Beauftragte*r für Brandschutzangelegenheiten und Notfallmanagement in der Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz

     
Anbieter
Erschienen
Frist
ArbeitsortMünster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Stellenausschreibung

Die WWU Münster ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und mit rund 45.000 Studierenden sowie rund 7.115 Beschäftigten und ca. 200 Gebäuden eine der größten Universitäten Deutschlands. Sie ist zusammen mit dem Universitätsklinikum der größte Arbeitgeber des Münsterlandes.

Die Verwaltung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Beauftragte*n für Brandschutzangelegenheiten und Notfallmanagement

in der Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz. Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt zz. 39 Stunden 50 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Vor¬aussetzungen bis Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung der Verantwortlichen und Beschäftigten der Universität in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes und des Notfallmanagements sowie bei der Umsetzung von geltenden rechtlichen, behördlichen, normativen und WWU-internen Anforderungen und Überwachung deren Einhaltung
  • Koordination und Begleitung von Brandschauen und wiederkehrenden bauaufsichtlichen Prüfungen innerhalb der universitären Einrichtungen sowie Hinwirken auf die Mängelbehebung
  • Organisation und Durchführung von Brandschutzunterweisungen, Löschübungen und Evakuierungsübungen
  • Organisation und Begleitung der Ausbildung der Brandschutzhelfer*innen inkl. der Anpassung der Ordnungen
  • Kontrolle der Flucht- und Rettungspläne inkl. Erarbeitung von Korrekturvorschlägen
  • Unterstützung der bestellten Brandschutzbeauftragten bei der Erfüllung derer Aufgaben

Ihr Profil:

  • Voraussetzung für die Tätigkeit ist ein abgeschlossenes, naturwissenschaftliches oder technisches (Fach)-Hochschulstudium
  • Nachgewiesene Ausbildung als Brandschutzbeauftragte*r und regelmäßige Fortbildung
  • Einschlägige und fundierte Kenntnisse der rechtlichen und normativen Anforderungen an
  • Brandschutz und Notfallmanagement
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Brandschutzbeauftragte*r (vorzugsweise im Hochschul- oder
  • Forschungsbereich) oder Erfahrung durch Tätigkeiten bei Feuerwehr
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes sind wünschenswert
  • Überzeugungskraft, Kooperationsfähigkeit, Flexibilität und Eigeninitiative sowie Fähigkeit zu Motivation und Sensibilisierung
  • Sichere Anwendung der gängigen MS Office Programme, SAP-Kenntnisse sind wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Gewinn:

  • Verantwortungsvolle, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben
  • Freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und ein familienfreundliches Umfeld
  • Individuelle Einarbeitungsprogramme
  • Attraktive betriebliche Altersvorsorge

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Die WWU bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 17.05.2019 an die

Westfälische Wilhelms-Universität
Rektorat - Der Kanzler - Dezernat 3.5
Herrn Sven Overmann
Kennziffer: 19810021
Schlossplatz 2 - 48149 Münster
E-Mail: sven.overmann [at] uni-muenster[.]de

Web www.uni-muenster.de/Rektorat...
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 145655.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at