Universitätsprofessur (Bes.-Gr. W2) für’Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von migrations- und geschlechts-spezifischen Bildungsprozessen’ - Universität Duisburg-Essen

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortEssen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen.
Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in For- schung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtig-.
An der Universität Duisburg-Essen ist in der

Fakultät für Bildungswissenschaften
zum nächstmögli- chen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:
Universitätsprofessur (Bes.-Gr. W 2) für

,,Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von migrations

- und geschlechts-

spezifischen Bildungsprozessen"

Der/Die Stelleninhaber/in vertritt das Fach Erziehungswissenschaft in dem genannten Schwerpunkt.
Es werden innovative Beiträge an der Schnittstelle von interkultureller Bildung und Geschlechterforschung erwartet.
Die Lehrleistungen (9 SWS) sind vornehmlich im bildungswissenschaftlichen Studium der . Dabei soll der/die Bewerber/in zur Qualitätsentwicklung der Lehrerbildung bei- tragen. Erwartet werden Veröffentlichungen in hochrangigen, referierten Publikationsorganen sowie der ausge- schriebenen Position angemessene Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, kompeti-. Es handelt sich um eine Professur im Rahmen des Netzwerks Frauenund Geschlechterforschung NRW. Daher wird ein Engagement im Netzwerk Frauenund Geschlechterforschung erwartet. Wün- schenswert ist ebenso ein Engagement in den zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen der Univer- sität, dem Essener Kolleg für Geschlechterforschung und dem Interdisziplinären Zentrum für Integrati- onsund Migrationsforschung (InZentIM). Die Universität Duisburg-Essen legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Didaktische Vorstel- lungen zur Lehre - auch unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen - sind dar- zulegen.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW. Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://uni- due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an . Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berück- sichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichun- gen, Unterlagen zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Zeugniskopien, Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspektiven an der Universität Duisburg- Essen, Angaben über eingeworbene Drittmittel, Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung so- . Mai 2019 zu richten an den

Dekan der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, Herrn Univ.- Prof. Dr. Horst Bossong, dekanat bildungswissenschaften.uni-due.de.
Weitere Informationen zur Stelle, deren Einbettung in die Universität Duisburg-Essen sowie in die Fa- .uni-due.de/biwi/stellenausschreibungen

16.04.19

Web

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 145634.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at