News 2019

« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 1 - 20 von 31.


Biowissenschaften - Gesundheit - 11.04.2019
Fortpflanzung: Wie Fliegenmännchen ihre Interessen durchsetzen
Fortpflanzung: Wie Fliegenmännchen ihre Interessen durchsetzen
Die Fortpflanzung als grundlegender biologischer Prozess kann bei verschiedenen Tierarten sehr unterschiedlich aussehen. Sowohl Männchen als auch Weibchen entwickeln mitunter kreative Strategien, um ihre Interessen bei der Paarung zu verfolgen.

Gesundheit - Pharmakologie - 09.04.2019
Immunzellen helfen Herzinfarkt zu heilen
Immunzellen helfen Herzinfarkt zu heilen
MHH-Kardiologen aktivieren Abwehrzellen, um Herzinfarkte besser zu behandeln / Ergebnisse in ,,Circulation" veröffentlicht Ein Herzinfarkt entsteht, wenn ein Blutgerinnsel Gefäße im Herzen verstopft. Die dadurch entstehende Entzündung und Narbenbildung kann zu bleibender Herzschwäche führen. Forscherinnen und Forscher haben in der Vergangenheit beobachtet, dass bestimmte Medikamente die Narbenbildung nach Herzinfarkt verringern: die CXCR4-Inhibitoren.

Biowissenschaften - Gesundheit - 05.04.2019
Mechanismus mit dem Pflanzen sich gegen Erreger schützen entschlüsselt
Mechanismus mit dem Pflanzen sich gegen Erreger schützen entschlüsselt
Zwei Studien liefern strukturelle Einblicke in die Art und Weise, wie Pflanzen ihr Immunsystem aktivieren. Resistenzen gegen mikrobielle Krankheitserreger zu entwickeln, ähnelt der Strategie von Tieren - und das, obwohl Pflanzen und Tiere durch mehr als eine Milliarde Jahre Evolution getrennt sind. Die Studien ,,Ligand-triggered allosteric ADP release primes a plant NLR complex" und ,,Reconstitution and structure of a plant NLR resistosome conferring immunity" sind beide in Science erschienen.

Pharmakologie - Gesundheit - 05.04.2019
Deep-Learning-Algorithmus sagt Empfindlichkeit der Netzhaut vorher
Deep-Learning-Algorithmus sagt Empfindlichkeit der Netzhaut vorher
Bei der Makuladegeneration ist auf der Netzhaut der Punkt des schärfsten Sehens betroffen. Wie lässt sich die Empfindlichkeit auch außerhalb dieses Punktes vorhersagen? Dies ist einem Forscherteam aus Seattle, Oxford, London und Bonn mit hoher Präzision anhand von hochauflösenden Netzhaut-Scans mittels künstlicher Intelligenz gelungen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 04.04.2019
Forscherteam der HU entwickelt neues Modell von zellulären Signalübertragungsnetzwerken
Auswirkungen von Zellmutationen können jetzt besser verstanden werden Zelluläre Signalübertragungsnetzwerke sind grundlegend für das Funktionieren von Zellen, ihre Schädigung kann schwerwiegende Störungen hervorrufen, zum Beispiel Krebs. Signalnetze sind äußerst komplex, und das Verständnis ihrer Funktionsweise ist eine der großen Herausforderungen in der Biologie.

