news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Karriere/Anstellung



Ergebnisse 1 - 20 von 31.

Psychologie - Karriere/Anstellung
04.05.2017
Vom richtigen Umgang mit dem ‘jungen Alter’ und dem ‘alten Alter’
Menschen in Deutschland altern heute später, länger und anders als frühere Generationen. Mit der Frage, wie man am besten mit der langen Phase des höheren Lebensalters umgeht, beschäftigt sich Hans-Werner Wahl, Alternsforscher an der Universität Heidelberg, in einer neuen Publikation. Der Wissenschaftler stellt darin aktuelle Befunde der Neuen Alternspsychologie vor.
Mathematik - Karriere/Anstellung
28.03.2017
Mehr Matheunterricht lockt Frauen nicht in MINT-Berufe
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Tübingen untersuchten Gender-Effekte der Oberstufenreform Eine Erhöhung der Pflichtstunden für Mathematik in der Oberstufe führt nicht automatisch dazu, dass sich mehr Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) entscheiden.
Pädagogik/Bildungswesen - Karriere/Anstellung
07.03.2017
Frauen im Job - Psychologe untersucht Vorurteile
Frauen fahren schlechter Auto als Männer. Sie zeigen weniger Führungsstärke, und Schwangere sind am Arbeitsplatz weniger leistungsfähig als ihre Kollegen: Dies alles sind negative Vorurteile, für die es keinerlei Beweise gibt. Dennoch begegnen sie uns tagtäglich und sie können uns - oft unbewusst - stark beeinflussen.
Medizin/Pharmakologie - Karriere/Anstellung
22.02.2017
Neue Risikofaktoren für Angsterkrankungen
Neue Risikofaktoren für Angsterkrankungen
Gleich mehrere neu entdeckte Varianten eines Gens erhöhen das Risiko für Angsterkrankungen. Ein Forschungsteam will aus dieser Erkenntnis neue Therapien ableiten, die noch besser auf den einzelnen Patienten zugeschnitten sind. Bei Angsterkrankungen spielen psychische, soziale und erbliche Faktoren eine Rolle.
Karriere/Anstellung
16.02.2017
Jobwechsel: Ziele setzen, Schritte planen, nicht lange grübeln
Jobwechsel: Ziele setzen, Schritte planen, nicht lange grübeln Arbeitspsychologe Hannes Zacher zum Umgang mit beruflichen Veränderungen Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist derzeit so hoch wie nie zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt heute mit. Viele von ihnen zählen zu Jobwechslern.
Karriere/Anstellung - Sozialwissenschaften
21.09.2016
Sag mir Deinen Beruf und ich sag Dir, wie Du lebst
Anhand beruflicher Interessen lässt sich Entscheidendes über den Lebensverlauf vorhersagen, haben Tübinger Bildungsforscher herausgefunden Die beruflichen Interessen von Schulabsolventen beeinflussen nicht nur deren spätere Berufswahl, sondern auch weitere wichtige Lebensbereiche, wie etwa die Partnerschaft oder die Entscheidung für Kinder.
Karriere/Anstellung
08.08.2016
Studie deckt soziale Ungleichheiten in beruflicher Weiterbildung auf
Studie deckt soziale Ungleichheiten in beruflicher Weiterbildung auf Beim Zugang zu beruflichen Weiterbildungen gibt es nach einer Studie des Soziologen Dr. Alexander Yendell von der Universität Leipzig noch immer gravierende soziale Ungleichheiten. Geschlecht, Bildung und die Stellung in der Betriebshierarchie haben einen wesentlichen Einfluss auf die Chance, sich weiterzubilden, sagt Dr. Alexander Yendell von der Theologischen Fakultät, der seine Forschung zu dem Thema am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster begonnen hat.
