Professur für Evangelische Theologie (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Altes Testament

     
Employer
Published
WorkplaceOldenburg, Niedersachsen, Germany
Category
Position

Description

Navigation

Skiplinks

  • Zum Inhalt springen
  • Zur Suche springen
  • Zur Hauptnavigation springen
  • Zur Zielgruppennavigation springen
  • Zur Brotkrumennavigation springen
  • Zum Sprachauswahlmenü springen


  • Verwaltungsportal Portal of the Administration


Stellenangebote

Datenschutzhinweise

Hinweise für Bewerber/innen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren

Siehe auch

  • Anschubfinanzierung für Nachwuchsgruppen
  • Berufsausbildung an der Uni
  • Freiwilliges Jahr
  • Liste externer Jobbörsen
  • Stipendien/ Promotionsstipendien


Stellenausschreibungen als News-Feed abonnieren

An der Fakultät IV - Human- und Gesellschaftswissenschaften - ist am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Evangelische Theologie (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt Altes Testament

zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören

  • die Vertretung des Faches in der Lehre in seiner gesamten Breite (Religionsgeschichte, biblische Literaturwissenschaft, Theologien des AT, Geschichte Israels, Hermeneutik)
  • die Sicherung der Lehre in allen BA/MA-Studiengängen sowie im Fachmaster "Ökumene und Religionen"
  • die Forschung und Vermittlung alttestamentlicher Perspektiven in sozial-, religionswissenschaftlichen und kulturgeschichtlichen Zusammenhängen gemäß den Schwerpunkten der Fakultät (u. a. Ideengeschichte, Gegenwartsdiagnosen, kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierungen, Religion und Kultur - Ökumene und interreligiöse Theologie) und des Instituts
  • die Mitarbeit in den internationalen Kooperationen des Instituts


Vorausgesetzt werden:

  • hervorragende und durch Veröffentlichungen nachgewiesene Kenntnisse und eigenständige Forschungsergebnisse im Fach Altes Testament
  • die (didaktische) Fähigkeit, diese Kenntnisse in der Lehre zu vermitteln
  • die nachgewiesene Fähigkeit, Drittmittel (auch in Verbundprojekten) einzuwerben
  • Erfahrungen in interdisziplinären und internationalen Kooperationen


Wünschenswert wäre die Mitwirkung im Bereich "Interkulturelle Jüdische Studien".

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 25 NHG. Zur Erhöhung des Frauenanteils sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist bei Bedarf teilzeitgeeignet.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriftenverzeichnis, Bericht über die bisherigen Forschungsaktivitäten mit Drittmitteleinwerbungen der letzten 5 Jahre, Forschungskonzept, Übersicht über bisher abgehaltene Lehrveranstaltungen) sind bis zum 06.12.2019 bevorzugt in elektronischer Form (zusammengefasst in einem PDF) zu richten an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät IV, z. H. der Dekanin, Prof. Dr. Dagmar Freist, 26111 Oldenburg, E-Mail an fk4 yq0 @uo l.de 6x+7s .

Chri dlirf sti na Os net+ wal d 0y0q ( ch rist 03ib3 ina .o sw 99f ald@ uo l.d e qhtw) (Stand: 07.11.2019)

Web

In your application, please refer to myScience.de and reference JobID 151184.


More job offers worldwide on jobs.myScience.org

Related News



This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |