Hunderttausendmal schneller bewegen als mit den bisher genutzten biochemischen Prozessen. Damit werden Nano-Roboter schnell genug für die Fließbandarbeit in molekularen Fabriken.

Physik - Elektrotechnik - 11.08.2017
Einzigartiges Großexperiment zur Bestimmung der Neutrino-Masse
Einzigartiges Großexperiment zur Bestimmung der Neutrino-Masse
Wie ein Luftschiff ragt der riesige Edelstahl-Tank in einer Halle am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vor Besuchern auf. Mit mehr als 23 Metern Länge, einem Durchmesser von rund zehn Metern und einem Volumen von 1400 Kubikmetern scheint er die Decke über ihm fast zu sprengen. Der Tank ist kein gewöhnlicher Tank.

Elektrotechnik - Physik - 24.07.2017
Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen
Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen
Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich. Materialwissenschaftler und Physiker der Universität Heidelberg und der University of St Andrews (Schottland) nutzten leuchtende und besonders stabile Transistoren, um eine starke Licht-Materie-Kopplung zu erreichen und damit Exziton-Polaritonen zu erzeugen.

Chemie - Elektrotechnik - 20.07.2017
Molekulares Lego
Molekulares Lego
Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Elektrotechnik - 14.07.2017
Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid
Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid
Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid Physiker der Universität Leipzig haben in einem selbst entwickelten Verfahren dünne Schichten von Kupferiodid hergestellt und dabei ganz neue, bisher unbekannte Eigenschaften dieses Materials entdeckt. Sie fanden unter anderem heraus, dass die thermoelektrischen Eigenschaften von Kupferiodid etwa tausendmal besser sind als die bisher bekannter, vergleichbarer Materialien.

Physik - Elektrotechnik - 07.07.2017
Wie ein Material zum Supraleiter wird: Phänomen der Elektronenpaare beobachtet
Wie ein Material zum Supraleiter wird: Phänomen der Elektronenpaare beobachtet
Wie ein Material zum Supraleiter wird: Phänomen der Elektronenpaare beobachtet Cooper-Paare auf mikroskopischer Skala: Die Eisenatome in eisenbasierten Supraleitern bilden ein Quadratgitter mit jeweils zwei aktiven Orbitalen. Die blauen Blasen stellen die Cooper-Paare dar, die nur aus den Orbitalen gebildet werden, die in Längsrichtung ausgerichtet sind.

Umwelt - Elektrotechnik - 26.06.2017
Das Garchinger Zukunftslabor der Energieforschung steht
Das Garchinger Zukunftslabor der Energieforschung steht
Campus Die Energieforschung der Technischen Universität München (TUM) hat ihre eigene Adresse: Im neuen Zentrum für Energie und Information ZEI (17 Millionen Euro) auf dem Forschungscampus Garching werden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen interdisziplinär an der Umsetzung der Energiewende arbeiten.