1 x 0, 5 Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Doktorand/in)

     
Anbieter
Erschienen
Frist
ArbeitsortBremen, Bremen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Doktorand/in)

An der Universität Bremen ist im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft an der Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Institutioneller Wandel (Prof. Dr. Michael Rochlitz) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Doktorand/in) - Entgeltgruppe 13 TV-L (50%) für die Dauer von 3 Jahren - unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.
Arbeitsgebiet:

Die Professur beschäftigt sich mit politökonomischen Fragestellungen und institutionellem Wandel in Gesellschaften, die sich in der Transition von planwirtschaftlichen zu marktwirtschaftlichen Systemen befinden. Regional besteht ein Fokus auf Russland sowie der Volksrepublik China, aber auch auf anderen Transformationsgesellschaften wie z.B. die Ukraine, Belarus, Vietnam und Nordkorea.

Gegenwärtige thematische Schwerpunktprojekte sind die Auswirkungen von Anti-Korruptionskampagnen auf wirtschaftliches Wachstum, der Einfluss von Medien, sozialen Netzwerken und neuen Technologien auf institutionellen Wandel, die politische Ökonomie von Modernisierungsblockaden in Russlands Industriestädten, sowie die Rolle von Polizei und Geheimdiensten im Bezug auf Eigentumsrechte in Russland und China. Methodisch arbeiten wir hauptsächlich quantitativ (mit besonderem Fokus auf randomisierte experimentelle Studien), quantitative Forschungsprojekte werden aber oft auch durch qualitative Studien ergänzt.

Institutionell ist die Professur mit dem vom BMBF geförderten Verbundprojekt ,,Modernisierungsblockaden in Wirtschaft und Wissenschaft der DDR" (Mod-Block-DDR) affiliiert (?url=https%3A%2F%2Fwww.uni-bremen.de%2Fguenther%2Fdrittmittel%2Flaufende-drittmittelprojekte%2F&module=jobs&id=145632" target="_blank" rel="nofollow">https://www.uni-bremen.de/guenther/ drittmittel/laufende-drittmittelprojekte/), sowie mit der Forschungsstelle Osteuropa (FSO) an der Universität Bremen (?url=https%3A%2F%2Fwww.forschungsstelle.uni-bremen.de%2F&module=jobs&id=145632" target="_blank" rel="nofollow">https://www.forschungsstelle.uni-bremen.de/), und dem ,,International Center for the Study of Institutions and Development" (ICSID) an der Higher School of Economics in Moskau (https://iims.hse.ru/en/csid/ ).

Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im oben skizzierten Themenbereich
  • Durchführung eigener empirischer Forschungsarbeiten und Anfertigung einer Dissertation im oben skizzierten wissenschaftlichen Kontext
  • Präsentation der Ergebnisse in Wissenschaft, Politik und der breiten Öffentlichkeit
  • Teilnahme und Präsentation der Ergebnisse bei wissenschaftlichen Konferenzen
  • Organisatorische Unterstützung der Professur


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- oder Masterstudiengang mit insgesamt mindestens 300 CP) in einem sozial- und/oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach
  • Ausgeprägtes Interesse an den Schwerpunktthemen der Professur
  • Gute Kenntnisse in den Methoden der quantitativen und/oder qualitativen Sozial- und Wirtschaftsforschung sowie Statistik
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind ein Plus, aber nicht unbedingt erforderlich
  • Kenntnisse einer regionalen Sprache des Forschungsbereichs (Russisch, Ukrainisch, Chinesisch...) sind definitiv von Vorteil
  • Teamorientierung und wissenschaftliche Neugierde


Arbeitsbedingungen:

  • Einen Vertrag als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/in für 3 Jahre
  • Freiraum zur eigenständigen Forschung im Rahmen einer Promotion
  • Anbindung an die Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) sowie an die Forschungsstelle Osteuropa (FSO) der Universität Bremen, mit einem breiten Angebot an Kursen, Workshops, Konferenzen etc.
  • Unterstützung durch die Professur im Aufbau eigener wissenschaftlicher Netzwerke in Russland und China, z.B. durch Aufenthalte am Institute for the Study of Institutions and Development an der Higher School of Economics in Moskau, oder an der East China Normal University in Shanghai
  • Mitarbeit in einem jungen, internationalen Team am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen
  • Gelegenheit zur methodischen Weiterbildung, Teilnahme an Summer Schools, Möglichkeit von Forschungsaufenthalten im Ausland etc.


Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbung und Frist

Senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen einschließlich einer elektronischen Kopie Ihrer Abschlussarbeit (sofern bereits abgeschlossen) bis zum 19.05.2019 unter Angabe der Kennziffer A127/19 an:

Universität Bremen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Prof. Dr. Michael Rochlitz, Professur für VWL, insbesondere Institutioneller Wandel, Max-von-Laue-Str. 1, 28359 Bremen oder per Email an die Email-Adresse: michael.rochlitz [at] uni-bremen[.]de

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Michael Rochlitz ( michael.rochlitz protect me ?! uni-bremen protect me ?! .de ) gerne zur Verfügung.

Erstellt am 18.04.19 von Alexandra Gutherz

Web

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 145632.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at