Sozialwissenschaften - Karriere/Anstellung
27.06.2016
Neue gemeinsame Professur für empirische Jugendforschung
Neue gemeinsame Professur für empirische Jugendforschung
Campus Die Technische Universität München (TUM) und das Deutsche Jugendinstitut (DJI) sind in eine Partnerschaft eingetreten. Im Zentrum steht die neu geschaffene Professur für Empirische Sozial-forschung im Kindesund Jugendalter. Durch die in einer Kooperationsvereinbarung besiegelte Partnerschaft verstärkt die TUM ihr Engagement in den Sozialund Politikwissenschaften.
Karriere/Anstellung
03.06.2016
Psychopathie muss nicht von Nachteil sein
Psychopathie muss nicht von Nachteil sein
Psychopathie muss nicht von Nachteil sein Furchtlos und stressresistent - trotzdem unauffällig bei der Arbeit: Wie das geht, zeigt eine Studie der Uni Bonn Personen mit hohen Psychopathie-Werten sind egoistisch, intrigant und sabotieren skrupellos ihre Kollegen, um selber besser dazustehen. Für ihre Arbeitgeber sind sie der Super-GAU - doch stimmt das wirklich? Eine Studie der Universität Bonn zeigt, dass manche Menschen mit psychopathischen Zügen bei ihren Kollegen durchaus als hilfsbereit und kooperativ gelten.
Karriere/Anstellung - Psychologie
10.05.2016
Studie zum lebenslangen Lernen
,,Wer rastet, der rostet" - das Sprichwort bringt ziemlich genau auf den Punkt, welche Herausforderungen der Beruf mit sich bringt. Aufgrund der demographischen Entwicklung sind die Kompetenzen älterer Berufstätiger zunehmend gefragt. Psychologen der Universität Bonn untersuchen in einer Studie, wie Arbeitnehmer ab 50 Jahren besser mit berufsbezogenen Anforderungen umgehen und ihre geistige Leistungsfähigkeit steigern können.
Pädagogik/Bildungswesen - Karriere/Anstellung
02.05.2016
Zentrum für frühkindliche Entwicklung nimmt Gestalt an
Zentrum für frühkindliche Entwicklung nimmt Gestalt an Auf dem Campus Jahnallee entsteht derzeit das Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung (LFE) unter der Leitung von Daniel Haun. Es soll den bereits in den vergangenen Jahren an der Universität Leipzig kontinuierlich aufgebauten Forschungsschwerpunkt "Entwicklung in der frühen Kindheit" bündeln, vertiefen und nach aussen hin verkörpern.
Wirtschaft/Betriebswissenschaft - Karriere/Anstellung
03.08.2015
Ein sanfter Anstoß hilft gegen Langzeitarbeitslosigkeit
Ein sanfter Anstoß hilft gegen Langzeitarbeitslosigkeit Internationales Forscherteam weist die positive Wirkung einer wissenschaftlich fundierten Broschüre nach Erhalten Arbeitssuchende wissenschaftlich fundierte Informationen zur Jobsuche, erhöht sich ihr Erfolg auf dem Arbeitsmarkt spürbar.
Medien - Karriere/Anstellung
27.07.2015
Im Verlag der Universität publizieren
Im Verlag der Universität publizieren
Wissenschaftler der Universität Würzburg können ihre Arbeiten jetzt im universitätseigenen Verlag Würzburg University Press publizieren - online und gedruckt. Informatikerin Martina Freiberg hat den Verlag genutzt, um ihre Dissertation zu veröffentlichen. ,,Ein überwältigendes Gefühl, wenn man nach vielen Jahren Arbeit sein erstes eigenes Buch in der Hand hält!" Informatikerin Martina Freiberg ist begeistert: Vor wenigen Wochen ist ihre Dissertation als gedrucktes Buch erschienen.
Karriere/Anstellung - Medizin/Pharmakologie
05.05.2015
Im Beruf gefordert - leistungsstark im Alter
Im Beruf gefordert - leistungsstark im Alter Leipziger Studie belegt positive Auswirkungen von anspruchsvollen Aufgaben Anspruchsvolle Tätigkeiten im Beruf wirken sich auch noch im Alter positiv aus. Das geht aus einer Studie der Universität Leipzig hervor, die jetzt in der amerikanischen Fachzeitschrift "Neurology" veröffentlicht wurde und internationale Beachtung findet.