Gesundheit - Physik - 04.04.2019
Schwarze Nanopartikel bremsen Tumorwachstum
Schwarze Nanopartikel bremsen Tumorwachstum
Der dunkle Hautfarbstoff Melanin schützt uns vor schädlichen Sonnenstrahlen, indem er Lichtenergie aufnimmt und in Wärme umwandelt. Diese Fähigkeit lässt sich sehr effektiv für die Tumordiagnose und -therapie einsetzen. Das zeigte ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München, das mit Melanin beladene Membran-Nanopartikel hergestellt hatte.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.04.2019
Wie das Gehirn Gedächtnis-Inhalte ergänzt
Wie das Gehirn Gedächtnis-Inhalte ergänzt
Studie der Universität Bonn liefert neue Erkenntnisse zum assoziativen Erinnern Wenn wir das Foto von einem sonnigen Strandtag betrachten, meinen wir manchmal fast, noch den Geruch von Sonnencrème zu riechen. Unser Gehirn ergänzt häufig Erinnerungen um damit verknüpfte Gedächtnis-Inhalte. Eine neue Studie der Universitäten Bonn und Birmingham zeigt nun, welche Mechanismen dabei ineinander greifen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 03.04.2019
Neue Forschungsgruppe genehmigt
Die Entwicklung neuer diagnostischer, prophylaktischer und therapeutischer Ansätze gegen Zytomegalieviren ist das Ziel einer neuen, international zusammengesetzten Forschungsgruppe. Ihr Sprecher ist der Würzburger Virologe Lars Dölken. ,,Zytomegalieviren werden diese Forschergruppe fürchten": Unter diesem Motto könnte eine neue Forschungsgruppe stehen, die jetzt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) genehmigt wurde.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.04.2019
Das Zünglein an der Waage
Das Zünglein an der Waage
Menschliche Zelle verfügen über ein raffiniertes Regulierungssystem: die Markierung von Eiweißen mit dem kleinen Proteinmolekül Ubiquitin. Einem Team der Technischen Universität München (TUM) ist es jetzt erstmals gelungen, Proteine sowohl im Reagenzglas als auch in lebenden Zellen gezielt mit Ubiquitin zu versehen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 29.03.2019
Kapsel von Bakterien im Reagenzglas nachgebaut
Kapsel von Bakterien im Reagenzglas nachgebaut
Studie der Universität Bonn zeigt, welche Achillesfersen die Schutzhülle hat Manche Bakterien verfügen über eine Schutzhülle aus miteinander vernetzten Zuckermolekülen. Forscher der Universität Bonn und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben diese Kapsel nun im Reagenzglas nachgebaut.

Biowissenschaften - Gesundheit - 29.03.2019
Ein Protein als ,,Tankwart
Ein Protein als ,,Tankwart" der Krebsentstehung
Wissenschaftler der Universität Würzburg haben einen neuen Mechanismus entdeckt, wie Gene in Tumorzellen abgelesen werden. Ihre Studie zeigt neue Wege auf, innovative Krebsmedikamente zu entwickeln. Die Zellen, aus denen der menschliche Körper besteht, sind sehr unterschiedlich. Eine Leberzelle sieht anders aus als eine Muskelzelle, beide erfüllen völlig verschiedene Aufgaben, und dementsprechend stellen Leberzellen Proteine her, die charakteristisch für Leberzellen sind und Muskelzellen solche, die typisch für Muskelzellen sind.

Biowissenschaften - Gesundheit - 28.03.2019
Wirkstoff treibt Krebszellen in den Tod
Wirkstoff treibt Krebszellen in den Tod
Studie unter Beteiligung der Uni Bonn identifiziert einen ungewöhnlichen Wirkmechanismus gegen Lymphome Forscher der Universität Bonn haben zusammen mit US-Kollegen einen ungewöhnlichen Mechanismus gegen Lymphome entdeckt. Sie nutzten dazu einen Wirkstoff, der bereits vor mehr als zehn Jahren an der Universität Bonn entdeckt wurde - ein so genanntes Aptamer.

Gesundheit - Pharmakologie - 26.03.2019
Verwirrtheit nach einer OP im Alter vorbeugen
Verwirrtheit nach einer OP im Alter vorbeugen
Universitätsklinikum Bonn startet Beobachtungsstudie mit 1.000 älteren Patienten zum postoperativen Delir Nach einer Operation sind gerade ältere Menschen häufig verwirrt. Sie können orientierungslos und unruhig sein sowie unter Halluzinationen, Angstzuständen oder Schlafstörungen leiden. Ein sogenanntes postoperatives Delir birgt die Gefahr einer dauerhaften Pflegebedürftigkeit und ein erhöhtes Sterberisiko.

