Warning: this advert is not valid anymore. ()

Wissenschaftliche Mitarbeit

Published
WorkplaceHamburg, Hamburg, Germany
Category
Position
Durationbefristet bis zum 31.05.2026
Occupation rate
65%
Job Startnächstmöglich

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT
IM FORSCHUNGSPROJEKT „STRACYFIC - PATIENTENSTRATIFIZIERUNG DURCH STANDARDISIERUNG EINES BILDBASIERTEN SCHWESSTESTS FÜR ZYSTISCHE FIBROSE FÜR DEN EINSATZ IN DER KLINISCHEN ROUTINE - ETHISCHES TEILPROJEKT: VERTRAUEN UND AUTONOMIE“

Es handelt sich um eine bis zum 31.05.2026 befristete Teilzeitstelle mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 25,35 Stunden/Woche).

WIR ÜBER UNS
Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter.
Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Die Arbeitsgruppe der Professur "Gesundheitswissenschaften und Ethik", geleitet von Prof. Dr. Sabine Wöhlke (?url=www.haw-hamburg.de%2Fhochschule%2Fbeschaeftigte%2Fdetail%2Fperson%2Fperson%2Fshow%2Fsabine-woehlke%2F%23area1&module=jobs&id=191190" target="_blank" rel="nofollow">?url=www.haw-hamburg.de%2Fhochschule%2Fbeschaeftigte%2Fdetail%2Fperson%2Fperson%2Fshow%2Fsabine-woehlke%2F%23area1&module=jobs&id=191190" target="_blank" rel="nofollow">www.haw-hamburg.de/­hochschule/­beschaeftigte/­detail/person/­person/show/­sabine-woehlke/#area1), bietet ein interdisziplinäres und internationales Forschungs- und Lehrumfeld an der Schnittstelle zwischen personalisierter Medizin und empirischer Ethik. Wir sind ein interdisziplinäres und engagiertes Team mit sehr guter nationaler und internationaler Vernetzung. Wir bieten Ihnen eine offene Arbeitsatmosphäre, flexible Arbeitszeiten und unterstützen die Teilnahme an Fortbildungen.

Your Tasks

  • eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen des ethischen Teilprojektes
  • Vorbereitung, Durchführung und Analyse einer qualitativ-empirischen ethischen Forschungsstudie, inkl. Forschungsaufenthalten in Belgien, Frankreich und Italien
  • empirisch-ethische Betrachtung des Zusammenhangs von Autonomie und Vertrauen bei der klinischen Einführung personalisierter Diagnostik und die sich daraus ergebenen Herausforderungen
  • Präsentation von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen sowie die Mitarbeit an projektbezogenen Publikationen in internationalen Fachzeitschriften
  • enge Zusammenarbeit mit den internationalen Verbundpartner*innen
  • Organisation von Veranstaltungen im Rahmen des Projektes sowie Teilnahme an und Mitgestaltung von projektübergreifenden Aktivitäten der Forschungsgruppe
  • Zusammenfassung der Forschungsergebnisse sowie Erstellen von Zwischen- und Abschlussberichten

Requirements

Formale Voraussetzungen

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Medizinethik, Angewandte Ethik, Philosophie, Medizinanthropologie, Medizinsoziologie oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung
Vorteilhaft

  • erkennbares Interesse an ethischen Fragestellungen im Kontext von personalisierter Medizin sowie fachliche Kenntnisse im Bereich Ethik
  • Erfahrungen mit qualitativen sozial-empirischen Forschungsmethoden
  • Basiskenntnisse in Französisch und/oder Italienisch
  • Erfahrungen in (interdisziplinärer) Forschung und Projektarbeit
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Grundkenntnisse im Bereich der angewandten Ethik, Medizinethik und / oder themenspezifische Vorkenntnisse zu personalisierter Medizin
  • hohe organisatorische Kompetenz sowie engagierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

We offer

  • Mitarbeit in einem engagierten Team, mit offener Arbeitsatmosphäre
  • zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit an einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule
  • Unterstützung der persönlichen Qualifikation im Rahmen einer Promotion und der Möglichkeit zur wissenschaftlichen Publikation
  • verkehrsgünstige Lage des Arbeitsplatzes am Campus Bergedorf
  • 30 Tage Urlaub bei einer Fünf-Tage-Woche und betriebliche Altersversorgung
  • vielfältige Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit (Möglichkeit zur Telearbeit oder zum mobilen Arbeiten)

BEZAHLUNG
EG 13 TV-L

Contact and Address

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, und übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Nachweise der geforderten Qualifikation, aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).
In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, ist kein Geschlecht unterrepräsentiert. Wir fordern daher alle gleichermaßen auf, sich zu bewerben.

Weiterführende Informationen, insbesondere zur HAW Hamburg, für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellten Personen, zur Gleichstellung, zum Datenschutz sowie zu ausländischen Bildungsabschlüssen finden Sie auf unserer Informationsseite Stellenangebote (www.haw-hamburg.de/­hochschule/­stellenangebote/).

KONTAKT

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.
Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne
Prof. Dr. Sabine Wöhlke, Tel. + 49 40 428 75 6512, sabine.woehlkehaw-hamburg.de.

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Sandra Braig, Tel. + 49 40 428 75 9212, sandra.braighaw-hamburg.de.

Web

Warning: this advert is not valid anymore. ()
In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 191190.