4 Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (w/m/d) mit Möglichkeit zur Promotion [V000002920]

 
Published
Closing Date
WorkplaceAachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Category
Position

Anbieter

Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Metalle und Institut für Eisenhüttenkunde

Unser Profil

Das Institut für Eisenhüttenkunde und Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Metalle führt Lehre und Forschung auf den Gebieten der Stahlherstellung und -verarbeitung sowie der Anwendung metallischer Werkstoffe durch.

Die Forschung ist sowohl grundlagenbasiert als auch anwendungsorientiert; sie greift aktuelle Forschungsthemen auf und leistet einen wissenschaftlichen Beitrag zu industriellen Problemstellungen.

Es wird eine hohe nationale und internationale Reputation für die Forschungsergebnisse und die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichergestellt.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Werkstofftechnik, Materialwissenschaft oder Maschinenbau mit einer werkstoffkundlichen Vertiefung, das Sie mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben.
  • Sie möchten im Rahmen von wissenschaftlichen Forschungsprojekten fundiert an anspruchsvollen Forschungsthemen arbeiten.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Kreativität und Flexibilität sind für Sie selbstverständlich und Sie sind teamfähig.

Ihre Aufgaben

Folgende Forschungsthemen sind zu Zeit zu besetzen:

Separierung von Oberflächen- und Volumenschädigung infolge HCF/VHCF-Beanspruchung zur Identifikation des Re-Use-Potentials von Vergütungsstählen  - Durchführung von Schwingfestigkeitsversuchen, Elektronenmikroskopische Untersuchung des Schädigungsverhaltens, einschl. Bruchflächen, Numerische Modellierung des Rissausbreitungsverhaltens zur Lebensdauerabschätzung und zur Bewertung von Wiederverwendungspotentialen von Konstruktionswerkstoffen in der Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) 

Untersuchung der magneto-mechanischen Wechselwirkungen von nicht kornorientiertem Elektroband - Analyse der mechanischen und magnetischen Ermüdung bei Nutzung des Effektes des Barkhausenrauschens - Computerstütztes Legierungsdesign, Herstellung und Wärmebehandlung von Laborschmelzen, Mechanische Werkstoffprüfung (insbes. Wechselverformung) und elektronenmikroskopische Korrelation der Mikrostruktur mit den magneto-mechanischen Ermüdungsmechanismen 

Flugzeuggetriebedesign und -fertigung für die Zukunft - Untersuchung der Mikrostruktur, des Verzugs und der Ermüdungseigenschaften von Stahl für Hochleistungsgetriebekomponenten in Flugzeugen. Das Projekt untersucht das Materialverhalten komplex prozessierten Stahls mittels experimenteller, simulativer und datengetriebener (maschinelles Lernen) Methoden. 

Untersuchung des Einflusses von Pulvermischungen auf die produktions- und werkstoff-technischen Aspekte im Laser Powder Bed Fusion - Untersuchung des Einflusses der Eigenschaften von Metallpulvern auf das Materialverhalten von additiv gefertigtem Stahl. Es werden sowohl experimentelle als auch simulative Methoden der Produktionstechnik und Werkstofftechnik auf unterschiedlichen Längen- und Zeitskalen genutzt. 

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst für 2 Jahre.
Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter ?url=https%3A%2F%2Fwww.rwth-aachen.de%2Fdsgvo-information-bewerbung&module=jobs&id=175109" target="_blank" rel="nofollow">https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung .

Nummer: V000002920

Frist: 18.06.2022

Postalisch: RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Metalle und Institut für Eisenhüttenkunde
Dr. Götz Heßling
Intzestraße 1
52072 Aachen

E-Mail: E-Mail schreiben Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

150
Jahre RWTH Lernen. Forschen. Machen.
In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 175109.


More job offers worldwide on jobs.myScience.org