Warning: this advert is not valid anymore. ()

Wissenschaftliche/r Koordinator*in im vollen Beschäftigungsausmaß (vorerst befristet bis Ende 2023)

 
Johannes Kepler Universität Linz
Universitätsklinik für Hämatologie und Internistische Onkologie

Published
Closing Date
WorkplaceLinz, Oberösterreich, Austria
Category
Position
Occupation rate
100%
Job Startzum ehestmöglichen Zeitpunkt

Die Welt ändert sich immer rascher. An der Johannes Kepler Universität Linz arbeiten wir täglich an den Technologien und Ideen von morgen. Und zugleich bereiten wir rund 21.000 junge Menschen auf die Anforderungen des modernen Arbeitsmarkts vor. Kurz: Wir sind Oberösterreichs größte Bildungs- und Forschungseinrichtung. Interesse, an Österreichs wohl schönster Campusuniversität die Zukunft mitzugestalten? Wir suchen zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n:

Wissenschaftliche/n Koordinator*in im vollen Beschäftigungsausmaß
(vorerst befristet bis Ende 2023) an der Universitätsklinik für Hämatologie und
Internistische Onkologie

Anzeigennummer: 4363

Mit dem Lehrstuhl für Hämatologie und Internistische Onkologie an der Johannes Kepler Universität und der Leitung der gleichnamigen Universitätsklinik am Kepler Universitätsklinikum sind umfangreiche administrativ-strategische Aufgaben verbunden, die alle Bereiche wissenschaftlicher Aktivitäten in der Tumormedizin und ihrer inter- bzw. transdisziplinären Interaktionsfelder betreffen. Der Lehrstuhlinhaber, Univ.-Prof. Dr. med. Clemens A. Schmitt von der Charité - Universitätsmedizin Berlin, bringt langjährige Erfahrung in der Entwicklung molekularer Krebsforschungslandschaften, wissenschaftlicher Verbundprojekte (wie bspw. nationaler Sonderforschungsbereiche oder internationaler Konsortien), der genderbewussten gemeinsamen Nachwuchsförderung und -ausbildung junger Ärzt*innen und Naturwissenschaftler*innen in strukturierten Programmen (wie der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder), der Mitarbeit in großen nationalen Förderschwerpunkten (wie dem Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung), der Organisation und Management-Ebene eines onkologischen Spitzenzentrums (im Sinne eines von der Deutschen Krebshilfe geförderten Comprehensive Cancer Center) und Foren interdisziplinärer Therapieplanung anhand komplexer Datenebenen (wie klinische und molekulare Tumorboards) sowie der frühzeitigen Erschließung neuer fächerübergreifender Forschungsfelder und der strukturellen Ertüchtigung institutioneller Rahmenbedingungen und Großgeräteakquise mit. Für die diesbezüglichen Kreativprozesse, strategischen Entwicklungen, Konzeptentwürfe, Budgetkalkulationen, Lehrformatgestaltung, gezielte Suche nach besten Talenten, eng unterstützende Interaktion mit Forscher*innen und Kliniker*innen, Durchführung von Think Tank ähnlichen Workshops und Retreats sowie Abfassung von Projektaufträgen und Verbundanträgen wird eine biomedizinisch interessierte bzw. in diesem Sinne einschlägig beruflich exponierte Persönlichkeit mit Erfahrung in Forschung und Wissenschaftsmanagement und besonderer Begabung für strukturierte Problemanalysen und unkonventionelle Lösungsansätze für die vielschichtigen und komplexen Aufgaben einer/s persönliche/n Referent*in des Lehrstuhlinhabers gesucht.

Gesucht wird: Eine kreative, hochmotivierte, eloquente, strukturiert denkende, Disziplinen übergreifend aufgeschlossene, vielseitig interessierte, kommunikative, teamfähige, organisationsstarke, Probleme operational angehende und zielführend lösende Persönlichkeit mit aktiver Forschungsexposition, Einblicke in klinisch-translationale Organisationseinheiten sowie Erfahrung in der Drittmittelakquise, Budgetverwaltung und Wissenschaftsmanagement.

Your Tasks

  • Administrative und strategische Unterstützung beim Auf- und Ausbau von Forschungslandschaften und der Entwicklung fachübergreifender wissenschaftlicher Netzwerkstrukturen
  • Konzeptentwurf zu wissenschaftlichen Verbundprojekten mit Forschungsantragausarbeitung und Budgetplanung
  • Unterstützung bei Projektentwicklungen in der klinischen Tumormedizin (Masterplanung molekulares Tumorboard und Comprehensive Cancer Center, Audit/Zertifizierungsvorbereitungen, Prozessoptimierung der Organisation klinischer Studien etc.)
  • Organisation und Ausrichtung wissenschaftlicher Vortragsserien, Workshops und Retreats
  • Rekrutierung von besonders talentiertem wissenschaftlich-ärztlichen Personal
  • Erstellung innovativer Lehr- und Fortbildungsinhalte sowie Entwicklung eines interdisziplinären onkologischen Graduiertenprogramms
  • Ausarbeitung geschlechterbewusster Nachwuchs- und Karriere-Mentoring-Maßnahmen
  • Public-Private-Partnership-Pflege und Engagement in der Technologieentwicklungsförderung

Requirements

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, der Naturwissenschaften oder ein anderes Fachgebiet mit Bezug zu den Lebenswissenschaften
  • Aktive Forschungserfahrung und Promotion basierend auf einer experimentellen Doktorarbeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Niveaustufe C1)
  • Erfahrung in eingängiger visueller und verbaler Darstellung komplexer Inhalte mittels Powerpoint-Präsentationen
  • Erwünscht sind Vorerfahrungen im Wissenschaftsmanagement, der Forschungsverwaltung, einer klinischen Zentrumsleitung, bei einem/r Fördermittelgeber*in oder einem wissenschaftlichen Verbundprojekt

We offer

  • Auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (40 Wochenstunden) beträgt das monatliche Mindestgehalt ¤ 2.711,90 brutto
    (14 x pro Jahr, KV-Einstufung IVa). Bei entsprechender Qualifikation ist eine im Einzelfall zu verhandelnde Überzahlung möglich.
  • Stabiler Arbeitgeber
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sport und Bewegung (USI)
  • U.v.m.

    Im Sinne des Frauenförderungsplans der JKU Linz werden Frauen besonders ermutigt, sich zu bewerben, diese werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. Begünstigt behinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt.

Contact and Address

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf unserem Online-Portal jku.at/bewerbung oder an Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz. Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die „Anzeigennummer 4363“ an.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Clemens A. Schmitt, T +43-(0)5-7680 83 6195,
E-Mail: clemens.schmittkepleruniklinikum.at.

Web

Warning: this advert is not valid anymore. ()
In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 162349.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |