News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie


Jahre
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 41 - 60 von 340.


Biowissenschaften - 02.11.2018
Futtersuche: bei Mensch und Wurm ähnlich reguliert?
Verhalten des Fadenwurms weist auf die Entwicklung von ernährungsmotiviertem Verhalten bei höheren Tieren hin Wie motiviert uns unser Nervensystem, vom Sofa aufzustehen und im Kühlschrank oder sogar im Supermarkt nach Essen zu suchen? Das hat ein Forscherteam um Alexander Gottschalk von der Goethe-Universität am Beispiel des Fadenwurms Caenorhabditis elegans untersucht.

Gesundheit - Biowissenschaften - 02.11.2018
Hoffnung auf schonendere Therapie bei Hirntumoren
Hoffnung auf schonendere Therapie bei Hirntumoren
Studie der Universität Bonn identifiziert Krankheitsform mit besonders guter Prognose Das Medulloblastom ist der häufigste bösartige Hirntumor bei Kindern. Forscher der Universität Bonn haben nun zusammen mit Kollegen aus England, Frankreich und Schweden eine Form der Erkrankung identifiziert, die besonders gute Heilungschancen aufweist.

Astronomie / Weltraum - 01.11.2018
Völlig schwerelos: Pflanzen im Parabelflug
Nicht erst seit dem Hollywood Film „Der Marsianer“ weiß man, dass Pflanzen ein wesentlicher Bestandteil der bemannten Raumfahrt zu fernen Planeten sein werden. Doch wie reagieren Pflanzen auf veränderte Schwerkraftverhältnisse? Das untersucht Dr. Maik Böhmer vom ZERO-G Labor an der Goethe-Universität in diesen Tagen während einer Serie von Parabelflügen in Bordeaux.

Astronomie / Weltraum - Physik - 31.10.2018
Astrophysik: Erste detaillierte Beobachtung von Materie, die nah um ein Schwarzes Loch kreist
Das GRAVITY-Instrument der Europäischen Südsternwarte (ESO) bestätigt ein Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße / Forscher der Uni Köln lieferten entscheidende Instrumente Ein internationales Forschungsteam hat einen großen Fortschritt bei der Überprüfung der Theorie erzielt, dass sich ein superschweres Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße befindet.

Innovation / Technologie - Sozialwissenschaften - 30.10.2018
Sehen, anfassen und erleben: Die Zukunft der Sicherheit
Forschung zum Anfassen: Anschaulich und innovativ präsentiert das Zukunftslabor des Forschungsforums Öffentliche Sicherheit ab 2019 aktuelle Ergebnisse aus dem BMBF Rahmenprogramm ,,Forschung für die zivile Sicherheit" Den Aspekten der Zukunft der Sicherheit ist ab 2019 ein interaktives Labor der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit dem Einstein Center Digital Future im Robert-Koch-Forum in Berlin-Mitte gewidmet.

Umwelt - 30.10.2018
Enge Kopplung zwischen Europa und der Arktis
Nach Warmluftvorstößen in die Arktis spielen die Wolken dort eine wichtige Rolle für Wetter und Klima Warme, feuchte Luftmassen aus niedrigeren Breiten sind die zentrale Energiequelle der arktischen Atmosphäre im Winter. Sie haben einen erheblichen Einfluss auf die Bodentemperaturen und können zum Schmelzen von Meereis führen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 29.10.2018
Forscher entdecken neues Gen für Haarverlust
Forscher entdecken neues Gen für Haarverlust
Studie des Universitätsklinikums Bonn zur seltenen Erkrankung Hypotrichosis simplex Hypotrichosis simplex führt schon im Kindesalter zu fortschreitendem Haarverlust. Nun hat ein Forscherteam unter der Federführung von Humangenetikern des Universitätsklinikums Bonn ein neues Gen entschlüsselt, das für diese seltene Form von Haarausfall verantwortlich ist.

Umwelt - 29.10.2018
Stromspeicher statt Netzausbau?
Erstmals untersucht eine wissenschaftliche Studie systematisch das Potenzial von Stromspeichern Engpässe im Stromnetz abzumildern oder gar zu verhindern. Diese werden häufig als Argument gegen einen beschleunigten Ausbau von erneuerbaren Energien, wie er für einen vollständigen und schnellen Ausstieg aus Atomund Kohlestrom benötigt wird, ins Feld geführt.

Biowissenschaften - 26.10.2018
Dürreretolerante Pflanze verhält sich ähnlich wie Samen
Dürreretolerante Pflanze verhält sich ähnlich wie Samen
Forscher der Uni Bonn untersuchen mit US-Kollegen, was trockenempfindliche von -toleranten Arten unterscheidet Forscher der Universität Bonn haben zusammen mit US-Kollegen das Genom zweier Pflanzen entschlüsselt, die Dürreperioden unterschiedlich gut vertragen. Dabei sind sie auf einige charakteristische Unterschiede gestoßen, die vermutlich mit der Trockentoleranz zusammen hängen.

Gesundheit - 26.10.2018
Weniger Hunger und höherer Energieverbrauch
Eine neue Kombinationstherapie gegen Übergewicht und Diabetes zügelt den Appetit und erhöht gleichzeitig den Energieumsatz. Eine Forschungsgruppe hat eine neue Strategie entwickelt.: den Wissenschaftlern ist es mit einer neuen Kombinationstherapie gelungen, überschüssige Fettpolster schmelzen zu lassen, indem gleichzeitig der Appetit gezügelt und der Energieumsatz erhöht wird.

Physik - 25.10.2018
Gesamtblick auf die Fusionsprozesse der Sonne
Gesamtblick auf die Fusionsprozesse der Sonne
Forscherinnen und Forscher der Borexino-Kollaboration haben die bisher umfassendste Analyse von Neutrinos aus den Kernprozessen der Sonne veröffentlicht. Die Ergebnisse bestätigen bisherige Annahmen über die Prozesse im Inneren der Sonne. Etwa 99 Prozent der Sonnenenergie entstammen dem Standard-Sonnenmodell zufolge einer Abfolge von Fusionsprozessen, bei der Wasserstoff zu Helium umgewandelt wird.

Physik - 25.10.2018
Geisterteilchen von der Sonne
Geisterteilchen von der Sonne
Seit über zehn Jahren erforscht das Borexino-Experiment - im italienischen Gran-Sasso-Gebirgsmassiv 1.400 Meter unter der Erdoberfläche gelegen - das Innere unserer Sonne. In dieser Zeit lieferte das Projekt erstaunliche Erkenntnisse darüber, wie die Energiemaschine des Zentralgestirns funktioniert.

Astronomie / Weltraum - Physik - 25.10.2018
Internationale Kooperation nutzt durch Laser erzeugte künstliche Leitsterne zur Vermessung des Erdmagnetfelds in Natriumschicht der Atmosphäre  
Internationale Kooperation nutzt durch Laser erzeugte künstliche Leitsterne zur Vermessung des Erdmagnetfelds in Natriumschicht der Atmosphäre  
Internationale Kooperation nutzt durch Laser erzeugte künstliche Leitsterne zur Vermessung des Erdmagnetfelds in Natriumschicht der Atmosphäre Zwischen 85 und 100 Kilometer über der Erde befindet sich in der Mesosphäre eine Ansammlung von Natriumatomen, die Natriumschicht. In dieser Schicht können durch Laserstrahlung künstliche Sterne erzeugt werden, die Astronomen verwenden, um die Bildqualität von Teleskopen zu verbessern.

Gesundheit - 25.10.2018
Studie zeigt: Weniger Neuerkrankungen an Demenz in westlichen Industrieländern
Demenzerkrankungen gehören zu den folgenschwersten Erkrankungen im Alter. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig belegen einen Trend zu sinkenden Neuerkrankungsraten bei Demenz in westlichen Industrieländern. Das heißt, dass Menschen, die heute 85 Jahre alt sind, seltener an Demenz erkranken, als diejenigen, die eine Generation früher ihr 85.

Geowissenschaften - 25.10.2018
Die Entstehung großer Meteoritenkrater enträtselt
Vor etwa 66 Millionen Jahren schlug vor der Yucatán-Halbinsel im heutigen Mexiko ein Meteorit in die Erde ein und löste ein Massensterben aus, das rund 75 Prozent aller damaligen Arten auslöschte und das Zeitalter der Dinosaurier beendete. Wie Ulrich Riller vom Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hamburg in der Zeitschrift ,,Nature" berichtet, ist es nun gelungen, die bisher rätselhafte Entstehung der charakteristischen Kraterform und des Ringgebirges zu erklären.

Biowissenschaften - 25.10.2018
Pflanzenextrakte für ein gutes Gedächtnis?
Pflanzenextrakte für ein gutes Gedächtnis?
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entdecken in der Wurzel einer sibirischen Heilpflanze Hinweise auf gedächtnisverbessernde Substanz. Sie haben kognitive Effekte der Rosawurz -Pflanze untersucht. Dabei stießen sie in der Pflanze Rhodiola rosea auf eine Substanz mit dem Namen FAE-20, die nach eigenen Angaben zu einer verbesserten Gedächtnisund Konzentrationsleistung führen kann.

Physik - 24.10.2018
Mehr Torerfolge beim Quantenfußball
Mehr Torerfolge beim Quantenfußball
Physiker der Universität Bonn haben eine Methode vorgestellt, die sich eventuell zur Herstellung so genannter Quanten-Repeater eignet. Diese sollen die Übertragung von Quanteninformationen über weite Distanzen verbessern. Die Forscher nutzten dazu einen Effekt, mit dem sich Lichtteilchen sehr viel zielgerichteter verschießen lassen.

Geschichte / Archeologie - 23.10.2018
Unsichtbare Verbindungen
Unsichtbare Verbindungen
Tschechische Forscher weisen mit Sammlungsstücken der Universität Leipzig Handelsbeziehungen des Alten ägyptens bis in die heutige Türkei nach Ein vierköpfiges Team aus tschechischen Wissenschaftlern hat mit Hilfe von Metallobjekten aus der Sammlung des ägyptischen Museums - Georg Steindorff - der Universität Leipzig weitreichende Handelsbeziehungen des Alten ägyptens bis nach Anatolien nachgewiesen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 22.10.2018
Neuer Wirkstoff gegen Anthrax
Neuer Wirkstoff gegen Anthrax
Ein Forschungsteam hat eine neuartige Strategie entwickelt, um den Anthrax-Bazillus daran zu hindern, das für ihn lebensnotwendige Eisen aufzunehmen, indem sein spezieller Eisen-Komplexbildner neutralisiert wird. Da sich der Milzbrand-Erreger erst durch den Zugang zum Element Eisen im Körper verbreitet, sollte dies eine effektive Behandlung der lebensbedrohlichen Infektion ermöglichen.

Umwelt - 22.10.2018
Wanderungsbewegungen werden beim Artenschutz zuwenig berücksichtigt
Zugvögel erleben auf ihren jährlichen Reisen die Umweltveränderungen in verschiedenen Teilen der Erde. In einer Studie, die kürzlich erschien, zeigen HU-Forscherin Damaris Zurell und Kollegen nun, dass der Schutz von Zugvögeln nur möglich ist, wenn die globalen Verflechtungen gemeinsam betrachtet werden.