Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Otto Diels-Institut für Organische Chemie

Published
Closing Date
WorkplaceKiel, Schleswig-Holstein, Germany
Category
Position

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Otto Diels-Institut für Organische Chemie

-english version below-

 

 

Das Otto Diels-Institut für Organische Chemie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum 01. Oktober 2024 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.07.2026 (Projektende) eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in.

Eine Verlängerung der Beschäftigung ist möglich. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzung in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer entsprechenden Vollbeschäftigung (zz. 19,35 Stunden).

 

Aufgabengebiet

In Anbetracht der wachsenden Anforderungen an die Effizienz chemischer Synthesen, ist es erstrebenswert katalytische oder stöchiometrische Prozesse an komplexen, nicht-modifizierten Substraten hochselektiv durchführen zu können und somit sowohl Schutzgruppenschritte als auch die Einführung aktivierender und/oder dirigierender Gruppen zu vermeiden. Die Forschungsgruppe van Gemmeren beschäftigt sich mit dem Design von Liganden und Reagenzien, um Reaktionen mit einem hohen Anwendungspotenzial in effizienten organischen Synthesen zu ermöglichen, deren Verlauf derzeit nicht zufriedenstellend induziert und kontrolliert werden kann.

Im Rahmen dieser Projektstelle soll im AK van Gemmeren geforscht werden. In der Forschung sollen Experimente geplant und durchgeführt werden. Neben den experimentellen Arbeiten gehören die Auswertung und theoretische Aufbereitung der Ergebnisse, die Dokumentation der durchgeführten Arbeiten und das Verfassen von Manuskripten zur Veröffentlichung der Resultate zum vorgesehenen Aufgabenspektrum. Inhaltlich sollen im Rahmen des ERC Starting Grants DULICAT Methoden für die nicht-dirigierte Aktivierung aromatischer Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen entwickelt werden. Zudem wird ein angemessener Beitrag zu den bei der Aufrechterhaltung des Laborbetriebs erwartet. Die Tätigkeit im Rahmen des Projekts ermöglicht eine weitere akademische Qualifikation (Promotion). Hierzu werden regelmäßige Seminare angeboten bei denen eine aktive Teilnahme erwartet wird.

 

Einstellungsvorau­ssetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem Schwerpunkt in organischer Chemie. Wünschenswert ist ein breites Hintergrundwissen in den Bereichen Synthese, Katalyse und Ligandendesign.
  • Erfahrung mit den erforderlichen präparativen Techniken (Schutzgas-Techniken, Verwendung der gängigen Aufreinigungsmethoden, usw.) sowie mit den üblichen analytischen Methoden (NMR-Spektroskopie, Massenspektrometrie, usw.)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Level B2)
  • Gute EDV Kenntnisse (MS Office, ChemDraw)
  • Hohe Motivation zur akademischen Forschung

 

Die Christian-Albrechts-Universität ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, MSc- und BSc-Zeugnisse oder Zwischenbescheide) senden Sie bitte in einer pdf-Datei bis zum 19.06.2024 an:

Dr. Manuel van Gemmeren, vangemmerenoc.uni-kiel.de unter der Referenz: MvG 006

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die lediglich einen Lebenslauf enthalten, als unvollständig gelten und im weiteren Verfahren leider nicht berücksichtigt werden können.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Hier können Sie die Stellenausschreibungen als pdf-Dokument herunterladen.

 

 

 

 

 

 

The Otto-Diels-Institute for Organic Chemistry of Kiel University offers a position for a

Scientific Coworker.

The position is available from October 1st 2024 or to the earliest possible date and is limited until July 31st 2026. The position is grouped into the salary class 13 TV-L with weekly working times corresponding to one-half of a full position (currently 19.35 h).

Area of Employment

Considering the increasing need for efficiency in chemical synthesis, it is highly attractive to perform catalytic or stoichiometric processes on complex, non-modified substrates with high selectivities, thus saving protecting group steps and/or the introduction/removal of directing groups. The van Gemmeren lab studies the design of ligands and reagents to enable reactions with high application potential in efficient organic synthesis, which can currently not be induced or controlled satisfactorily.

As part of this position research will be performed in the van Gemmeren lab. In research, the planning and execution of experiments is expected. In addition to this experimental work, the analysis of data and theoretical interpretation of the obtained results is expected, as well as the documentation of the research results. Furthermore, the writing of manuscripts and publication of the results is part of this position. The research in this position will be framed by the ERC Starting Grant DULICAT, aiming towards the development of methods for the nondirected activation of aromatic C-H bonds. A reasonable contribution to maintaining the infrastructure within the lab is expected.. Working on the project also enables further academic qualification (doctoral degree). To this end, regular seminars are organized and an active participation in these is expected.

Hiring Requirements

  • Scientific Master or Diploma degree that qualifies to begin doctoral studies with a focus on organic chemistry. Detailed knowledge in the areas of organometallic chemistry, catalysis and ligand design are highly desirable.
  • Experience with the required experimental techniques (protective gas, common purification methods, etc.) as well as the common analytical methods (NMR spectroscopy, mass spectrometry, etc.)
  • Excellent English skills in written and oral form (level B2)
  • Good IT skills (MS Office, ChemDraw)
  • High motivation to academic research

 

Kiel University aims to increase the proportion of female scientists in research and teaching and therefore explicitly encourages suitably qualified women to apply. In case of equal qualification and performance female applicants will be considered preferentially.

The University supports the employment of severely disabled persons. Therefore, severely disabled persons will be preferred, provided equal qualifications and scientific performance.

We explicitly welcome applications by candidates with a migration background.

Please send your application with the usual documents (cover letter, CV, MSc- and BSc-grade sheets or intermediate reports) as a single pdf file until June 19th 2024

Prof. Dr. Manuel van Gemmeren, vangemmerenoc.uni-kiel.de giving the reference: MvG 006

Please note that applications containing only a CV are considered incomplete and unfortunately cannot be considered in the further procedure.

Please, refrain from submitting application photos.

 

Link to the pdf-file.

In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 196202.


More job offers worldwide on jobs.myScience.org