Biowissenschaften - Gesundheit - 26.03.2019
Enthemmung durch Zerfall
Enthemmung durch Zerfall
Die krebsfördernden Enzyme USP25 und USP28 sind strukturbiologisch charakterisiert. Sie sind nahe miteinander verwandt, unterscheiden sich aber deutlich in ihrer Aktivität. Das zeigt eine Publikation in Molecular Cell. Das fortwährende Zusammenspiel aus Produktion und Abbau von Proteinen zählt zu den zentralen Steuerungskräften im Stoffwechsel der Zellen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 25.03.2019
Verkehrskontrolle für Zellen
Verkehrskontrolle für Zellen
Forscher entwickeln ein Hydrogel, dessen Steifigkeit und Durchlässigkeit für Zellen mit Licht kontrollierbar ist Zellen im menschlichen Körper können sich unterschiedlich verhalten, abhängig von den mechanischen Eigenschaften des Gewebes, das sie umgibt. Dies gilt besonders für Immunzellen, die durch den Körper wandern, dabei auf Gewebe mit unterschiedlichen Eigenschaften treffen und darauf angemessen reagieren müssen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 21.03.2019
Kein Gedächtnis wie ein Sieb
Studie von Forschungsteam der Freien Universität um den Biologie-Professor Stephan Sigrist über Bedingungen für die Fähigkeit von Menschen, im Alter neue Erinnerungen zu bilden Menschen können einer Studie der Freien Universität zufolge in zunehmendem Alter nur dann neue Erinnerungen bilden, wenn ein zelluläres Reinigungsprogramm im Gehirn funktionstüchtig bleibt.

Biowissenschaften - Gesundheit - 20.03.2019
Protein BRCA1 als Stress-Coach
Protein BRCA1 als Stress-Coach
Zwei Proteine sorgen Hand in Hand dafür, dass die Tumorzellen des Neuroblastoms auf Hochtouren wachsen können. Wie sie das bewerkstelligen, zeigt ein Würzburger Forschungsteam in ,,Nature". Wer sich schon einmal näher mit den molekularen Grundlagen von Brustkrebs befasst hat, dem dürfte das Kürzel BRCA1 untergekommen sein.

Biowissenschaften - Gesundheit - 20.03.2019
Optischer Sensor soll Pflanzenzüchtung beschleunigen
Optischer Sensor soll Pflanzenzüchtung beschleunigen
System der Uni Bonn untersucht, wie Genaktivitäten und Reflexions-Eigenschaften von Pflanzen zusammenhängen Wissenschaftler der Universität Bonn haben in einer Pilotstudie untersucht, wie die Reflexions-Eigenschaften pilzinfizierter Pflanzen mit der Aktivität ihrer Gene zusammenhängen. In Zukunft kann dies möglicherweise die Züchtung resistenter Sorten deutlich vereinfachen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 20.03.2019
Herzerkrankungen: Giftige Qualle hilft der Forschung
Herzerkrankungen: Giftige Qualle hilft der Forschung
Studie der Universität Bonn nutzt Lichtrezeptor des Tieres, um Regulation des Herzschlages zu untersuchen Die Würfelqualle Carybdea rastoni verfügt nicht nur über sehr giftige Nesselzellen, sondern auch über hoch entwickelte Augen. Forscher der Universität Bonn haben den Helligkeits-Rezeptor des Tieres nun für einen ganz anderen Zweck genutzt: Sie brachten ihn im Herzen von Mäusen zur Ausprägung und konnten den Pumpmuskel so durch Bestrahlung mit Licht gezielt steuern.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.03.2019
Mit Purpurbakterien auf Fresszellenjagd
Mit Purpurbakterien auf Fresszellenjagd
Tumore sind in ihrer Zellzusammensetzung sehr unterschiedlich, was ihre Diagnose und Therapie schwierig macht. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München hat nun gezeigt, dass sich harmlose Purpurbakterien dazu eignen, diese unterschiedlichen Regionen innerhalb der Tumore zu charakterisieren.