Forschungsdaten verwalten und "fair" veröffentlichen

Das Portal GRO bietet Forschenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissens

Das Portal GRO bietet Forschenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern am Göttingen Campus digitale Dienste, die verschiedene Forschungstätigkeiten unterstützen. Foto: Lena Steilen

Göttingen Research Online ist gestartet

Die Göttingen eResearch Alliance hat das Online-Portal Göttingen Research Online (GRO) in Betrieb genommen. Das Portal bietet Forschenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern am Göttingen Campus digitale Dienste, die verschiedene Forschungstätigkeiten unterstützen. Ab sofort stehen die Dienste GRO.data, ein Ort zur Aufbewahrung digitaler Forschungsdaten, und GRO.publications, ein System zur Verwaltung von Publikationsdaten, bereit. GRO.data bietet die Möglichkeit, forschungsbezogene Daten abzulegen, zu bearbeiten und zu veröffentlichen. GRO.publications weist Publikationen von Forschenden zentral und sorgfältig kuratiert nach und macht Publikationsdaten nachnutzbar.

Das Repositorium GRO.data kann jegliche Art von digitalen Forschungsdaten speichern, zur kollegialen Zusammenarbeit bereitstellen und aus dem System heraus veröffentlichen. Schnittstellen unterstützen die Datenübernahme von und die Datenabgabe an andere Software-Systeme. GRO.data unterstützt Forschende darin, ihre Daten auffindbar, zugänglich, kompatibel und weiternutzbar - -fair- und nachvollziehbar - zu veröffentlichen. Dazu können die Daten von Beginn an mit Beschreibungen, so genannten Metadaten, und bei der Veröffentlichung mit unveränderlichen Identifikationsnummern (PIDs) versehen werden.

Das Publikationsdatenmanagement GRO.publications erlaubt es Forschenden am Göttingen Campus, ihre Publikationen an zentraler Stelle nachzuweisen und zu pflegen. Der Dienst übernimmt regelmäßig Daten zu Publikationen aus großen wissenschaftlichen Nachweissystemen, die in Göttingen Forschende als ihre verifizieren. Mithilfe des Systems können sie Publikationslisten in disziplinspezifischen Zitationsstilen erstellen, sie auf externen Webseiten einbinden und diese Listen dynamisch aktualisieren. Forschende können auch ihr ORCID-Profil mit dem Dienst synchronisieren. Das Qualifizierungsprogramm der Universität Göttingen sowie die GWDG Academy bieten regelmäßig Einführungskurse zu GRO.publications und GRO.data an.

Die weiteren Ausbaustufen des Portals werden das Datenmanagement bereits in der Planungsphase von Projekten gemäß den Vorgaben von Fördereinrichtungen und Fachdisziplinen erleichtern. Ein weiterer Dienst wird die Verwaltung von disziplinrelevanten (Groß-)Geräten am Standort unterstützen. Die gerätebetreibenden Einrichtungen können dadurch Auslastung, Nutzungszeiten und Buchungsanfragen einfacher überblicken. Die GRO-Services sind darauf ausgelegt, die interdisziplinäre wie internationale Zusammenarbeit über Standortgrenzen hinweg einfach und unkompliziert möglich zu machen. Die Nutzung einzelner Dienste durch niedersächsische Hochschulen und Universitäten ist über die Academic Cloud möglich.

Das Portal baut auf der IT-Infrastruktur am Göttingen Campus sowie der engen Zusammenarbeit seiner dienstleistungsorientierten Einrichtungen auf. Unter dem Dach der Göttingen eResearch Alliance arbeiten die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG) und die Niedersächsische Staatsund Universitätsbibliothek (SUB) bei der Entwicklung und Bereitstellung innovativer Dienste zusammen. Die Entwicklung des Serviceportfolios der Göttingen eResearch Alliance wird durch die Kooperation mit Abteilung Forschung und der Medizininformatik/UMG gestärkt.

GRO ist erreichbar unter der Adresse www.goettingen-research-online.de

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |