schulsystem

schulsystem

Das Schulsystem ist nicht bundeseinheitlich sondern wird in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Nachfolgend wir das deutsche Schulsystem in seinen Grundzügen erklärt.

  • Das Einschulungsalter liegt in der Regel bei 6 Jahren.
  • Die Schulpflicht beträgt neun bzw. zehn Jahre. Daran schließt sich eine Berufsschulpflicht an, die jedoch durch den weiteren Besuch einer Vollzeitschule ersetzt werden kann.
  • Die Grundschule wird in den ersten vier (in Berlin sechs) Schuljahren besucht, danach kann der Schüler je nach Leistung auf die jeweilige weiterführende Schule gehen. Gängige Schulformen sind das Gymnasium (insgesamt 12 Schuljare) deren Abschluss, das Abitur, zum Studieren befähigt, die Realschule (bis Klasse zehn) und die Hauptschule (bis Klasse neun). Realschule und Hauptschule wurden jedoch weitestgehend durch Gesamtschulen ersetzt. Diese umfassen die Klassen 5 bis 10 oder die Klassen 5 bis 12, wenn eine gymnasiale Oberstufe eingerichtet ist. Hier können die Abschlüsse Berufsreife, Mittlere Reife, bzw. Abitur erlangt werden.
  • Eien Übersicht über alle Schularten bekommen Sie hier.
  • Sie können Ihr Kind auch auf eine Privatschule bringen, die z.B. einen internationalen Fokus hat/ in mehrenen Sprachen unterrichtet. Eine Übersicht über Privatschulen finden Sie hier.