Juniorprofessur für ’Psychological Assessment of Person-Situation-Dynamics’

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortBerlin, Berlin, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Juniorprofessur für "Psychological Assessment of Person-Situation-Dynamics"

Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Psychologie

An der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Psychologie ist eine

 

Juniorprofessur für "Psychological Assessment of Person-Situation-Dynamics"

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

 

Im Rahmen der Juniorprofessur soll die Transaktion von Situationen und Personen untersucht werden und dabei ein besonderer Schwerpunkt auf die psychologische Diagnostik dieser Prozesse gelegt werden. Entsprechend erwünscht ist ein Hintergrund in psychologischer Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie sowie Erfahrungen in der Konstruktion von Instrumenten zur Erfassung von Situationswahrnehmung. Aufgrund der Ausrichtung der Juniorprofessur ist Erfahrung in der Erhebung, Auswertung und Publikation von entsprechenden Forschungsdaten ebenso wünschenswert.

 

Die Juniorprofessur kooperiert in Lehre und Forschung eng mit der W3 Professur ,,Psychologische Diagnostik". Daher soll Lehrerfahrung in psychologischer Diagnostik vorhanden sein.

 

Erwartet wird darüber hinaus eine besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Forschung, welche z. B. durch eine herausragende Promotion und wissenschaftliche Publikationen nachgewiesen werden kann. Eine internationale Ausrichtung (z. B. Kollaborationen oder Forschungsaufenthalte) sind von Vorteil, ebenso wie Erfahrung im Umgang mit oder der Einwerbung von Drittmittelprojekten.

 

Der Bereich der Psychologischen Diagnostik und das Psychologische Institut der Humboldt-Universität zu Berlin legen einen besonderen Schwerpunkt auf ,,Open Science". Bewerber (m/w/d) werden daher gebeten darzulegen, wie sie ,,Open Science" bereits in Forschung und Lehre umgesetzt haben oder umzusetzen gedenken.

 

Die Anforderungen für die Berufung gemäß § 102 a des Berliner Hochschulgesetzes müssen erfüllt werden.

 

Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Dekan der Lebenswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Grimm, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an berufungen.lewi [at] hu-berlin[.]de zu richten. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen auf unserer Webseite: https://hu.berlin/lewi_berufung. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Web

www.hu-berlin.de , Weitere informationen
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 139921.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at