Professur für digitale Geschichte

     
Anbieter
Erschienen
Frist
ArbeitsortGießen, Hessen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Im

Fachbereich Geschichtsund Kulturwissenschaften
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

W2-Professur für digitale Geschichte

unter Beachtung des § 61 Abs.
7 HHG

als gemeinsame Berufung mit dem

,,Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung
  • Institut der Leibniz-Gemeinschaft"
    zu besetzen; es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach § 62 HHG.
    Mit dem im Folgenden beschriebenen fachlichen Profil ist das Fachgebiet in Forschung und Lehre zu vertreten:

    Voraussetzungen:
    Die Bewerberin/Der Bewerber muss auf dem Gebiet der digitalen Geschichte . Erwünscht sind Schwerpunkte in der Geschichte und dem kulturellen Erbe Ostmitteleuropas und Erfahrungen in der Entwicklung digitaler Wissensressourcen und . Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, sich in die inhaltlichen und regionalen . Die Kenntnis einer osteuropäischen Sprache ist von Vorteil. International sichtbare Forschungsarbeiten sowie Erfolge in .B. DFG, BMBF) werden ebenfalls vorausgesetzt. Erwünscht sind außerdem Erfahrungen im Management von Projekten oder Verbundstrukturen.

    Aufgaben:
    Die Professur soll zum einen aktiv zur Entwicklung der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) beitragen und zum anderen den Aufbau der Forschungsinfrastrukturen des Herder-Instituts . Auch wird die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Forschungsfeldes . Von der Professur sollen eigenständige Projektund Drittmittelanträge im Bereich der digitalen Geschichte entwickelt, beantragt und geleitet werden; sie soll außerdem mit . Erwünscht ist ein strategisches Interesse an der Kooperation mit universitären wie außeruniversitären Partnern in Ostmitteleuropa zu Fragen der Digital Humanities.
    Zudem wird die Mitarbeit im Historischen Institut der JLU, in den Zentren der JLU Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) sowie im Rahmen der Herder Institute Research Academy (HIRA) erwartet.
    Genderaspekte in Forschung . Lehrangebote sind im Bereich der fachhistorischen und interdisziplinären BAund MA-Studiengänge (so im Lehrangebot der Fachjournalistik Geschichte und im GiZo-MA ,,Interdisziplinäre Studien zum . Zudem werden praxisorientierte Veranstaltungen zur digitalen Geschichte erwartet, wofür die Bestände und . Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir . Aufgrund des . Die JLU verfolgt auch das Ziel einer verstärkten Gewinnung von Führungskräften mit Genderund . Die JLU versteht sich als familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und . Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des

    Aktenzeichens 4-35/18
    mit den erforderlichen Unterlagen, einschließlich aussagefähiger Belege über Ihre pädagogische Eignung bis zum

    20.01.2019
    an den

    Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein- .
    Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei . Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach . Zu den Einstellungsvoraussetzungen und erforderlichen Bewerbungsunterlagen wird empfohlen, unsere Hinweise unter ?url=http%3A%2F%2Fwww.uni-giessen.de%2Fstellenmarkt%2Fmerkblatt.pdf&module=jobs&id=140887" target="_blank" rel="nofollow">www.uni-giessen.de/stellenmarkt/merkblatt.pdf zu beachten.
Web www.uni-giessen.de/stellenmarkt... [PDF]
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 140887.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at