Tenure-Track-Professur, Bes.-Gr. W1, befristet, mit Tenure Track auf Bes.-Gr. W3, unbefristet

 
Published
WorkplaceBerlin, Berlin, Germany
Category
Position

Your Tasks

Technische Universität Berlin - Fakultät V

An der Technischen Universität Berlin, Fakultät V - ist, im Rahmen des Programms des Bundes und der Länder zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, am Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik eine

Tenure-Track-Professur, Bes.-Gr. W1, befristet, mit Tenure Track auf Bes.-Gr. W3, unbefristet

für das Fachgebiet "Cyber-Physical Systems in Mechanical Engineering" zu besetzen.

Mit dieser Professur will die Technische Universität Berlin den wissenschaftlichen Nachwuchs in der frühen Karrierephase ansprechen und fördern. Die Tenure-Track-Professur ist zunächst auf drei Jahre befristet. Sie soll um weitere drei Jahre verlängert werden, wenn sich die*der Stelleninhaber*in bewährt und der Verlängerung zustimmt. Nach in der Regel sechs Jahren erfolgt die Berufung auf eine Lebenszeitprofessur, wenn die im Rahmen der Besetzung der Tenure-Track-Professur schriftlich festgelegten Evaluationskriterien und die Einstellungsvoraussetzungen für eine Lebenszeitprofessur erfüllt werden. Informationen zu den Evaluationskriterien können auf der Webseite der Technischen Universität Berlin unter
?url=https%3A%2F%2Fwww.vm.tu-berlin.de%2Fmenue%2Fservice%2Ftt_professuren%2Fcyber_physical_systems_in_mechanical_engineering%2F&module=jobs&id=161282" target="_blank" rel="nofollow">https://www.vm.tu-berlin.de/menue/service/tt_professuren/cyber_physical_systems_in_mechanical_engineering/
eingesehen werden.

Die Professur soll eine Brückenfunktion zwischen den Disziplinen der Informatik, der Kybernetik und dem Maschinenbau für die Erforschung cyber-physischer Systeme im Maschinenbau wahrnehmen und somit nachhaltige Impulse für eine exzellente Forschung und Lehre der TU Berlin geben. Es sind neuartige Methoden zum Entwurf von cyber-physischen Systemen auf Basis valider Modelle unter Berücksichtigung der komplexen Eigenschaften zu erforschen und potenzielle Anwendungsgebiete zu erschließen. Folgende Bereiche in Lehre und Forschung sind vorgesehen:

Methodenentwicklung zur frühen Bewertung, Validierung und Verifikation von cyber-physischen Systemen,

Neuartige und umfassende Modellierung zur Beschreibung der Systeme und ihrer Eigenschaften,

Erforschung von Methoden für die Analyse und Regelung komplexer Maschinennetzwerke, z. B. in industriellen Produktionsprozessen oder zur Koordinierung des Verkehrs,

Entwicklung von Methoden der Adaptivität und des maschinellen Lernens in komplexen Maschinennetzwerken.

Die Lehre umfasst das ingenieurwissenschaftliche Bachelor- und Masterstudium. Die Entwicklung der Curricula sowie die Mitwirkung in der Verbundforschung und akademischen Selbstverwaltung sind Teil des Aufgabengebietes.

Es müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 102c BerlHG in Verbindung mit § 102a BerlHG erfüllt sein. Hierzu gehören insbesondere ein abgeschlossenes technisch-naturwissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt in Maschinenbau, Technische Informatik, der Techno-Physik oder -Mathematik, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie pädagogische Eignung, die durch ein Lehrportfolio dokumentiert wird (nähere Informationen zum Lehrportfolio siehe Webseite der Technischen Universität Berlin, Direktzugang 144242).

Erwartet werden Publikationen auf dem Fachgebiet in referierten, insbesondere in führenden internationalen Fachzeitschriften. Erwünscht sind Erfahrung in der Einwerbung kompetitiver Drittmittel, die Einbindung in die internationale Forschung und Projektarbeit in den genannten Gebieten. Weiterhin erwünscht ist eine Qualifikation im Bereich Führung in der Wissenschaft und Forschung oder Berufserfahrungen im industriellen Umfeld des Maschinenbaus, vorzugsweise mit Führungsaufgaben und mit ausgewiesenen Fachkenntnissen im Bereich der cyber-physischen Systeme. Gender- und Diversitykompetenz sowie Engagement in der Wissenschaftskommunikation und im Wissens- und/oder Technologietransfer runden Ihr Profil ab. Bei nicht deutschsprachigen Bewerber*innen wird eine Selbstverpflichtung zum schnellen Erlernen der deutschen Sprache erwartet. Sehr gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerber*innen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Technische Universität Berlin bietet ihren Tenure-Track-Professor*innen ein strukturiertes Mentoring, um sie in ihrer Karriereentwicklung zu unterstützen. Sie schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt Sie und Ihre Familie mit dem Dual Career Service beim Wechsel nach Berlin.

Bewerbung und weitere Informationen:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Darstellung des wissenschaftlichen bzw. beruflichen Werdegangs, Zeugnisse, Lehrportfolio - siehe Webseite der Technischen Universität Berlin, Direktzugang 144242, Schriftenverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen) vorzugsweise per E-Mail an personal vm.tu-berlin.de . Die Bereitstellung von elektronischen Unterlagen über Cloud-Dienste wie WE-Transfer oder Dropbox o. ä. wird nicht akzeptiert. Sollten Sie Ihre Bewerbung in Papierform einreichen wollen, richten Sie diese bitte (inkl. einer digitalen Version auf USB-Stick) an die Technische Universität Berlin - Der Präsident - Dekan der Fakultät V, Prof. Dr. Utz von Wagner, Sekr. H11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin. Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.

Der Umfang der eingereichten Unterlagen sollte 30 Seiten nicht überschreiten. Die Berufungskommission fordert ggf. weitere Unterlagen zu einem späteren Zeitpunkt nach. Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: ?url=https%3A%2F%2Fwww.abt2-t.tu-berlin.de%2Fmenue%2Fthemen_a_z%2Fdatenschutzerklaerung%2F&module=jobs&id=161282" target="_blank" rel="nofollow">https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/
oder Direktzugang: 214041.

Fakten

ID: 87724

Technische Universität Berlin - Der Präsident - Dekan der Fakultät V, Prof. Dr. Utz von Wagner, Sekr. H11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Web

In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 161282.


More job offers worldwide on jobs.myScience.org


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |