gehaltsauszahlung

gehaltsauszahlung

Diese Seite enthält Informationen zu Ihrer monatlichen Gehaltsauszahlung und erklärt beispielhaft die Angaben auf Ihrer Gehaltsabrechnung.

Wie und wann erhalte ich mein Gehalt?

  • Das Gehalt wird am Ende jeden Monats auf Ihr Bankkonto überwiesen. Sie erhalten jeden Monat per Post oder per Email eine Gehaltsabrechnung (siehe unten).
  • Gehälter werden normalerweise als Bruttojahresgehalt angegeben. Meistens ist das Gehalt auf 12 Monatsgehälter aufgeteilt, es gibt Arbeitgeber, die auf Kulanzbasis ein 13. Monatsgehalt als Urlaubs-, Weihnachtsgeld zusätzlich auszahlen.
  • Mit Bruttogehalt ist das Gehalt ohne Abzüge gemeint, mit Nettogehalt das Bruttogehalt minus alle obligatorischen Sozialabgaben, Versicherungen und Steuern (siehe Kapitel zu Versicherungen und Steuern). Diese werden direkt durch den Arbeitgeber abgeführt. Das Gelkd, was Sie am Ende des Monats auf ihr Konto überwiesen bekommen ist also das Nettogehalt.
  • Das jährliche Bruttogehalt muss im Arbeitsvertrag angegeben werden. (Arbeitsverträge existieren oft nur in der offiziellen Landessprache. Falls Sie den Arbeitsvertrag nicht verstehen, bitten Sie jemanden um Übersetzungshilfe.)

Was bedeuten die Angaben auf der Gehaltsabrechnung?

Angestellte erhalten jeden Monat eine Gehaltsabrechnung, auf der der Bruttolohn, der Nettolohn sowie alle Sozialabgaben, Versicherungen und Steuern angegeben sind. (Siehe Kapitel zu Versicherungen und Steuern für Informationen zur den obligatorischen Abgaben.)

Angaben auf der Gehaltsabrechnung Bedeutung Beispiel
Laufende Bezüge Einnahmen in Geld 5.000.- €
+ Geldwerte Vorteile/Sachbezüge z.B. Dienstwagen, verbilligte Wohnung 100.- €
+ Vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers staatliche Prämie für bestimmte Geldanlagen (z.B. Bausparvertrag), die sog. "Arbeitnehmer-Sparzulage" 30.- €
= Bruttogehalt Bemessungsgrundlage zur Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge und Steuern 5130.- €
- Lohnsteuer entsprechend der Lohnsteuerklasse und des Steuerfreibetrags 1.120.- € (Alter: 36 Jahre, Lohnsteuerklasse 1, Unverheiratet, ohne Kinder)
-Kirchensteuer 8% bzw. 9% der Einkommenssteuer 90.- €
- Solidaritätszuschlag max. 5,5% der Einkommenssteuer 62.- €
- Krankenversicherung (Arbeitnehmeranteil) 14,6% vom Bruttogehalt, die Hälfte davon übernimmt der Arbeitgeber 374.- €

- Rentenversicherung (Arbeitnehmeranteil)

18,7% vom Bruttogehalt, die Hälfte davon übernimmt der Arbeitnehmer 479.- €
- Arbeitslosenversicherung (Arbeitnehmeranteil) 3% vom Bruttogehalt, die Hälfte davon übernimmt der Arbeitnehmer 77.- €
- Pflegeversicherung (Arbeitnehmeranteil) 2,55 % vom Bruttogehalt, die Hälfte davon übernimmt der Arbeitnehmer 65.-€
- Vermögenswirksame Leistung des Arbeitgebers 30.-€
= Nettogehalt Dieses Geld wird an den Arbeitnehmer ausgezahlt 2.833.- €