Karriere/Anstellung
24.03.2015
Ein Gewinn für Unternehmen
Studium Forschung Lehre Leben Die WWU International Schüler Wirtschaft Medien Förderer & Alumni ältere Berufstätige verändern belastende Arbeitsumstände eher aus eigenem Antrieb und sind deshalb weniger gestresst als ihre jüngeren Kollegen. Das zeigen Psychologen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in einer aktuell veröffentlichten Studie.
Karriere/Anstellung - Medizin/Pharmakologie
12.03.2015
Der Weg zur perfekt animierten Rauchwolke
Der Weg zur perfekt animierten Rauchwolke
Simulationen von beeindruckenden Landschaften oder fremdartigen Wesen kennen wir vor allem aus Fantasyoder Science-Fiction-Filmen. Aber auch in der Medizin und im Ingenieurwesen werden Simulationen immer häufiger eingesetzt. Der Weg zur perfekten Illusion ist allerdings komplex und zeitaufwendig. Nils Thürey, Professor an der Technischen Universität München (TUM), hat gemeinsam mit seinen Kollegen eine Methode vorgestellt, die diese Berechnungen beschleunigen könnte.
Karriere/Anstellung - Psychologie
16.01.2015
Lebenszufriedenheit sinkt, wenn Partner arbeitslos
Psychologische Studie untersucht 3000 Paare Eine neue Studie zeigt: wenn Menschen ganz plötzlich ihren Job verlieren, sinkt nicht nur ihre eigene Lebenszufriedenheit, sondern auch die ihrer Partner. Zu dieser Erkenntnis sind Psychologen der Universität zu Köln und der Freien Universität Berlin gekommen.
Psychologie - Karriere/Anstellung
14.11.2014
Gefühle richtig erkennen zahlt sich aus
Gefühle richtig erkennen zahlt sich aus
Gefühle richtig erkennen zahlt sich aus Forscher der Uni Bonn zeigen: Wer Emotionen anderer gut identifizieren kann, verdient mehr Geld im Beruf Die Gefühle der Mitarbeiter und Kollegen klar und richtig erkennen zu wollen - so ein Wunsch ist etwas für Weicheier, nicht aber für taffe Geschäftsleute und effiziente Performer? Irrtum! In einer aufwendigen internationalen Studie wurde jetzt nachgewiesen: Menschliche ,,Emotions-Erkennungsfähigkeit" wirkt sich unmittelbar auf das Erwerbseinkommen aus.
Karriere/Anstellung
24.10.2014
Plattform für die universitäre Personalentwicklung
Deutsche Universitäten gründen Netzwerk für Personalentwicklung PRESSEMITTEILUNG DER UNIVERSITÄT KONSTANZ   Personalentwicklung zählt gegenwärtig zu den bestimmenden Aufgaben von deutschen Universitäten. Gewachsene Anforderungen und neue Möglichkeiten zur Förderung von wissenschaftlichem und wissenschaftsunterstützendem Personal erschließen den Universitäten zusätzliche Potentiale.
Biowissenschaften - Karriere/Anstellung
17.07.2014
Schlaf, Bienchen, schlaf!
Schlaf, Bienchen, schlaf!
Im Bienenstock herrscht strikte Arbeitsteilung. Das gilt auch für die Ruhephasen: Honigbienen schlafen nach Berufsgruppen getrennt, wie Forscher am Biozentrum der Uni Würzburg herausgefunden haben. Die Aktivitäten in einem Bienenvolk sind bestens organisiert. Dabei halten die Insekten eine strikte Arbeitsteilung ein: Waben reinigen, Brut und Königin füttern, Wachs produzieren und Waben bauen, vor dem Stock Wache halten, Nektar und Pollen sammeln - all diese Aufgaben werden jeweils von bestimmten ,,Berufsgruppen" erledigt.